Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Warnung / Irrlehre
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.01.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott morgens und abends im Gebet aufsuchen

Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.

Offenbarung 22,13

Lasst uns morgens und abends vor Gott treten,
Ihn mit Hingabe und ganzem Herz anbeten,
Ihn morgens bitten um nötiges Gelingen
und abends ihm dann auch Dank darbringen.

Frage: Beginne und beende ich meinen Tagesablauf, indem ich Jesus Christus im Gebet aufsuche?

Tipp: In Jesaja 26,9 lesen wir: „mit meinem Geist suche ich dich am Morgen.“ Auch weitere Bibelstellen ermutigen uns, Jesus Christus im Gebet morgens und abends aufzusuchen und unseren Tageslauf somit mit Jesus zu „beginnen“ und „abzuschließen“. Das sollte dann auch mit demütigem und aufrichtigem Herzen und nicht mit leerem Geplapper geschehen (siehe Matth. 6,7), zumal wir es mit dem König aller Könige und Herr aller Herren zu tun haben (Off. 19,16)! Interessant ist dabei wie Josef vor einen irdischen König trat: „Er aber ließ sich scheren und wechselte seine Kleider und ging zum Pharao hinein.“ Auch mit unserem Äußeren sollten wir durchaus Gottes Majestät den gebührenden Respekt zollen! Lasst es uns eine feste Gewohnheit sein jeden Tag mit Gebet zu beginnen und abzuschließen!

Warnung / Irrlehre

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Sektenkram?


Wer evangelistische Schriften und Trakte verteilt, kommt schnell in den Verdacht, einer Sekte wie den Zeugen Jehovas anzugehören; unlängst ist mir das passiet, als ich von den Marburger Medien Streichholzbriefchen weiter gab: Eine Frau, die mich eigentlich gut genug kennt und deshalb wissen müsste, dass ich mit "Sekten" nichts zu tun habe, sagte: "Das ist von seiner Sekte!" Für sie ist alles "Sekte", was sich eindeutig zu Jesus Christus bekennt.

Auch in verschiedenen Foren des Internets macht man oft die Erfahrung, dass man sehr schnell in die Ecke fundamentalistischer Spinner gestellt wird, wenn man auf Jesus als den einzigen Heilsweg hinweist oder biblische Werte verteidigt. Wer auch nur darauf hinweist, dass die Evolutionstheorie beträchtliche Lücken aufweist, bekommt sehr schnell den Stempel eines Fanatikers aufgedrückt. Doch ist der biblische Glaube, ist das Christentum wirklich weltfremd?

Ich erinnere mich noch an den Anfang der 1970iger Jahre, als Lehrer und andere Fachleute die antiautoritäre Erziehung favourisierten; mittlerweile ist man zur Erkenntnis gekommen, dass eine konsequente Erziehung für Kinder besser ist: Die Bibel hat immer von einer konsequenten Erziehung gesprochen.

Heutzutage hören wir sehr viel vom Gender Mainstreaming, in dem man versucht, beide Geschlechter gleich zu machen: Eine solche Gleichmacherei zerbricht aber an den Erkenntnissen der Naturwissenschaften genauso wie an soziologischen Beobachtungen: Männer und Frauen sind anders, und ihre Gehirne arbeiten unterschiedlich. Tests bei Säuglingen haben ergeben, dass Jungen im Allgemeinen länger auf ein Auto, Mädchen dagegen länger auf eine Puppe gucken. In der Schule lesen Jungen lieber Abenteuergeschichten, während es die Mädchen lieber etwas romantischer haben. Die Bibel hat beiden Geschlechtern unterschiedliche Aufgaben zugedacht. Das hat nichts mit Diskriminierung zu tun, sondern mit der Kenntnis unseres Schöpfers, wie wir "gepolt" sind.

Und die Evolution? Missing Links stellten sich als Fälschung oder als Fehlinterpretationen heraus, Altersbestimmungen wurden zum Treppenwitz, und die Wahrscheinlichkeitsrechnung zeigt, dass die vorausgesetzte Vielzahl von Zufällen, welche die Evolution voraussetzt, eben diese Theorie ad absurdum führt. Wer sich mit den Schriften von "Wort und Wissen" unvoreingenommen befasst, bemerkt sehr schnell, auf welch tönernen Füssen diese Theorie steht. Moderne Wissenschaftler gehen ohnehin vermehrt davon aus, dass es ein "Intelligent Design" gibt. Das macht den biblischen Schöpfungsbericht sehr glaubwürdig.

Abgesehen davon habe ich mir immer die Frage gestellt, warum die Evolutionisten versuchen, Kreationisten mundtot zu machen: Wenn Kreationisten wirklich nur Unsinn reden, dann geben sie doch den Evolutionisten regelrechte Steilvorlagen. Wenn ich der Ansicht bin, dass ein Anderer - salopp ausgedrückt - Unfug redet, dann lasse ich ihn gerne reden, denn dann kann ich ja einhacken und sagen: "Dies ist aus diesen oder jenen Gründen falsch!"

Besagte Dame, die mir immer wieder Sektenkram vorwirft, wird immer sehr unsicher, wenn ich sie bitte, konkret zu werden. Und wenn ich dann noch darauf hinweise, dass unser Sozialsystem, dass soziale Stiftungen und Vereine auf christliches Gedankengut zurückgehen, dann gerät sie vollends ins Schleudern. Doch um Missverständnissen vorzubeugen: Ich möchte die Frau nicht vorführen, ich möchte sie nicht lächerlich machen, aber ich bitte sie dann, lieber darüber nachzudenken, was sie sagt.

Menschliche Gedankenmodelle sind doch immer wieder gescheitert, auch wenn sie noch so gut durchdacht sind. So funktioniert der Liberalismus in letzter Konsequenz genauso schlecht wie Sozialismus und Kommunismus. Dort aber, wo man die Bibel als Norm genommen hat, da funktioniert es.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Schöpfung oder Evolution (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Die Bibel - Legende oder Wahrheit? (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Glauben und Wissen (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Die raffinierte Propaganda (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Schöpfung oder Evolution? (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Die Entchristlichung der Gesellschaft! (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Die Schöpfung als Gottesbeweis (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Evolution oder Schöpfung (Themenbereich: Evolutionstheorie)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Irrlehren
Themenbereich Gesellschaft



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem