Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Hilfe und Heilung
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 14.11.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott lässt sich nicht spotten!

Vielleicht wird das Haus Juda, wenn sie hören von all dem Unheil, das ich ihnen zu tun gedenke, sich bekehren, ein jeder von seinem bösen Wege, damit ich ihnen ihre Schuld und Sünde vergeben kann.

Jeremia 36,3

Auch wenn Gottes Güte lange währt:
Wer ihn verachtet und nicht ehrt
kommt bald unter Gottes Gericht -
wer sich bekehrt, hingegen nicht!

Frage: Sind wir uns bewusst, dass Gott zwar „langsam zum Zorn“ ist, aber fortdauernde und zunehmende Sünde sein gerechtes Gericht zur Folge haben wird?

Tipp: In Nahum 1,3 lesen wir: „ Der HERR ist langsam zum Zorn, aber von großer Kraft, und er lässt gewiss nicht ungestraft.“ Man braucht nur die täglichen Nachrichten mit den immer häufiger und heftiger werdenden Tsunamis, Hurrikans, Erdbeben, Feuersbrünsten (wie aktuell in Kalifornien) usw. anzuschauen um zu erkennen, dass Gott sich nicht spotten lässt. Wie wir aus der Bibel wissen wird dies noch zunehmen – man denke alleine an die Zornesschalen in Off. 16. Aber wer lässt sich durch die Warnschüsse und Prophezeiungen der Bibel und sogar der Medien (zumindest wenn sie ehrlich sind) warnen? Wohl dem, der den einleitenden Bibelvers beherzigt und sich vom bösen, gottlosen Weg trennt und sich zu Gott bekehrt! Wahren Gotteskindern ist sogar verheißen „diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll“ (Lukas 21,36)! Gehören Sie auch zu dieser Schar?

Hilfe und Heilung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Fürsorgegedichte-Menüs geblättert werden)


Am Abend wenn nach des Tages Müh


Wenn nach des Tages Müh und Last,
am Abend ich mich setze zur Rast
und noch einmal den Tag bedenke,
meinen Blick zum Himmel lenke.
Dann lehn ich an dein Kreuz mich an,
hab Dank Herr, für das was du getan.

Dann darf ich betend zu dir bringen,
was mir heute wollte nicht gelingen.
Die Ungeduld, den Neid, den Streit.
Für manches Wichtige keine Zeit.
Die Tränen die ich hab geweint,
weil alles mir verloren scheint.
Die Sorgen die tief in mir wühlen,
den Schmerz den ich heut musste fühlen,
die Angst, die Not, Gefahr und Pein,
dass ich mich fühlte so allein.
All das darf ich jetzt dir abgeben
Ich bitt dich, gib mir Trost und Mut zum Leben.

Du kennst die Ängste, kennst die Pein,
du bist der Herr allen Geschehens.
Ich bitt dich, wollst mir gnädig sein
und hörn die Stimme meines Flehens.

Du kennst das Ziel, du kennst die Zeit,
du Herr hast alles in deinen Händen.
Kennst meinen Kummer, kennst mein Leid,
tu dich doch tröstend zu mir wenden.

Ach hilf mir anders Herr zu denken,
Zeig mir was Gutes ist geschehn,
tu meine Gedanken von mir ablenken
was ich vergaß, das lass mich sehn.

Du füllst mein Herz mit Dankbarkeit,
der Schmerz im Herzen kommt zur Ruh.
Meine Gedanken werden wieder weit,
aus meinem Ich, wird jetzt ein Du.

Ich danke dir Herr Jesus Christ,
dass du mit mir gewesen bist.
dass du behütet hast den Tag,
der mir so schwer am Herzen lag.

Du hast behütet und bewahrt,
Herr nicht nur mich, auch meine Lieben,
bist bei uns auf der Lebensfahrt,
im Lebensschifflein stets geblieben.

Ich danke dir für all dein Lieben,
ich danke dir für deine Treu,
dass du Herr bist bei uns geblieben
und das Herr jeden Tag aufs neu.
Hab Dank, dass ich gewiss darf sein,
du lässt uns auch morgen nicht allein.


(Autor: Elvira Strömmer)


  Copyright © by Elvira Strömmer, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Fürchte dich nicht! (Themenbereich: Sorgenlast abgeben)
Da bin ich wieder (Themenbereich: Sorgenlast abgeben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Sorgenlast



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...