Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Erlebnisberichte
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.09.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Simeon wartete auf Jesu Kommen - und durfte es erleben

Und siehe, es war ein Mensch namens Simeon in Jerusalem; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels; und der Heilige Geist war auf ihm.

Lukas 2,25

Lieber Herr Jesus, all die wahren Frommen,
warten sehnsüchtig auf Dein erneutes Kommen!
Welch großes Glück wird dieser Augenblick dann sein
für die Bereiten, deren Herz und Sinn ist rein!

Frage: Gleichen Sie diesem Simeon und warten Sie auch auf Jesu Kommen um Seine Brautgemeinde zu sich zu holen?

Tipp: Simeon wartete auf Jesu damaliges Kommen – und durfte es erleben. Auch heute warten angesichts der vielen Zeichen Gläubige auf Jesu Kommen. Aber wie damals wird es auch jetzt sein: Simeon wartete nicht nur auf den Erlöser, sondern Gottes Wort bezeugt, dass er gerecht und gottesfürchtig war – und das nicht nur in seinen eigenen sondern in Gottes Augen! Sind auch Sie in Gottes Augen gerecht und gottesfürchtig? Wir können Ihnen nur raten die (auslaufende) Gnadenzeit umgehend zu nutzen, sich anhand von Gottes Wort selbst demütig zu prüfen und wo nötig Buße zu tun!

Erlebnisberichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Das Gleichnis vom Bügeleisen



So tut nun Buße und bekehrt euch, daß eure Sünden vertilgt werden;

Apostelgeschichte. 3,19 (Luther 1912)


Ich bügele bei meiner Mutter die Wäsche, als mein Stiefbruder durch die Tür lugt. "Na, glättest du, was zerknittert ist?" meint er. "Ja", sage ich: " und in kurzer Zeit sieht es genauso zerknittert aus wie vorher!"
Genau wie im Leben, denke ich mir. Ist es bei mir nicht auch so?
Nachdenklich sehe ich das Bügeleisen an. Wie Jesus. Niemals vorher ist mir in den Sinn gekommen, Jesus mit einem Bügeleisen zu vergleichen. Und doch - es stimmt. Dieses Hemd zum Beispiel. Wie oft hatte ich es schon in Händen. Voller Knitterfalten nach dem Waschen. Dann kommt es mit dem Bügeleisen in Berührung und wird glatt und schön! Einige Tage später liegt es wieder vor mir. Kraus, als hätte es die Wärme des Plätteisens niemals gespürt. Dem Eisen ist das egal. Wenn auch das Hemd tausendmal zerknittert vor ihm liegt, es macht das Hemd wieder glatt. Aber nur, wenn es zu ihm gebracht wird. Nur, wenn dieses Kleidungsstück vor ihm liegt, kann es seine Falten verlieren!

Und nun zu Jesus.
Wenn ich mit meinen Sorgen zu ihm komme, bereue und ihn bitte: "Herr Jesus, der du am Kreuz für mich Sünder gestorben bist, befreie mich von meiner Schuld!" Dann tut er das. Ja, er macht mich frei und froh. Ich fühle mich nicht mehr zerknittert. Seine wärmende Liebe hüllt mich ein und macht meine zerknautschte Seele wieder glatt und schön.
Bald darauf hat die Sünde mich wieder im Genick und schüttelt mich und Sorgen und Ängste machen mir zu schaffen. Das Gesicht wird griesgrämig und faltig. Die Schultern hängen nach vorn und ich stehe wieder vor meinem Erlöser mit derselben Bitte, wie vor ein paar Tagen.
Was macht er? Schickt er mich weg? Nein. NEIN! Er nimmt mich wieder an.
Macht mich glücklich, dass die Sorgenfalten verschwinden, der Rücken wieder gerade wird und mein Gang aufrecht. Eben - glatt und schön. Es ist wie beim Bügeleisen. Ich darf immer wieder kommen. ABER! Ich muss meine Schuld bekennen und BEREUEN. Dann nimmt er mich immer und immer wieder in seine Arme und wärmt mich. Wenn ich voller Reue vor ihm liege, fragt er nicht: "Warum bist du schon wieder hier?" Nein, Jesus nicht! Wir Menschen hätten längst gesagt: "Es reicht, das war das letzte Mal, das ich dir aus der Patsche helfe. Sieh zu, wie du allein zurecht kommst. Du bist unverbesserlich". Das ist menschlich, so zu reagieren. Aber Jesus ist anders. Er hat sich für unsere Sünden ans Kreuz schlagen lassen. Er hat schon für unsere Sünden gelitten, als noch kein Mensch ahnen konnte, dass es uns jemals geben würde.
Und deshalb dürfen wir immer und immer wieder zu ihm kommen und uns an seiner Liebe wärmen. Eben wie das Hemd zum Bügeleisen kommen kann. Amen.


(Autor: Sabine Brauer)


  Copyright © by Sabine Brauer, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wer wird errettet? (Themenbereich: Gottes Gnade)
Erkennt die Geduld des HERRN (Themenbereich: Gottes Gnade)
Gott kann Dich brauchen! (Themenbereich: Gottes Gnade)
Die Waage... (Themenbereich: Vergebung erlangen)
Gott ist nicht käuflich! (Themenbereich: Gottes Gnade)
Der Reformationstag (Themenbereich: Gottes Gnade)
Der verlorene Sohn (Themenbereich: Gottes Gnade)
Lass dir an Meiner Gnade genügen (Themenbereich: Gottes Gnade)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Sünden
Themenbereich Gnade Gottes
Themenbereich Barmherzigkeit Gottes
Themenbereich Erlösung von Sünde



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...