Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wille
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Im Hause Gottes zu wohnen, ist der schönste Platz für Gotteskinder

Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des Herrn; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott.

Psalm 84,3

Die Sehnsucht nach Dir,
schreit lautlos in mir.
Nur Du kannst sie stillen,
und mit Dir selber füllen.

Frage: Wohin geht unser Sehnen? Wo möchten wir am Liebsten ewig leben?

Vorschlag: Wenn wir an Jesu Liebestat am Kreuz auf Golgatha denken, wie er dort als unschuldiges Opferlamm unsere schwere Sündenschuld auf sich genommen und mit seinem heiligen Blut völlig dafür bezahlt hat, können wir nicht anders, als Ihm ewig dankbar sein und Ihn anzubeten. Darum möchten wir auch am liebsten dort leben und wohnen wo Er ist. Wir möchten Seiner vollmächtigen Lehre zuhören und von Ihm lernen. Darum sind uns die Vorhöfe Gottes auch so viel wert.

Gottes Wille

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Christi Sinn



Denn "wer hat des HERRN Sinn erkannt, oder wer will ihn unterweisen?" Wir aber haben Christi Sinn.

1.Korinther 2,16 (Luther 1912)


Durch unsere Bekehrung haben wir eine geistliche Wiedergeburt erfahren; damit haben sich unsere Präferenzen und Prioritäten durch und durch verändert. Anstatt die Dinge weltlich zu bewerten, sehen wir sie geistlich, also so, wie Jesus Christus sie sieht. Das verändert unser gesamtes Denken, Reden und Handeln.

Christi Sinn macht uns demütig und bescheiden: Anders als Unbekehrte werden wir Gott nicht anklagen, wenn wir Schwierigkeiten haben; auch wenn wir Gott nach dem „Warum?“ fragen, so wissen wir zugleich, dass Gott uns mehr liebt als ein Vater es kann. Wir wissen, dass alle Dinge denen zum Besten dienen, welche Gott lieben. In schwierigen Zeiten wird uns bewusst, wie sehr wir von Gott abhängig sind und dass wir nichts ohne Ihn zu tun vermögen. Durch dieses Bewusstsein gehen wir auf die Knie und bitten Gott, uns zu helfen. Das stärkt unsere Geduld, vor allem aber unser Vertrauen in Ihn.

Wir werden Gott nicht vorschreiben, wann Er wie unsere Probleme zu lösen hat, sondern vertrauensvoll auf Gottes Antwort warten. Und wir werden niemals enttäuscht werden. In Schwierigkeiten und Problemen wächst nicht nur unser Glauben, sondern wir fragen auch nach Gottes Willen: Durch Schwierigkeiten und Probleme möchte Gott uns nämlich erziehen, zurecht bringen.

Vielleicht haben wir Probleme mit unseren Mitmenschen und lernen so, dass wir eventuell irgend jemanden nicht vergeben haben oder wütend auf jemanden sind. Vielleicht haben wir Angst, sogar Panik und stellen so fest, dass unser Glaube noch wachsen muss. Vielleicht spüren wir, dass wir eine lange Notzeit durchzustehen haben: Ist dann unsere Liebe so Gott noch fest, noch stark? Oder vertrauen wir Gott gerade in solcher Zeit?

Christi Sinn zu haben bedeutet vor allem, Dinge in Seinem Licht zu sehen: Nicht die menschliche Moral ist für uns ausschlaggebend, sondern der Wille Gottes. Das, was Gott als Sünde bezeichnet, werden wir – wenn wir Christi Sinn haben – ebenfalls als solche bezeichnen. Wir werden uns also nicht dem Zeitgeist anpassen.

Schnell werden wir bemerken, dass wir dadurch erheblichem Gegenwind ausgesetzt sind. Spötteleien, die Tatsache ausgelacht und nicht für ernst genommen zu werden, sind dabei die geringsten Probleme. Gerade in der heutigen Zeit wird man sehr schnell in die Ecke von Ewig-Gestrigen, von Extremisten gestellt. Deshalb dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir Ausgrenzung erleben.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6