Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wille
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.11.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott hat unseren Lobgesang mehr als verdient!

Und sie stimmten einen Wechselgesang an und dankten dem Herrn und lobten ihn, daß er so gütig ist und daß seine Gnade ewiglich währt über Israel; und das ganze Volk lobte den Herrn mit großem Freudengeschrei darüber, daß nun der Grund für das Haus des Herrn gelegt war.

Esra 3,11

Wir loben Dich,
wir preisen Dich,
und wir singen Dir,
denn Dir verdanken wir
alle guten Gaben,
die wir hier haben!

Frage: Freuen wir uns, dass wir Gott dienen dürfen?

Ein Beispiel daran nehmen: Indem die Hebräer den Grundstein für den zweiten Tempel in Jerusalem gelegt hatten, haben sie Gott gedient. Der Dienst an und für Gott bereitete ihnen große Freude; dabei lobten sie sich nicht selbst sondern Gott, dem sie sogar mit Freudengeschrei dankten. Wie aber begehen wir unseren Gottesdienst? Mit Eifer und Freude oder zähneknirschend, weil wir darin einzig und allein eine lästige Pflicht sehen?

Gottes Wille

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Bedingungslose Liebe



Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie blähet sich nicht, sie stellet sich nicht ungebärdig, sie suchet nicht das Ihre, sie läßt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu,

1. Korinther 13,4-5 (Luther 1912)


Wie ich bedingungslose Liebe sehe?

Sie ist ein „Opfer“ das man gerne bringt, ohne etwas dafür haben zu wollen. In der Bibel wird oft von Ihr gesprochen und so wunderschön erklärt:
1. Korinther 13, 4-5
Wer diese LIEBE erlebt, kann DAS Wichtige verstehen lernen: Unseren Schöpfer - von dem die Liebe uns Menschen geschenkt wurde. Es ist das größte Geschenk, das uns gegeben worden ist um uns auszudrücken, Empfindungen einordnen zu können, sich an ihr „messen“ zu können, der Maßstab für alles was wir tun.

Sie, die Liebe ist unerschöpflich, ein Schatz, den man in der Zeit seines Lebens immer wieder heben sollte und niemals mehr vergraben! Ein himmlisches Geschenk, das kein Mensch zurück weisen sollte, wenn er nicht möchte, dass er verworfen wird eines Tages!

Die reinste Form der Liebe ist an unseren Schöpfer gebunden, sie verbindet uns mit Ihm. Jesus Christus, sein Sohn hat uns als Mensch damals gezeigt wie diese aussehen sollte, wie sich diese ausdrückt und wie sie gelebt werden soll von uns, wenn er wieder zu seinem Vater zurückgeht. Ein Vermächtnis, das nicht gestorben ist. Im Gegenteil Jesus wurde ja wieder auferweckt und lebt nun wieder als Geistwesen bei seinem erhabenen Vater. Er ist so lebendig wie wir es zulassen - ja er lebt!

Das will ich tun, das ist meine Aufgabe die LIEBE lebendig zu halten in mir, sie weiter zu geben, zu leben und irgendwann damit zu sterben.
Wenn ich auch mal sterben muss, diese Liebe, sie kehrt zurück zum Vater im Himmel, bis er sie mir eines Tages wieder von neuem schenkt - in einem neuen Leben, in einer neuen Welt wie sie IHM gefällt, so wie ER sie von Anfang an wollte: Erfüllt mit Liebe, die alle seine Gebote mit einschließt und hält. Wer Liebe HAT, erfüllt seine Gebote.

ER hat uns zuerst! geliebt, bevor wir nur irgendetwas denken konnten, darum liebe ich IHN zurück, indem ich die LIEBE lebendig halte solange es mir als Mensch möglich ist. Solange ich atme, ehre ich Dich mit meiner von Dir verliehenen Liebe Vater, danke ich Dir.

Ich gebe diese Liebe Menschen weiter, allen menschlichen voran: Meinem geliebten Mann hier auf Erden - an Ihm erkannte ich Deine Liebe, Vater, erst so richtig! Aber ich darf sie nicht nur für uns beide behalten, ich will sie weitergeben wie eine helle Fackel, die die Nacht die vor uns liegt erhellt!

Wie ich dies weitergeben kann, das wirst Du Vater JHWH mir fortlaufend zeigen, Dein Buch ist voll von Beispielen, die uns lehren sollen im täglichen Leben LIEBE zu schenken DURCH Dich.

Du wirst mich dabei nicht überfordern, ich schöpfe aus DEINER LIEBE Kraft, die wir hier noch brauchen werden wie die Luft zum Atmen!
Und wenn ich meine Hand an meine Wange lege, kann ich Deine Liebe förmlich spüren, denn diese erschaffene Hand an meinem Körper ist ja auch ein Teil davon, Deiner Schöpfung, das Leben das Du uns geschenkt hast.

Welche GNADE Dich erkannt zu haben und mit dem GLAUBEN und Vertrauen zu Dir leben zu dürfen, in einer ansonsten hoffnungslosen Welt, die das Ablaufdatum in sich trägt!
Ich freue mich so sehr auf Deine! Welt, die Du schon immer für uns vorgesehen hast, bevor der Sündenfall kam!
Dein Sohn wird als Erlöser wieder kommen in Kraft und Herrlichkeit, Lobpreis und Ehre Deinem Sohn, Anbetung gebührt Dir als Schöpfer, Du der Du LIEBE BIST durch Deinen Sohn!


(Autor: Sonja Resch)


  Copyright © by Sonja Resch, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage