Leid

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 30.11.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Viele Gotteskinder werden um ihres Glaubens willen verfolgt

Gedenkt an meine Fesseln! Die Gnade sei mit euch! Amen.

Kolosser 4,18

Lasst uns verfolgter Christen gedenken
und ihnen Hilfe, wo möglich, schenken.
Lasst uns vor allem auch nicht lässig ruh‘n
sondern täglich Fürbitte für sie tun!

Frage: Gedenken wir der weltweit verfolgten Glaubensgeschwister in unserem Fürbittegebet?

Aufruf: Wir leben in einer in sämtlichen Hinsichten immer tiefer sinkenden Zeit und nicht nur Gottlosigkeit, sondern auch massiv gegen Gottes Wort gerichtete Verhalten von Kirchen, Staat, Medien usw. machen nicht nur Gotteskinder fassungslos, sondern können nur Gottes gerechtes Gericht zur Folge haben! Das Corona-Geschehen müsste daher auch aus diesem Blickwinkel betrachtet werden. Während dieser Tage in Deutschland ein Pastor wegen seiner Bibeltreue wegen „Volksverhetzung“ verurteilt wurde, gedachte man erfreulicher Weise dieser Tage in Ungarn der weltweit verfolgten Christen, indem mehrere Wahrzeichen in Budapest rot beleuchtet wurden. Lasst uns der verfolgten Christen in der Fürbitte gedenken und, wenn möglich, auch Missionswerke, die diesen helfen, finanziell unterstützen.

( Link-Tipp zum Thema: ungarnheute.hu/news/roter-mittwoch-ungarn-gedenkt-verfolgter-christen-47653 )

Leid

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gottes Schutz in bösen Zeiten



Ein Psalm Von David, als er vor Absalom, seinem Sohn, floh HERR! Wie zahlreich sind meine Bedränger geworden! Viele erheben sich gegen mich. Viele sagen von meiner Seele: „Es ist keine Rettung für ihn bei Gott.“ – Sela Aber du, HERR, bist ein Schild um mich her, meine Herrlichkeit und der mein Haupt erhebt. Mit meiner Stimme rufe ich zum HERRN, und er erhört mich vom Berge seiner Heiligkeit. – Sela Ich legte mich nieder und schlief. Ich bin erwacht, denn der HERR stützt mich. Ich fürchte mich nicht vor Zehntausenden des Volkes, die sich ringsum gegen mich lagern. Stehe auf, HERR! Rette mich, mein Gott, denn du schlägst alle meine Feinde auf die Backe. Die Zähne der Ehrfurchtslosen zerbrichst du. Des HERRN ist die Rettung. Dein Segen sei über deinem Volk. – Sela

Psalm 3 (Jettel/Jantzen-Übersetzung)


David war kein Angsthase: Schon als Junge beschützte er die Schafe seines Vaters vor wilden Tieren, darunter Löwen und Bären. Und als die Krieger Sauls sich vor Goliath, dem Philister, fürchteten, war er es, der, weil er keine Rüstung tragen konnte, völlig ungeschützt und nur mit einer Steinschleuder bewaffnet, der sich dem Riesen entgegenstellte und auch besiegte. Trotzdem erlebte er es, dass er ohne Gottes Schutz der Überzahl seiner Feinde ausgeliefert sein würde. Deshalb wandte er sich an Gott und klagte ihm sein Leid: Die Vielzahl seiner Feinde, die ihn spotteten und ihm absprachen, dass er Hilfe bei Gott hätte.

Trotz dieses Spottes blieb David gottgläubig: Er wusste, dass der Herr die Seinen niemals im Stich lässt und ein Schild für Gerechte ist. Aus diesen Gründen rief Er zu dem Herrn. Der Herr war Davids Ehre. In seiner Hand wusste er sich geborgen. In seiner Hand wusste er sich gehalten, ganz gleich, ob er wachte oder schlief.

Deshalb fürchtete sich David letztendlich vor den Menschen nicht: Selbst wenn sich Tausende gegen ihn verschworen, so wusste er doch, dass Gott auf seiner Seite war und die Gottlosen zerschmettert. Ist es auch uns bewusst, dass wir uns selbst dann nicht fürchten müssen, wenn die ganze Welt unser Feind ist? Schließlich weiß Gott von uns, und wir sind in Seiner Hand. Gott kämpft für uns. Bei Gott findet man Hilfe in aller Verfolgung, in allen Sorgen und Nöten.

Der Psalm 3 gehört für mich damit zu den Trostpsalmen, die mich stärken, die mir immer wieder neue Zuversicht geben.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Ich trau auf Dich (Themenbereich: Gott vertrauen)
Goliat - eine Betrachtung (Themenbereich: Gott vertrauen)
Liebe ist die unfassbare Macht (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Gott ist mein Trost, mein Licht in der Nacht (Themenbereich: Gott vertrauen)
Ist Jammern erlaubt? (Themenbereich: Gott vertrauen)
Meine Seele ist still und ruhig geworden (Themenbereich: Gott vertrauen)
Hilfe und Heilung (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Gott heilt zerbroch´ ne Herzen (Themenbereich: Gottes Hilfe)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Hilfe Gottes
Themenbereich Gott anvertrauen



Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis