Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wille
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.06.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Satan klagte uns immer an. Aber Jesus hat unsere Schuld an Kreuz getragen. Gott hat diesen Schuldbrief ans Kreuz geheftet und wir sind schuldlos.

Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Kolosser 2,14

Du bist da, umgibst dein Kind,
jede Stunde, alle Zeit,
uns, die wir doch Sünder sind,
hast du von der Schuld befreit.

Frage: Wie ist der heutige Bibelvers gemeint?

Vorschlag: Satan klagt uns immer an. Jeder Mensch ist ein Sünder und vor Gott schuldig. Niemand kann sich selbst von seiner Sündenlast befreien. Gott sandte seinen einzigartigen Sohn in diese Welt, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3, 16. Jesus hat am Kreuz unsere Schuld getragen und völlig dafür bezahlt. Gott hat diesen Schuldschein, der uns belastete, ans Kreuz geheftet. Er beschwert diejenigen jetzt nicht mehr, die sich zu Jesus bekehrt haben und ihm dienen.

Gottes Wille

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gottes Stimme furchtlos gehorchen



Der König Zedekia sprach zu Jeremia: Ich sorge mich aber, daß ich den Juden, so zu den Chaldäern gefallen sind, möchte übergeben werden, daß sie mein spotten. Jeremia sprach: Man wird dich nicht übergeben. Gehorche doch der Stimme des HERRN, die ich dir sage, so wird dir's wohl gehen, und du wirst lebend bleiben.

Jeremia 38, 19-20 (Luther 1912)


Ich kann König Zedekia sehr gut verstehen, wenn er den Spott der Menschen fürchtet, weil er der Stimme des Herrn folgt, doch Jeremia machte ihm Mut, es trotzdem zu tun, und auch wir sind sehr gut beraten, der Stimme des Herrn zu folgen. Sicher müssen wir dann Spott der Menschen in Kauf nehmen: Wer sich an Gottes Gebote hält, wird von der Welt nun einmal nicht verstanden. Zudem wird man schnell als Sektierer, Spinner oder Dummkopf abgestempelt, wenn man sich zu Christus bekennt. Aber deshalb brauchen wir uns nicht dem äußerlichen Druck zu beugen, denn Gott ist bei und mit uns.

Wer sich auf Gott ausrichtet, wird fest, geradlinig und kann mit solchen Spötteleien umgehen. Menschen, die nur Spott und Zynismus in sich tragen, sind innerlich leer und sehr verunsichert. Während ich selbst noch in der Welt war, habe auch ich mich versucht zu betäuben, in dem ich möglichst viel erleben wollte und durch Kneipen und Vergnügungsviertel zog, doch die innere Leere blieb. Erst durch Jesus Christus fand ich Sinn und Festigkeit.

Auf die Dauer erleben uns Menschen als fest, berechenbar und zuverlässig, wenn wir uns nach Gottes Wort ausrichten. Diejenigen, die Gottes Wort ignorieren, sind dagegen wie Blätter im Wind: Der Zeitgeist bestimmt ihr Denken und Fühlen. Man versucht, "in" zu sein und folgt fast jedem Trend und vor allem der Mehrheitsmeinung. Aber definiert sich der Wert eines Menschen wirklich über Markenklamotten, über Mode, über aktuelle Frisuren und anderen Äußerlichkeiten? Ein Betrüger ist auch dann ein Betrüger, wenn er mit Samsonite-Koffer und Nadelstreifenanzug durch die Lande zieht.

Lazarus dagegen war arm und musste sich die wenige Nahrung, die aus den herab gefallenen Brosamen vom Tisch des Reichen stammten, mit den Hunden teilen, die im Judentum als unreine Tiere gelten, und er war gerettet, nicht ob seiner Armut, sondern weil er im Rahmen seiner Möglichkeiten den Willen Gottes umzusetzen suchte. Die Witwe, die ihr Scherflein gab, fragte nicht nach sich selbst, sondern danach, was Gott will und traute Seiner Führung. Und auch die ersten Christen verbreiteten das Evangelium, wohl wissend um die Verfolgung um sie herum und der Gefahr, dafür den wilden Tieren zum Fraße vorgeworfen zu werden. Dennoch waren sie furchtlos.

Sicher sollen wir nicht leichtfertig unsere Gesundheit und unser Leben aufs Spiel setzen, doch andererseits machen wir uns oft zu viele Gedanken darüber, ob uns das Umsetzen von Gottes Willen Nachteile bringen könnte. Wir fürchten uns nicht nur vor Spott, sondern auch davor, keine Karriere machen zu können. Aber hat das letzte Hemd Taschen? Wir können uns mit unserem Sparbuch beerdigen lassen, aber einlösen können wir es nicht mehr. Vor Gott zählt auch nicht, ob wir Orden, Ehrenzeichen und Nobelpreise vorweisen können, sondern ob wir Seiner Stimme gefolgt sind. Derjenige, welcher Gottes Stimme folgt, wird sich unter das Blut Jesu stellen, die Vergebung der Sünden und das ewige Leben erhalten. Folgen wir also Seiner Stimme.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Schöpfung oder Evolution (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Gehorsam)
Gottes Langmut und sein Wille (Themenbereich: Gottes Wille)
Der Gottlose weiß gar nichts (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Atheismus - eine Alternative? (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Wacht endlich auf! (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Gehorsam)
Die Weherufe (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gehorsam
Themenbereich Wille Gottes
Themenbereich Gottlosigkeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...