Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wille
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 07.08.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus, Gottes Lamm, ist schmachvoll für uns am Kreuz gestorben, damit wir gerettet werden können.

Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, zerschlugen sie ihm die Beine nicht, sondern einer der Kriegsknechte stach mit einem Speer in seine Seite, und sogleich floss Blut und Wasser heraus.

Johannes 19,33-34

Der Speer in Deine Seite stach,
es floss Dein Blut für meine Schmach,
Dein Herz war es, das für mich brach,
drum folg` ich Dir, dem Lamme nach.

Frage: Warum musste Jesus denn so qualvoll sterben, wenn Er doch ohne Sünde war?

Vorschlag: Jesus hat bei Gott für eine verlorene, sündenbeladene Menschheit gebürgt. Er nahm die Sündenschuld aller Menschen auf sich und erduldete den Tod am Kreuz. Das ist die göttliche Liebe Jesu, die dieses Opfer brachte. Jetzt ruft Jesus jeden Menschen zur Umkehr, zur Buße und zu einer totalen Hingabe an ihn auf. Danken Sie Jesus für seinen stellvertretenden Opfertod, bitten Sie ihn um Vergebung Ihrer Sünden und lassen Sie Ihn fortan Ihr Leben bestimmen, leben Sie nach der Bibel, dem Wort Gottes. Solches Handeln ehrt Ihn.

Gottes Wille

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Darum ist Mission so wichtig



Denn solches ist gut und angenehm vor Gott, unserm Heiland, welcher will, daß allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

1. Timotheus 2, 3+4 (Luther 1912)


Die wenigsten Menschen haben Jesus als ihren ganz persönlichen Retter und Erlöser angenommen; das bedeutet, dass die meisten Menschen sich auf dem Weg zur ewigen Hölle befinden. Wie aber sollen die Menschen die Gefahr erkennen, wenn sie niemand warnt, ihnen niemand sagt, wo es alleine Rettung gibt?

Gott möchte, dass alle Menschen, jeder Einzelne von uns, gerettet wird. Das gilt nicht nur für das ferne Afrika, für noch unerreichte Völker im Amazonas oder für Menschen in Fernost, sondern auch für Menschen in unserer unmitelbaren Nachbarschaft. Hierzu gehören Migranten genauso wie Deutsche. Als wiedergeborene Christen gehört es zu unserer Aufgabe, den Menschen diese Botschaft zu sagen.

Dabei dürfen wir uns nicht heraus reden. Es ist nicht allein die Sache professioneller Evangelisten und Missionare, die wir materiell unterstützen, sondern es liegt auch an uns. Es liegt an uns, ob unser Arbeitskollege, unser Schul-, unser Vereinskamerad, unser Nachbar von Jesus erfährt. Und jeder kann hier etwas tun, auch wenn er schüchtern ist, wenn er nicht gut reden kann. Was ist so schwer daran, ein Traktat in einen Hausbriefkasten zu werfen?

Zudem macht auch hier Übung den Meister. Wenn wir oft genug bekennen, dann werden wir immer besser, und wir haben Jesus, der ein sehr guter Lehrmeister ist und uns hilft, das Richtige zu tun, den richtigen Ton zu treffen. Es liegt an uns, dass die Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Jeder von uns kann irgendwen erreichen, und wie konzentrische Kreise breitet sich Gottes Wahrheit durch unser Bekenntnis aus.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Frohe Pfingsten (Themenbereich: missionieren)
Aktiv sein (Themenbereich: Missionieren)
Evangelisieren (Themenbereich: Missionieren)
Das tun, was man tun kann! (Themenbereich: Missionieren)
Packen wir es an! (Themenbereich: missionieren)
Nichtsnützige Hirten (Themenbereich: Missionieren)
Geben wir die Antwort? (Themenbereich: Missionieren)
Krativ sein! (Themenbereich: missionieren)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich missionieren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6