Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gott und seine Schöpfung
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.03.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir sollten Gottes Wunder in unserm Leben niemals vergessen und unbedingt andern weitererzählen.

Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige Herr.

Psalm 111,43

Schwindet dir oft auch der Mut,
und läuft alles nicht so gut,
hält dich trotzdem Gottes Hand,
die dich armen Sünder fand.

Frage: Jeder gläubige Mensch erlebt Gottes Wirken an sich persönlich. Was sollen wir, als Zeugen dieser Wohltaten jetzt machen?

Vorschlag: Gottes Wunder, die er an uns gewirkt hat, sollen niemals vergessen werden. Darum ist es so wichtig, dass wir die Wohltaten Gottes in unserm Leben andern Menschen weitererzählen. Der heilige Geist kann es dann sogar bewirken, dass suchende Menschen dadurch zum Glauben kommen.

Gott und seine Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Schöpfungsgedichte-Menüs geblättert werden)


Herbstliches Ahnen


Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt;
und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. Glaubst du das?

Johannes 11, 25-26


Der Herbst mit grauen Nebelschleiern,
zwingt in die Knie das schöne Werden.
Auch wir Menschen sind nur aus Staub
und werden im Tod wieder zur Erden.

Der Herbst lässt das Vergehen ahnen,
dem unser Menschsein entgegen geht.
Wir sind geübt darin, es zu verleugnen,
dass der Tod wie ein kalter Wind weht.

Doch ist mit dem Tod nicht alles vorbei:
Wir erstehen in Gott zu neuem Leben,
der in der Auferstehung seines Sohnes,
uns diese Zusage hat selber gegeben.


(Autor: Sieglinde Seiler)



Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wirklich Mensch sein heißt: in Gottes Liebe sein (Themenbereich: ewiges Leben)
Wer wird errettet? (Themenbereich: ewiges Leben)
Die Zeit (Themenbereich: Tod)
Wohin gehst Du? (Themenbereich: ewiges Leben)
Totensonntag (Themenbereich: Tod)
Letzte Worte im Lichte der Bibel (Themenbereich: Tod)
Tot - und dann? (Themenbereich: Tod)
Totensonntag (Themenbereich: ewiges Leben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Heimat im Himmel
Themenbereich Totenauferstehung
Themenbereich Jahreszeiten
Themenbereich Tod



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage