Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Sünde / Gericht
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 08.08.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir sollten Gott mehrfach täglich loben und danken!

Als nun Daniel erfuhr, dass ein solches Gebot ergangen war, ging er hinein in sein Haus. Er hatte aber an seinem Obergemach offene Fenster nach Jerusalem, und er fiel dreimal am Tag auf seine Knie, betete, lobte und dankte seinem Gott, wie er es auch vorher zu tun pflegte.

Daniel 6,11

Lasst uns immer wieder die Knie beugen
und unserem Gott Lob und Dank bezeugen,
für all die vielen Segnungen und Gaben
die wir schon von Ihm empfangen haben!

Frage: Haben Sie auch ein solches Gebetsleben wie Daniel? Was ist der Inhalt Ihrer Gebete?

Tipp: Viele Menschen werden bei größerer Machtfülle überheblich und verlieren zunehmend die Gottesfurcht. Nicht so Daniel: selbst als das Beten verboten wurde, ließ er nicht davon ab seine Knie vor dem HERRN der Herrlichkeit zu beugen! Beachtenswert ist aber auch, was der vorrangige Inhalt seiner Gebete war: Er lobte und dankte seinem Gott! Was ist unser Gebetsinhalt? Vorrangig Dank und Lob an unseren liebenden, gnädigen und barmherzigen HERRN und Erlöser Jesus Christus – oder eher nur Klagen und Bitten? Lasst uns von Daniel lernen und nicht nur immer wieder unsere Knie vor Gott beugen, sondern Ihm auch den gebührenden Dank und Lob bringen!

Sünde / Gericht

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gottesgericht-Menüs geblättert werden)


Teufelszeug



Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit

Matthäus 4, 8 (Luther 1912)


Neulich erhielt ich einen Brief von einer Bank. Darin wurde für einen Kredit geworben, etwa mit folgenden Worten: Stehen Sie nicht länger abseits! Auch Sie können dazu gehören! Auch Sie können glücklich sein! Auch Sie können Spaß haben - erfüllen Sie sich Ihre Wünsche mit unserem Rundumsorglos-Kredit...

Anscheinend leben wir in einer Glücksdiktatur: Man muss glücklich sein, um dazu zu gehören, um kein Ausgeschlossener zu sein. Es gehört sich nicht, keinen Spaß zu haben. Es gehört sich nicht, nicht das neueste Handy zu besitzen, nicht in den angesagten Markenklamotten herum zu laufen, keinen Auslandsurlaub gemacht zu haben. Es ist geradezu unanständig, erfolglos zu sein oder einsam. Man muss sich dann schuldig fühlen wie einer, der den anderen ihren wohlverdienten Spaß verdirbt. Und ehe man sich schuldig fühlt, macht man lieber Schulden...

Es kann manchmal befreiend sein, zu sagen: Das ist Teufelszeug! Das ist eine Verführung des Bösen! Eine Versuchung zur Sünde, zum Abfall von Gott! Denn es ist doch so, wie Martin Luther sagt: Woran du dein Herz hängst - das ist dein Gott. Und wenn ich mein Herz an materielle Dinge hänge oder an Vergnügungen oder daran, Teil dieser Konsum- und-Spaßgesellschaft zu sein, dann mache ich mir einen Gott daraus - und dieser Gott ist gewiss nicht der Gott der Bibel, nicht der Gott, der in Jesus Christus Mensch geworden ist.

Teufelszeug - ist das nicht ein zu hartes Wort? Passt so ein Wort in unsere Zeit, in der die Toleranz ein hohes Gut ist - darf man heuzutage noch etwas "verteufeln"?

Die Finanzkrise und die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko haben gerade wieder einmal deutlich gezeigt, wohin unsere leichtsinnige Lebensart in der Welt führt: Sind "ungedeckte Leerverkäufe" und der Handel mit "Derivaten", sind Erdölbohrungen in der Tiefsee nicht Teufelszeug? Und was solche Lebensart in den Seelen anrichtet, lässt sich nur ahnen: "Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme Schaden an seiner Seele?" (Matth. 16, 26).

Man muss nicht unbedingt an den real existierenden Teufel glauben, aber es ist gut, wenn man Worte wie "teuflisch" und "Teufelszeug" in seiner Sprache, in seinem Denken zur Verfügung hat - klare Worte als Schutzschilde gegen die allgegenwärtige Verführung.

Wir bitten dich, Herr Jesu Christ:
Behüt uns vor des Teufels List,
der stets nach unsrer Seele tracht',
dass er an uns hab keine Macht!
(Erasmus Alber)


(Autor: Torsten Hesse)


  Copyright © by Torsten Hesse, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Welt vergeht mit ihrer Lust (Themenbereich: Glück)
Darauf kommt es an! (Themenbereich: Glück)
Seid ihr so unverständig? (Themenbereich: Verführungen)
Wem dienst du? (Themenbereich: weltliche Begierden)
Niemand betrüge euch mit verführerischen Rede (Themenbereich: Verführungen)
Sollte Gott gesagt haben ...? (Themenbereich: Verführungen)
Der Mensch verliert den Kurs (Themenbereich: Verführungen)
Stellt euch nicht dieser Welt gleich (Themenbereich: Verführungen)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Welt
Themenbereich Glaubenskampf
Themenbereich Glück
Themenbereich Irrlehren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6