Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Aktiv sein
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.08.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Die Zahl der Lügenprediger wächst gerade zu unserer Zeit rasant!

Die Priester fragten nicht: Wo ist der HERR? Und die mit dem Gesetz umgingen, erkannten mich nicht; die Hirten fielen von mir ab, und die Propheten weissagten durch Baal und liefen denen nach, die nicht helfen können.

Jeremia 2, 8

Herr Jesus: Lass uns Dein gedenken!
Mögest Du unsere Schritte lenken!
Lass uns auf Dich alleine achten
statt bei toten Götzen zu verschmachten!
Lass uns Menschen zu Dir führen!
Mögest Du Retterliebe in uns schüren!

Frage: Gott der Bibel oder Götzen: Für wen entscheidest Du Dich?

Warnung: Schon zu Jeremias Zeiten gab es Priester, die irgendwelchen Götzen nachjagten statt das Volk zu Gott zu führen. Jeremias Prophezeiung allerdings ist heutzutage aktueller denn je: Es gibt `christliche` Bischöfe, die aus falsch verstandener Rücksicht gegenüber Muslimen ihre Kreuze ablegen und so Jesus verleugnen. Statt Evangelisierung wettern Amtskirchenvertreter gegen die Missionierung von Juden. `Christliche` Geistliche behaupten blasphemischer Weise sogar, dass der Gott der Bibel mit Allah aus dem Koran identisch sei. Über solche `Priester und Hirten` wird Gott in nicht allzu ferner Zukunft ein äußerst Gericht halten.

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Alles geben



Und Salomo ließ alle Gefäße ungewogen vor der sehr großen Menge des Erzes....

1. Könige 7, 47-51 (Luther 1912)


Salomo hat kräftig in das Haus Gottes investiert: Sehr viel erzene Gefäße gab er, und Vieles, was für das Haus Gottes notwendig gewesen ist, hat er aus lauterem, also reinem und damit sehr teurem Gold verziert. Und ganz sicher hat es ihm sehr viel Zeit gekostet, die Arbeiten am Tempel zu beaufsichtigen, Zeit, die er in seiner Stellung ganz sicher auch anders hätte nutzen können. Auch enthielt er nichts von dem Silber, dem Gold und den Gefäßen, die sein Vater David geheiligt hatte, vor, sondern legte sie in den Tempelschatz. Selbst für den reichen Salomo war das ganz sicher kein Pappenstil.

Wie sieht es bei uns aus? Sind wir bereit, in der Reich-Gottes-Arbeit das zu geben, was wir können? Bei mir ist es so, dass es längst nicht immer so ist wie geplant. Oft bemerke ich, wie ich Zeit, die ich für das Beten, die Bibellese oder einer Briefkastenaktion nutzen könnte, mit Dingen vergeude, die mich nicht einmal wirklich interessieren. Und oft genug nutze ich nicht die Talente und die Möglichkeiten, die der Herr mir geschenkt hat, um an Seinem Hause und der Ausbreitung des Evangeliums mitzuwirken.

Dabei lohnt es sich, wenn wir uns von Gott und den Dienst an und für Ihn einbinden lassen: Die besten Erfahrungen meines Lebens verdanke ich der Mitarbeit an dem Reich Gottes. Sie hat nämlich einen erzieherischen Wert, in dem es mich dazu bringt, mich auch entsprechend zu verhalten. Auch wenn Vieles bei mir noch zu wünschen übrig lässt, so kann ich doch sagen, dass ich in einigen Dingen durch die Gnade Gottes Fortschritte gemacht habe. Ich beteilige mich nicht mehr an üblen Witzen und schmutzigem Gerede. Und ich wurde ruhiger und zugänglicher.

Hinzu kommt, dass man dadurch in eine starke Gemeinschaft kommt: Christen sind untereinander Geschwister. Man kann also innerhalb der Familie, also unter Glaubensgeschwistern, Hilfe erfahren und Hilfe geben. Gemeinsam machen manche Aktionen richtig Spaß. Wenn man miteinander z. B. einen Gottesdienst vorbereitet oder einen Straßeneinsatz vollzieht, dann lernt man von den Anderen viele Dinge, die man auch in seinem Berufsleben gebrauchen kann. Auch die geldliche Investition in das Reich Gottes macht Sinn. Gott gibt zurück, was man für Ihn auslegt.

Das, was man für Gott aufrichtigen Herzens tut, bleibt niemals unbelohnt. Es mag zwar sein, dass wir es hier auf der Erde nicht merken, doch letztendlich wird der Dienst an Ihm Früchte tragen, und wir werden in Seinem Königreich staunen, was Er alles für uns bereit hält. Aber auch aus Dankbarkeit sollten wir dem Herrn mit Freuden dienen und Ihm das geben, was wir zu geben in der Lage sind. Gott gab ja für uns Seinen eingeborenen Sohn hin, und Jesus starb für uns aus Liebe am Kreuz. Ohne dies wären wir nicht gerettet. Es macht also Sinn, für Gott alles zu geben.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Aktiv sein)
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Aktiv sein)
Aktiv sein (Themenbereich: Gottes Reich)
Die Entscheidung (Themenbereich: Aktiv sein)
Wirken für den HERRN (Themenbereich: Aktiv sein)
Sind wir Täter des Wortes? (Themenbereich: Aktiv sein)
Weil ich es kann (Themenbereich: Aktiv sein)
Nur frommer Schein? (Themenbereich: Aktiv sein)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Reich
Themenbereich Aktiv sein



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage