Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Verheißungen
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.06.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Fels ist ein solider Grund!

Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als nun der Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stiessen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet.

Matthäus 7,24-25

Liebe ist Treue,
Treue ist Vertrauen.
Immer aufs Neue
nur auf Gott zu bauen!

Frage: Jesus hat uns im Matthäus Evangelium den besten Ratschlag für unser Leben gegeben. Handeln wir nach dem Gebot Jesu?

Vorschlag: Vergessen wir nicht, - Jesus war nicht ein gewöhnlicher Lehrer oder irgendein Moralist, nein, er war und ist der Sohn des lebendigen Gottes. Er lehrte mit Vollmacht und nicht wie die Schriftgelehrten. Wohl allen, die der Lehre Jesu gehorsam sind. Jesus lehrt in Markus 16, 16: Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Wenden Sie sich von ganzem Herzen Jesus zu, glauben Sie an ihn und befolgen Sie Jesu Rede!

Gottes Verheißungen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Hoffnung



Da ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und war klug wie ein Kind und hatte kindische Anschläge; da ich aber ein Mann ward, tat ich ab, was kindisch war.

1.Korinther 13,11 (Luther 1912)


Die Seele ist das Leben des Leibes, der Glaube ist das Leben der Seele und die Liebe ist das Leben des Glaubens.

Auch die Hoffnung gehört zum Leben.
Ohne Hoffnung ist menschliches Leben nicht vorstellbar. Für unsere Wünsche, Pläne und Erwartungen erhoffen wir Erfüllung.

O, daß meine Bitte geschähe und Gott gäbe mir, was ich hoffe!

Hiob 6,8 (Luther 1912)

Für die Verwirklichung von Ideen in Politik, Wirtschaft und Religion erhoffen sich Personen Macht und Autorität.
Kranke hoffen gesund zu werden und Gesunde, nicht ernsthaft zu erkranken.

Aber was erhoffen Sterbende? Oder wir, wenn wir an das Ende unseres Lebens, an den Tod denken? Wir, die wir an Jesus Christus glauben?

Im Psalm 90,12 heißt es:"Herr, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden."

Dieses Klugwerden weist auf eine Hoffnung hin, die über den Tod hinausgeht. Niemand spreche einem Christen ruhige Logik und ernste Erwägungen ab.
Unüberlegter Fanatismus, der nicht urteilt oder abwägt, steht nicht auf dem Felsengrund der Wahrheit.

Wir wollen allein auf Gottes Wort hören, der "lebendig macht die Toten und ruft das Nichtseiende wie das Seiende. Röm.4,17

Gottes Wort ist die Wahrheit für alle Zeit, unerschüttert und unerschütterlich.
Die Verheißungen in der Heiligen Schrift - dem Wort Gottes - sprechen von einer herrlichen Hoffnung.

Gelobet sei Gott und der Vater unsers HERRN Jesu Christi, der uns nach seiner Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten, zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das behalten wird im Himmel euch, die ihr aus Gottes Macht durch den Glauben bewahrt werdet zur Seligkeit, die bereitet ist, daß sie offenbar werde zu der letzten Zeit.

1.Petr.1,3-5 (Luther 1912)

Seit 2000 Jahren wissen Christen von dieser herrlichen Hoffnung.
Der Grund: Die Auferstehung Jesu Christi. Das ist ein Ereignis, welches in der Vergangenheit liegt. Es ist etwas geschehen, worauf sich unsere Hoffnung gründet.
Darum, so kann ein Christ sagen, lebe er in begründeter hoffnungsvoller Gewissheit - er weiß, "er wird leben, auch wenn er stirbt." Joh..11.

Diese Gewissheit, gerettet zu sein, ist allein von Jesu Wort, seinem Blut und seinem Geist abhängig. Nur der Glaubende, der Gott liebt, und weiß, dass er aus Gnaden errettet ist, der wird empfangen, woran er geglaubt hat.

Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Joh.3,16 (Luther 1912)

Doch noch liegt ein Weg vor uns, den wir noch nicht gegangen sind und die Erfüllung unserer Hoffnung ist auch verborgen in einem Noch-nicht.
Wir sind, solange wir auf Erden leben, eingeschlossen in die Grenzen von Zeit und Raum. Wir können diese Schranken nicht überschreiten. Doch freuen dürfen wir uns, "dass uns bereits alles Unrecht abgewaschen ist, wir heilig und gerecht geworden sind, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus und den Geist unseres Gottes." 1.Kor.6,11

Wahres Glaubensleben weiß sich in seinem Ziel für die Ewigkeit bestimmt. Es ist ein Leben, das aus der Ewigkeit gewirkt wurde, so zeitlich und menschlich es auch in seinen Erscheinungen ist. Solchen Christen wird nicht erst der Tod zu einer Pforte zur Ewigkeit, bereits das Leben ist ihnen zu einer solchen Pforte geworden. Ihnen bricht im Tode nicht alles Gewonnene zusammen, sie nehmen das Unvergängliche mit, das ihnen bereits im Leben durch den Verkehr mit Gott zuteil wurde, nur die stoffliche Zeltwohnung wird verlassen.



(Autor: Ursula Wulf)

  Copyright © by Ursula Wulf, www.christliche-themen.de


(-Autor: Ursula Wulf)



Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Sammelt Euch Schätze im Himmel! (Themenbereich: Ewigkeit)
Gott ist gut! (Themenbereich: Hoffnung)
Tot - und dann? (Themenbereich: Ewigkeit)
Abgesichert? (Themenbereich: Ewigkeit)
Bereit sein ist alles! (Themenbereich: Ewigkeit)
Ewige Heimat (Themenbereich: Ewigkeit)
Eine Religionsstunde, wie sie nicht im Programm stand (Themenbereich: Ewigkeit)
Hoffnung in finsteren Zeiten (Themenbereich: Hoffnung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Hoffnung
Themenbereich Heimat im Himmel



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...