Erlebnisberichte

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 26.01.2022

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Von Gottes Gnade hängt alles ab!

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch — Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme.

Epheser 2,8-9

Nur aus Gnade sind wir gerettet,
in Seine Liebe eingebettet.
Rühmen können wir uns somit nicht,
doch GOTT ehren steht uns gut zu Gesicht!

Frage: Verlassen wir uns auf eine vermeintliche Werksgerechtigkeit oder sind wir dankbar, dass Er uns gnädig ist, wenn wir Jesus in unser Leben aufnehmen?

Zum Nachdenken: Wir Menschen wollen uns nichts schenken lassen: Wir wollen durch eigene Leistung etwas erreichen, auch die Erlösung. Das ist ja die grösste Lüge aller Religionen, mit der der Teufel so viele Menschen von Jesus fernhält. Stellen wir uns unter die Gnade Jesu: Dann sind wir auf der sicheren Seite. Einen anderen Weg gibt es nicht!

Erlebnisberichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Bewahrung in gefährlicher Brandung



Ich freue mich und bin fröhlich über deine Güte, daß du mein Elend ansiehst und erkennst meine Seele in der Not

Psalm 31, 8 (Luther 1912)



Im September 1984 unternahmen wir als Familie zusammen mit unserer Tante Klara eine Busreise nach Marokko. Die Route führte durch Südfrankreich und dann entlang der spanischen Mittelmeerküste bis Algeciras, von wo aus wir mit der Fähre zur spanishen Exklave Ceuta übersetzten und von dort aus auf dem Landweg nach Tanger weiterfuhren.

Wegen der weiten Strecke waren mehrere Zwischenübernachtungen notwendig, unter anderem in Alicante, einer Hafenstadt an der Costa Blanca. In dieser Region hatten Tage zuvor schwere Stürme gewütet, und das Meer war noch aufgewühlt. Da ich gerne bei Wellengang schwimme und unser Hotel nahe am Strand lag, wagte ich mich in die Fluten, ein Stück weit von Sohn Thomas begleitet. Eine Weile nach ihm machte auch ich mich auf den Rückweg, weil ich spürte, dass die Strömung zunehmend vom Land wegführte. Mit kräftigen Schwimmstößen ging ich dagegen an und war gerade im Begriff, im flachen Gewässerbereich die Brandung zu durchschwimmen, als ein gewaltiger Brecher mich packte und mich wie eine Riesenfaust auf den Grund warf. Dort lag ich regungslos auf dem Rücken und spürte weitere Brecher auf mich niederstürzen. In diesen Momenten hatte ich nur einen Impuls: „Luft anhalten, nicht in Panik geraten und eine Brecherpause abwarten!“. Diese kam auch irgendwann, und ich konnte mich unter Aufbietung aller Kräfte erheben, Luft holen und auf allen Vieren aus dem Gefahrenbereich krabbeln.

Am Strand saß währenddessen Renate und hielt mit der Filmkamera die einzelnen Phasen meines Meeresausflugs fest. Plötzlich wurde ihr ganz bange zumute, denn mein bisher aus dem Wasser ragender Kopf war eine ganze Weile nicht mehr zu sehen. Sie wusste, dass ich gerne tauche, aber langsam wurde es ihr doch unheimlich. Gleichwohl hielt sie tapfer die Kamera auf die Stelle, an der sie mich unter den Wogen vermutete, bis ich endlich wieder auftauchte. Der Filmstreifen vermittelt einen Eindruck von dem, was Renate während meiner Zeit unter Wasser ausgestanden hat, denn ihr stand schon das Schlimmste vor Augen.

Leider gehen Situationen wie diese tatsächlich nicht immer glimpflich aus. Dass ich unter dem Toben der Elemente klare Gedanken fassen und ruhig bleiben konnte, ist nicht selbstverständlich. Hinzu kam, dass ich lange genug den Atem anhalten sowie in Bruchteilen von Sekunden einen günstigen Moment erspüren und an die Wasseroberfläche kommen konnte. Nachdem ich erschöpft, aber wohlbehalten meiner Familie wieder geschenkt war, stieg aus unseren Herzen mit der Liedzeile „In wieviel Not hat nicht der gnädige Gott über dir Flügel gebreitet“ unser tief empfundener Dank zum Himmel auf.


(Autor: Gerhard Nisslmueller)


  Copyright © by Gerhard Nisslmueller, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Geborgen (Themenbereich: Bewahrung Gottes)
Erster Sonntag in der Passionszeit (Themenbereich: Bewahrung Gottes)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Geborgensein



NEIN zur Impfpflicht!

Wir sind als Christen der Nächstenliebe und Wahrheit in Jesus Christus verpflichtet!
Aus persönlicher, schlimmer Impffolgen-Erfahrung im Verwandten- und Bekanntenkreis bitten wir alle Leser sich selbst umfassend zu informieren und nach 1. Thess. 5,21 alles selbst zu prüfen! Gott segne und leite alle Leser! Link-Liste zu verschiedenen Info-Quellen


Pflege nimmt Stellung

"Spaziergang"-Termine

Petition gegen Impfpflicht beim Deutschen Bundestag unterzeichnen (Petition 128004 und 128564)

Im Stich gelassen: Covid-Impfopfer

Israel: Covid-Impfgeschädigte erheben ihre Stimme

www.IMPFOPFER.info

Impfschäden-Meldestelle

Jesus ist unsere Hoffnung!

Covid-19 / Corona
Corona

Wie sind COVID-19-Impfungen geistlich einzuschätzen?

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Coronakrise und -impfung biblisch nüchtern beurteilen

C0VID-Impfung - was sagt die Bibel dazu?

Weitere Infos ...

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Agenda 2030 / NWO / Great Reset

Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!
Vortrag Teil 1         Vortrag Teil 2

Weltherrschaft als neue Welt-ordnung - The Great Reset? (Pastor Wolfgang Nestvogel)

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis