Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Die Bibel
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesu Freund sein

Ihr seid Meine Freunde, wenn ihr tut, was Ich euch sage.

Johannes 15,14

Welch Vorrecht, Jesu Freund genannt zu werden,
das ist gewiss das allerhöchste Glück.
Wir sind doch nur ein Gast hier auf Erden.
Wir sehnen uns: Jesus, komme bald zurück!

Frage: Kann mich Jesus „Mein Freund“ nennen?

Tipp: Ist das nicht herrlich, dass uns Jesus Seine Freunde nennt, wenn wir tun, was Er uns sagt! Nichts lieber will ich sein, als Jesu Freund! Unser Gehorsam ist entscheidend dafür, dass Er mich Freund nennen kann. Die Freundschaft Jesu ist kostbarer als jede andere Freundschaft! Deshalb mache ich keine Kompromisse, wenn es um Jesus und Sein Wort geht!

Die Bibel - das Buch der Bücher

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibel-Menüs geblättert werden)


Nimmst Du die Bibel wörtlich?


An den theologischen Fakultäten wird oft die historisch-kritische Methode gelehrt, in der es darum geht, die Aussagen der Bibel auf ihren historischen Wahrheitsgehalt zu überprüfen: Vieles wird in dieser Interpretation zum Mythos, zur frommen Legende, die uns keine historische, sondern eine andere Wahrheit lehren will. Das hat allerdings weitreichende Konsequenzen! Die biblische Wahrheit wird im Ganzen hinterfragt.

So gibt es längst die "deistische Evolutionstheorie", die besagt, Gott habe die Entwicklung angestossen und lenkt sie in eine bestimmte Richtung. Damit aber wird der Sündenfall des ersten Menschenpaares abgeleugnet. In letztendlicher Konsequenz ist der Sühnetod Jesu dann nur noch fromme Legende oder ein Rettungsweg unter vielen anderen Möglichkeiten.

Jesu Wunder werden in diesem Zusammenhang meist als Legende oder Sage gedeutet oder tiefenpsychologisch interpretiert. Doch wird damit Jesu Macht und Jesu Göttlichkeit nicht verschwiegen? Müssen wir die Bibel wirklich als ein Buch sehen, das voller Mythen, Sagen und Legenden ist? Handelt es sich bei der Evolutionstheorie tatsächlich um eine längst bewiesene wissenschaftliche Tatsache?

Ich nehme die Bibel wörtlich, ich persönlich glaube an den Schöpfungsbericht, an den Sündenfall, an die Vertreibung aus dem Paradies. Der Brudermord Kains ist für mich eine historische Tatsache, genauso wie die babylonische Sprachenverwirrung. Und weil ich weiss, dass Jesus zugleich Gott und nicht nur Mensch ist, halte ich die Wunderberichte für absolut wahr. Dafür habe ich - wie ich meine - sehr gute Gründe:

1. Die Evolutionstheorie ist längst nicht bewiesen. Das Alter der Erde nach "wissenschaftlichen" Messmethoden ist alles andere als exakt. Zweifel an der Evolutionstheorie hat auch Dr. Werner Gitt, ein Mann, der unter anderem Ingenieurswissenschaft und Informatik studiert hat. Im Verlag "Wort und Wissen" gibt es eine Reihe von Publikationen, die sehr ausführlich auf die Schwächen der Evolutionstheorie eingeht und zeigt, dass sie längst nicht bewiesen ist. Auch bei Chick Gospel gibt es eine Reihe von Büchern im Angebot, die zeigen, dass die Evolutionstheorie erhebliche Lücken aufweist.

2. Die Bibel ist über mehrere Jahrhunderte geschrieben worden: Die einzelnen Schreiber kamen aus einem unterschiedlichen Umfeld, gehörten unterschiedlichen Berufen und Schichten an, hatten unterschiedliche Erfahrungen und Elternhäuser und setzten dadurch andere Schwerpunkte. Trotzdem kennt die Bibel nicht den geringsten Widerspruch; durch sie zieht sich die Erlösung durch Christus Jesus wie ein roter Faden.

3. Alle Versuche, die Bibel zu widerlegen, sind bisher fehlgeschlagen. Voltaire prophezeite, dass das Christentum sich nach spätestens einhundert Jahren erledigt hätte. Dies ist nicht eingetroffen, im Gegenteil: Das Christentum gibt es immer noch, und es wird bestehen bis Jesus kommt in Herrlichkeit.

4. Es ist auch eine Sache der Erfahrung: Menschen werden durch den lebendigen Glauben an Jesus positiv verändert; Gebete von Christen werden erhört. Seine Gebote habe ich als wahr erlebt. Die Warnung vor okkulten Praktiken - das weiss ich aus eigener, sehr schmerzlicher Erfahrung, an der ich beinahe zerbrochen wäre - sollte wirklich jeder beherzigen, der seelisch nicht kaputt gehen will.

5. Die meisten Prophezeihungen der Bibel haben sich erfüllt, und selbst Mathematiker müssen zugeben, dass es unwahrscheinlich ist, dass sich die restlichen, noch offen stehenden Entscheidungen nicht eintreten würden.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Schöpfung oder Evolution (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Lobsinget vor Freude! Der Vater ruft heute (Themenbereich: Bibel)
Die Bibel - Legende oder Wahrheit? (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Mein Lieblingsbuch - die Bibel (Themenbereich: Bibel)
Die Bibel - ein ganz besonderes Buch! (Themenbereich: Bibel)
Lies die Bibel ! (Themenbereich: Bibel)
Was bedeutet die Bibel für Dich? (Themenbereich: Bibel)
Wie erkenne ich Gottes Willen? (Themenbereich: Bibel)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Irrlehren
Themenbereich Bibelkritik
Themenbereich Heilige Schrift



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...