Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Leserbriefe
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.04.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sehnsucht nach Gemeinschaft mit Jesus!

Spricht Jesus zu ihr: Frau, was weinst du? Wen suchst du? Sie meint, es sei der Gärtner, und spricht zu ihm: Herr, hast du ihn weggetragen, so sage mir: Wo hast du ihn hingelegt? Dann will ich ihn holen. Spricht Jesus zu ihr: Maria! Da wandte sie sich um und spricht zu ihm auf Hebräisch: Rabbuni!, das heißt: Meister! Spricht Jesus zu ihr: Rühre mich nicht an! Denn ich bin noch nicht aufgefahren zum Vater.

Joh. 20,15

Ja, es ist eine Tatsache und wirklich wahr:
Jesus Christus lebt - wie herrlich und wunderbar!
Unsere Liebe sollte zu ihm hell brennen!
Lasst uns diese Liebe vor allen bekennen!

Frage: Wie groß ist Ihre Sehnsucht nach Jesus Christus?

Tipp: Wie sehr Maria Jesus liebte sehen wir an Grabgang und Tränen. Welche Liebe lag aber auch in Jesu Worten: „Maria!“ Es war nur ein einziges Wort – aber ein extrem gehaltvolles! Dies erinnert an Jesaja 43,1: „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein“ und dies wiederum, um was es in der Bibel letztlich geht: Um Jesus als den Bräutigam und wir als Jesu Brautgemeinde! Wie wunderbar, wenn Jesus Sie und mich mit Namen ruft und wir zu ihm gehören dürfen! Dies ist nicht selbstverständlich, weil Jesus auch dies zu „Frommen“(!) einst sagen wird: „Ich kenne euch nicht!“ (Matth. 25,12). Jesu sagte aber auch, dass Maria ihn (noch) nicht anrühren soll, da er noch nicht zum Vater aufgefahren war. Erst galt es für Jesus der Brautgemeinde Wohnungen zu bereiten bevor der leibliche enge Kontakt stattfinden wird. Sehnen Sie sich auch danach, endlich bei Jesus zu sein und, wie es Maria wohl wollte, ihn zu umarmen?

Stimmen zum Zeitgeschehen (Leserbriefe)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Leserbriefe-Menüs geblättert werden)


Folgende Leserbriefe finden Sie hier:

1. Äußerungen werden diffamiert (Autor: Gerhard Nisslmueller)
2. Ökonomisierung (Autor: Gerhard Nisslmueller)
3. "Bekennender Fundamentalist" (Autor: Gerhard Nisslmueller)
4. Abgrundtief böse (Autor: Gerhard Nisslmueller)
5. Auf wen hören wir? - Wem glauben wir? (Autor: Gerhard Nisslmueller)
6. Basilisk nicht gleich Basilisk (Autor: Gerhard Nisslmueller)
7. Das schönste Großereignis (Autor: Markus Kenn)
8. Die Menschen kehren nicht um (Autor: Gerhard Nisslmueller)
9. Erschreckend real (Autor: Gerhard Nisslmueller)
10. Es endet nicht in Zukunftslosigkeit (Autor: Gerhard Nisslmueller)
11. Friedenskreuz - Einseitige Aktionen (Autor: Gerhard Nisslmueller)
12. Geld für Lügen (Autor: Gerhard Nisslmueller)
13. Gerechtigkeit und Angemessenheit (Autor: Gerhard Nisslmueller)
14. Gewalttaten als Begleiter (Autor: Gerhard Nisslmueller)
15. Glauben wir noch? (Autor: Horst Niehues)
16. Goliath brüllt auch in unser Leben (4/2009) (Autor: Gerhard Nisslmueller)
17. Gott in der Natur? (Autor: Hermann Wohlgenannt)
18. Habgier als Wurzel des Übels (Autor: Gerhard Nisslmueller)
19. Ich freue mich über diese Serie (Autor: Gerhard Nisslmueller)
20. Kreuzzüge originär „christlich“? (Autor: Gerhard Nisslmueller)
21. Neutralität zum Papstbesuch (Autor: Gerhard Nisslmueller)
22. Nicht begründbar (Autor: Gerhard Nisslmueller)
23. Nicht gut für den Friedensprozess (Autor: Gerhard Nisslmueller)
24. Nicht humorlos (Autor: Gerhard Nisslmueller)
25. Notwendige Worte der Solidarität (Autor: Gerhard Nisslmueller)
26. Objektiver Biologieunterricht (Autor: Gerhard Nisslmueller)
27. Pietismus gegen Lebensfreude? (Autor: Gerhard Nisslmueller)
28. Rücksicht nicht überall (Autor: Gerhard Nisslmueller)
29. Schweizer Volksentscheid: Minarettverbot (Autor: Gerhard Nisslmueller)
30. Sensibilisierung (Autor: Gerhard Nisslmueller)
31. Soziallehren zurückholen (Autor: Gerhard Nisslmueller)
32. Teil des Jihad (Autor: Gerhard Nisslmueller)
33. Toleranz (10/2009) (Autor: Gerhard Nisslmueller)
34. Treffendes Bild (Autor: Gerhard Nisslmueller)
35. Ungewöhnliche Lesung zur Passion (Autor: Gerhard Nisslmueller)
36. Unterstellungen nicht hilfreich (Autor: Gerhard Nisslmueller)
37. Ursachen angehen (Autor: Gerhard Nisslmueller)
38. Viel Intoleranz (Autor: Gerhard Nisslmueller)
39. Wachsamkeit (Autor: Gerhard Nisslmueller)
40. Was Islamisten und Nazis eint (Autor: Gerhard Nisslmueller)
41. Wehret den Anfängen (Autor: Gerhard Nisslmueller)
42. Weihnachts (un)sinn (Autor: Hermann Wohlgenannt)
43. Weit verbreiteter Irrtum (Autor: Gerhard Nisslmueller)
44. Wir brauchen den Geist (Autor: Gerhard Nisslmueller)
45. Wurzel des Übels (Autor: Gerhard Nisslmueller)
46. Zeit zum Nachdenken (Autor: Gerhard Nisslmueller)
47. Zu den Fundamentalismusjägern (Autor: Gerhard Nisslmueller)
48. Zu wenige deutliche Worte (Autor: Gerhard Nisslmueller)
Bibel - Gottes Botschaft an die Menschen

Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit




Ich habe Dir eine Botschaft niederschreiben lassen!
Hast Du sie schon gelesen?


- Gott



www.gottesbotschaft.de




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage