Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gebote Gottes
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.01.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus von ganzem Herzen lieben

Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, wenn ihr meinen Geliebten findet, was sollt ihr ihm berichten? Dass ich krank bin vor Liebe!

Hohelied 5,8

Jesus Christus, Dich will ich lieben, Du, mein Begehr,
für Dich will ich ganz leben, denn ich lieb Dich sehr!
Wann darf ich Dich sehen, wann wirst Du endlich kommen,
wann holst Du Deine Brautgemeinde – all die Frommen?

Frage: Liebe ich Jesus Christus entsprechend dem obersten Gebot von ganzem Herzen und allen meinen Kräften?

Tipp: Der heutige Bibelvers bezieht sich auf Jesus und seine Brautgemeinde, welche ihn sucht und sich nach Gemeinschaft mit Jesus sehnt! Gerade jetzt, wo wir angesichts vieler Zeichen auf die Entrückung warten, kommt dies besonders zum tragen. Weltweit sieht man daher bei „klugen Jungfrauen“ (Matth. 25) wie sie Jesus herbeisehnen und nach weiteren Zeichen seines Kommens Ausschau halten. So wie sich jedes verliebte Paar nach Gemeinschaft sehnt, so ist dies auch beiderseitig(!) bei Jesus und der Brautgemeinde der Fall. Christen die Jesu Kommen nicht herbeisehnen und „krank vor Liebe“ sind, sollten ihren geistlichen Stand dringend prüfen! Es ist gerade ein Zeichen der „törichten Jungfrauen“, dass ihr Liebesfeuer am erlöschen ist! Lasst uns also für Jesus Christus brennen, für Sein Kommen bereit sein und Ihn weiter „herbeisehnen“!

Gebote Gottes

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gottes Gebote machen Sinn!


Auch wenn es seit Jahrtausenden und überall auf der Welt ständig wiederholt wird, so wird die Aussage, man könne sein Leben nicht nach der Bibel ausrichten, geschweige denn noch ein Geschäft führen oder gar Politik machen, doch nicht wahr: Was wir sehen, ist doch, dass die ganze Welt sich mehr und mehr gegen die Bibel stellt und gleichzeitig alles mehr und mehr den Bach abgeht.
Schauen wir uns doch einige Gebote der Bibel an, die belegen, wie gut Gottes Gebote sind!

1. Sich nicht an Zeichendeuter wenden!

Darunter fallen alle Formen der Zukunftsdeutung (Kartenlegen, Handlinien deuten, Astrologie, aber auch Feng Shui, Yoga, Geisterbeschwörung, Channeln usw.). Immer mehr Politiker und immer mehr Wirtschaftsführer lassen sich hier "beraten". Dementsprechend schlecht sind auch ihre Entscheidungen. Schade ist vor allem, wie viele unter den daraus resultierenden negativen Konsequenzen zu leiden haben!

Aber auch im privaten Bereich ist das Einlassen auf den Okkultismus brandgefährlich: Viele, die sich mit esoterischen Dingen beschäftigen, zu denen auch die Zukunftsdeutung gehört, leiden unter Depressionen und Psychosen, die teuer behandelt werden müssen, und mancher endete als unheilbarer Fall in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrie.

Aus eigenen schlechten Erfahrungen lasse ich die Finger von diesem Unsinn: Meine Mutter hatte sich immer wieder die Karten legen lassen; als ich fünfzehn war, stand sie kurz vor dem Suizid. Das hat bei mir seelische Verletzungen hervorgerufen, unter denen ich teilweise noch heute leide.

2. Gier

In der Bibel ist die Gier als Todsünde gebrandmarkt worden. Trotzdem schaffen es dubiose Finanz- und Vermögensberater mit geradezu hirnrissigen Angeboten, Menschen ihr hart erarbeitetes Vermögen abzuschwatzen. Viele Insolvenzen - privat wie gewerblich - sind die Folge. Unsere derzeitige Finanzkrise zeigt, wie gewichtig die Probleme sind, die durch die Gier entstanden sind: Viele Menschen werden arbeitslos oder verlieren ihr Erspartes, ihre Altersvorsorge. Dahinter stehen Familien: Frauen, Kinder, Geschwister, Verwandte, die in irgendeiner Form mit unter dieser Krise leiden.

3. Homosexualität

Es ist erwiesen, dass insbesondere homosexuelle Männer überproportional häufig von Aids und anderen Infektionskrankheiten betroffen sind. Würden sie auf diese Sünde verzichten, dann würden die Krankenkassen und Rentenversicherungen Millionen, wenn nicht gar Milliarden sparen können, und den Betroffenen selbst ginge es besser.

4. Aushöhlung der Familie

Gesunde Familien sind das Rückgrat eines gesunden Staates. Durch die Vereinfachung des Scheidungsrechtes, durch die gesellschaftliche Akzeptanz von "Ehen ohne Trauschein" (wilde Ehen) und der Einführung des Lebenspartnerschaftgesetzes für Homosexuelle werden gesunde Familien ausgehöhlt.

Auch das Erziehungsgeld ist nicht richtig durchdacht: Es begünstigt Besserverdienende, während ärmere Familien benachteiligt werden. Ebenso ist es für mich persönlich ein Skandal, wenn selbst Millionäre und Milliardäre Kindergeld bekommen, während Hartz-IV-Familien dies als Einkommen angerechnet bekommen und das Arbeitslosengeld II dementsprechend gekürzt wird.

Eine Familienpolitik, die die Familien letztendlich zerstört statt sie zu fördern, ruiniert über kurz oder lang Staat und Gesellschaft. Die derzeitige katastrophale demografische Entwicklung mit den zu befürchtenden Beitragseinbrüchen und den daraus resultierenden Sozialkürzungen sind ein Warnsignal, ein anderes ist die geradezu epidemische Zunahme an seelischen Erkrankungen insbesondere bei Jugendlichen, Kindern und Alten.

Würden wir uns an die Bibel halten, würden sich viele Probleme von alleine lösen und andere gar nicht erst entstehen.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Bibel - Legende oder Wahrheit? (Themenbereich: Bibel)
Okkulte Bindungen (Themenbereich: Esoterik)
Lobsinget vor Freude! Der Vater ruft heute (Themenbereich: Bibel)
Zustände wie im alten Rom (Themenbereich: Wertezerfall)
Deutschland - tue Buße! (Themenbereich: Wertezerfall)
Folgen der Gottlosigkeit (Themenbereich: Wertezerfall)
Die Bibel - ein ganz besonderes Buch! (Themenbereich: Bibel)
Männer und Frauen im Gottesdienst (Themenbereich: Gottes Gebote)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Homosexualität
Themenbereich Habgier
Themenbereich Familie
Themenbereich Irrlehren
Themenbereich Werte
Themenbereich Gottes Gebote
Themenbereich biblische Lebenshilfe
Themenbereich Heilige Schrift



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem