Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gemeinde
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.07.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Viele Menschen sind Sklaven der Sünde!

Da sprach Jesus zu ihm: Stecke dein Schwert an seinen Platz! Denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen!

Matth. 26,52

Viel Gewalt gibt es in der ganzen Welt,
mit ihr ist es nicht zum Besten bestellt!
Denn genauso damals wie auch heute
sind „Sklaven“ der Sünde viele Leute!

Frage: Würden Sie gegen Freunde eine Waffe für Geld einsetzen?

Tipp: Eine Studie zeigte erschreckend auf, welch hoher Prozentsatz der Menschen weltweit für entsprechend viel Geld ohne zu zögern selbst dem besten Freund ins Bein schießen würden! Wie satanisch diese Gesinnung ist zeigt sich, wenn man weiterdenkt: Zum einen zählt Vertrauen und Freundschaft offenbar bei vielen Menschen nichts mehr sobald es um den „verfluchten Mammon“ geht. Aber der Freund könnte genauso gekauft worden sein und aus Reflex gleich, dann aber mit tödlicher Folge, zurück schießen! Welcher Wahnsinn! Wie leicht haben es Despoten also mit Geld Terror zu säen und Menschen teuflisch wie Marionetten zu steuern! Wie leicht wird es der Antichrist haben die ganze Welt unter seine Gewalt zu bringen! Im scharfen Kontrast zu vielen lieblosen Menschen heute hat Jesus seine Liebe darin erzeigt, dass er sein Leben für uns gab um uns zu erretten! Lasst uns Jesus Christus dafür von ganzem Herzen ehren, lieben und preisen!

Gemeinde

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


In Gottes Reich heilig arbeiten



Höret doch meine Verantwortung und merket auf die Sache, davon ich rede! Wollt ihr Gott verteidigen mit Unrecht und für ihn List brauchen? Wollt ihr seine Person ansehen? Wollt ihr Gott vertreten?

Hiob 13, 6-8 (Luther 1912)


Die Freunde Hiobs redeten ihm ins Gewissen, und es schien, als wollten sie Gott vertreten. Wir Menschen aber sind sündhaft und deshalb stets versucht, mit Unrecht und mit List vorzugehen, selbst dann, wenn wir es gut meinen. Auch in der Reich-Gottes-Arbeit sind wir davor nicht gefeit: Deshalb müssen wir wachsam sein, wachsam darauf, dass der Teufel uns nicht verführt und wir nicht dem Satan einen Bärendienst erweisen.

Zudem ist es ein Widerspruch in sich, wenn wir Gott, der absolut heilig ist, mit List und Tücke dienen wollen. Man reinigt auch nicht den Küchenboden mit Schmutzwasser, und seine Wäsche bekommt man nicht durch Schlammbäder sauber. Wer von uns eine Kreuzfahrt mit gemacht hat, der hat selbst gesehen und es auch selbst so gemacht, dass man mit Smoking und Abendkleid dort erscheint und nicht in zerrissenen Jeans. Und wer von uns traut schon einem Frisör mit völlig ungepflegten Haaren oder einem Schuhmacher, den man nur mit kaputten Schuhen sieht? Eine Autowerkstatt, deren Firmenfahrzeuge selbst beständig liegen bleiben, ist für eine Reparatur wohl schlecht geeignet, mag sie auch mit modernster Technik ausgestattet sein.

So ist es mit dem Dienst an Gott: Auch wenn wir als Menschen keinesfalls perfekt sind und auch nicht vollkommen sein können, so liegt es doch an uns, wie wir an unsere Reich-Gottes-Arbeit heran gehen. Wem man schon Gleichgültigkeit anmerkt, der wird wohl kein Traktat verteilen können. Wir können auch nicht von Nächstenliebe glaubwürdig reden, wenn uns der blanke Hass aus den Augen tritt. Wer von Frieden und Friedfertigkeit spricht und ständig Streit anfängt, der sollte sich wirklich ernsthaft fragen, ob er das, was er sagt, selbst Ernst meint.

Dabei denke ich auch an die Filmreihe "Don Camillo und Peppone": Zweifellos ist sie sehr witzig gemacht, und ich selbst muss leider zugeben, dass ich die Prügelszenen ganz besonders gerne mag, aber Don Camillo ist ein sehr verschmitzter Pfarrer, der es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nimmt und Gottes Gebote doch etwas zu eigenen Gunsten auslegt. Sicher: Es ist eine erfundene Geschichte, die der Unterhaltung dienen soll. Doch würden wir im wirklichen Leben einem solchen Pfarrer wirklich vertrauen, auch wenn er uns sympathisch ist?

Will sagen: Gottes Gebote bestehen nicht aus Gummi, dass wir sie so dehnen können, wie es uns gerade behagt, und Gott lässt in Seiner absoluten Heiligkeit keine noch so gut gemeinten, aber sündigen Tricksereien zu. Das haben auch die Pharisäer erfahren müssen, deren Frömmigkeit zwar imposant, aber nur rein äußerlich war. Wenn wir Sein Wort ausbreiten, wenn wir in und an Seinem Reich arbeiten, dann sind wir nicht Seine Vertreter, sondern Seine Knechte, und wir müssen uns an Seine Weisungen halten. Das ist genauso wie mit einem Handwerker, der sich an die Weisungen seiner Kunden halten muss oder mit einem Angestellten, der das zu tun hat, was sein Chef vorgibt. Ein Mitarbeiter, der sich nicht in die Firmenkultur und Unternehmensphilosophie einfügen kann, wird seine Aufgabe niemals optimal erfüllen können.

So ist es mit der Reich-Gottes-Arbeit: Nur wenn wir uns bemühen, Seinen Willen so gut als möglich zu erfüllen, werden wir glaubwürdig und segensreich arbeiten können.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Gottes Namen nicht missbrauchen! (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Aktiv sein (Themenbereich: Gottes Reich)
Das Vater unser (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Habt die Welt nicht lieb! (Themenbereich: Gottes Reich)
Spott und Gotteslästerung (Themenbereich: Gottes Heiligkeit)
Nicht von dieser Welt, aber mitten in ihr! (Themenbereich: Gottes Reich)
Nicht von dieser Welt .... (Themenbereich: Gottes Reich)
Vom Lohn der Nachfolge (Themenbereich: Gottes Reich)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Reich
Themenbereich Heiligkeit Gottes



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...