Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Ehe und Familie
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.05.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Es gibt nichs Schöneres als wenn Gott uns beisteht.

Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören, ich bin bei ihm in der Not. Ich will ihn herausreissen und zu Ehren bringen.

Psalm 91,15

Du brauchst nicht zu verzagen,
denn du bist nicht allein.
Gott will die Sorgen tragen
und immer mit dir sein.

Frage: Rufen wir Gott denn auch an wenn wir in der Not sind?

Vorschlag: Es gibt viele Menschen, die jammern und klagen die ganze Zeit und bemitleiden sich selbst, anstatt den Namen Gottes, des Allerhöchsten anzurufen und ihm zu vertrauen. Geben Sie Gott die Gelegenheit, Ihnen zu helfen. Manchmal braucht es etwas Geduld aber Gott steht zu seinem Wort. Lesen Sie den Tagesbibelvers nochmals ganz genau durch und freuen Sie sich daran.

Ehe und Familie

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ehe- und Familiengedichte-Menüs geblättert werden)


Vaterliebe

Gedicht


In diesen qualvollen Augenblicken,
stand es vor mir,
mein Kind.
Sein Gesicht,
wie bedeckt,
mit weit aufgerissenen Augen!
Bis hinter den Horizont
seiner Seele
konnte ich sehen!
Dort, abgrundtief,
quoll die dunkle Glut!
Auflodernd,
entfachte sie
brennende Verzweiflung!
Gebar eine alles ausfüllende
Angst!
Angst der Verlorenheit!
Angst vor dem Verlassenwerden!
Verlassensein von seinem Papa!

Entsetzen fuhr,
wie ein Schwert,
in meine Seele!
Augenblicke des Erschreckens,
des Erinnerns,
des Ekennens,
dieser alles lähmen wollenden
Angst!
Angst der einsamen Verlorenheit
in mich selbst!
Auch du?
Du mein Kind,
mußt durch so eine Dunkelheit?
Diese Zeiten der Einsamkeit?
Du mein Kind,
mein Töchterchen?
Ich konnte nicht!
Ich durfte nicht!
Dich beschützen!

Traurigkeit!
Wollt mich ersticken.
Ersticken jede Regung!
Da!
Ein warmer Regen,
spülte die kalte Asche
des Vergangenen von mir.
Erweckte in mir den Samen!
Ließ aufsprießen,
in diesem Augenblick,
die Saat!
Die Saat der Vaterliebe!
Die ER!
ER, der die Liebe ist,
einst in mich gelegt hat!
Aus der unendlichen Ewigkeit,
fließt sie aus IHM!
Durch mich, zu ihr
meinem Töchterchen!

Ich legte meine Arme um sie!
Zog sie sanft an mein Herz!
Ein letztes Schluchzen
erschütterte ihren kleinen Körper.
Es brauchte wenig Worte.
Die Panik wich!
Wie in Samt und Seide gekleidet,
kam sie zurück.
Die Geborgenheit!
Die Geborgenheit der Vaterliebe!
Schenkte ihr, neu
kindliche Vertautheit
zu ihrem Papa!
Wurde mir so,
wieder mal zum Geschenk!
Ein Geschenk der Liebe!
Der Liebe meines Kindes!
Ich darf Vater sein,
weil du mein Gott, unser Vater bist!


(Gedichte-Autor: Manfred Reich)


  Copyright © by Manfred Reich, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...