Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Leserbriefe
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.07.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Rechtsbeugung zerstört die Gesellschaft!

Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst auch die Person nicht ansehen und kein Bestechungsgeschenk nehmen, denn das Bestechungsgeschenk verblendet die Augen der Weisen und verdreht die Worte der Gerechten.

5. Mose (Deuteronomium) 0,0

Beuge nie das Recht,
sieh die Person nicht an!
Sei in Allem stets gerecht,
jederzeit ein Ehrenmann!

Frage: Nimmst Du die biblischen Gebote und damit das Recht ernst oder nimmst Du es damit nicht so genau?

Tipp: Wo das Recht beständig gebeugt wird, wächst das Unrecht, gehen Kultur, Menschlichkeit, Solidarität und Ordnung verloren. Es herrschen dann Chaos und Barbarei. Die Gesellschaft geht in die Brüche.

Stimmen zum Zeitgeschehen (Leserbriefe)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Leserbriefe-Menüs geblättert werden)


Ökonomisierung


Zur Familienpolitik

"Eine Familienpolitik, die mehr auf den volkswirtschaftlichen Profit als auf den menschlichen Zusammenhalt setzt, ist mit mir nicht zu machen“, so Bundesfamilienministerin Kristina Schröder in einem Interview mit dieser Zeitung. Ihre klare Abgrenzung von dem Urteil einer von der Bundesregierung beauftragten Gutachterkommission, nach dem Familienleistungen wie das Kindergeld, das Ehegattensplitting und die beitragsfreie Mitversicherung von Ehepartnern wenig effektiv bzw. unwirksam sind, ist gewiss ehrlich gemeint. Gleichwohl aber ist die Ministerin Teil der Bundesregierung, die dieses Gremium beauftragt hat, und muss sich demnach fragen lassen, nach welchen Kriterien diese „Sachverständigen“ berufen wurden. Unübersehbar ist die Nähe der Kommission zu Kreisen in Politik und Wirtschaft, die sowohl Beschäftigte als auch Familien als Kostenfaktoren ansehen, bei denen der Hebel der Ökonomisierung anzusetzen ist.

Diese Plädoyers für die Unterordnung der Familienpolitik unter das Primat der Wirtschaft laufen parallel mit der zunehmenden Aufweichung des Schutzes von Ehe und Familie im Verein mit der Forderung nach totaler Eingliederung von Eheleuten in die Arbeitswelt und institutioneller Verwahrung der Kinder quasi von Geburt an. Ist dieses Ziel erreicht, entfällt naturgemäß die Notwendigkeit der bisher unabdingbaren Leistungen.

Kein Wunder, dass die obengenannten Kreise in Politik und Wirtschaft ihre helle Freude an den marktradikalen Verlautbarungen der Kommission haben.

(Wiesbadener Tagblatt, 13.02.2013)


(Autor: Gerhard Nisslmueller)


  Copyright © by Gerhard Nisslmueller, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Ehe und Familie (Themenbereich: Familie)
Gottes Gebote machen Sinn! (Themenbereich: Familie)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Familie



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage