Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Christliche Lyrik
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.10.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wie Verliebte immer den Kontakt suchen so auch Christen zu Jesus!

betet ohne Unterlass

1. Thess 5,17

Wer Jesus liebt kann Gebet nicht unterlassen,
alles was ihn daran hindert tut man hassen,
was einen bewegt wird vor Jesus gebracht,
ob unterwegs, zu Hause – bei Tag und Nacht!

Frage: Haben oder hatten Sie schon mal eine Fernbeziehung und wie viel Zeit verbrachten Sie mit Telefonaten, SMS-Schreiben etc.?

Tipp: Wer schon mal eine Fernbeziehung hatte und der Hochzeit noch entgegen fiebern musste, weiß um „glühende Drähte“: Immer wieder sucht man Kommunikationswege um in Kontakt mit dem Liebsten / der Liebsten zu sein. Kein Hindernis scheint zu groß – immer wieder „bahnt“ sich die Liebe einen Weg zur Kommunikation und beständig gehen SMS-Nachrichten hin und her oder man telefoniert stundenlang miteinander und die Zeit reicht einfach nicht aus, weil man sich so viel zu sagen hat. Jesus sagte, dass wir Gott von ganzem Herzen und allen Kräften lieben sollen (Markus 12,30). In Off. 2,4 fordert Jesus gar die „erste Liebe“ ein d.h. eine Liebe wie sie Verliebte am Anfang haben (und die fortbestehen soll!)! Bitte lass Dich fragen: „Glüht Dein Draht“ zu Gott im Gebet auch so stark, dass Du „allezeit betest“ und Ihm alles was Dich bewegt sagst – so wie es Verliebte tun?

Christliche Lyrik

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Lyrik-Menüs geblättert werden)


Du sagst: es gibt keinen Gott


Du sagst: es gibt keinen Gott.
Du sagst: Jesus ist ein Märchen.
Du sagst: ich pack` die Welt alleine.

Ich sage nur eins: du tust mir leid.

Du willst keinen Gott,
aber Buddha findest du cool.
Du sagst,
ja, den Mohammed hat`s gegeben,
aber Jesus glaubst du nicht.
Du willst einfach nicht wahrhaben,
dass Jesus dich so sehr liebt!

Du kannst nicht verstehen,
dass Gott Realität ist,
um dich herum,
überall, wo du auch hinschaust.

Du meinst, du bist stark,
schaffst die Welt alleine,
ohne andere.
Und doch fühlst du dich einsam
im Beisein deiner Freunde,
deiner Familie.

Du willst mehr
und stürzt dich in ein Vergnügen
nach dem anderen,
in eine Beziehung
nach der anderen.
Doch glücklich bist du nicht.

Warum?

Warum redest du dir ein,
es gäbe keinen Gott?
Warum meinst du,
Jesus sei Humbug?
Warum willst du die Welt alleine packen,
wo es doch etwas viel, viel besseres gibt.

Du sagst: wenn es einen Gott gibt,
wo ist er dann?
Schaut er auf die vielen
unschuldigen Kinder,
die sterben müssen?
Schaut er auf all die Opfer
in all den Kriegen?

Ich frage dich,
wo warst du,
als die Unglücke geschahen,
wo bist du jetzt?
Hast du dich vorher um Gott gekümmert?
Hast du dein Möglichstes für andere gegeben,
oder nur für dich selbst?
Gott hat dich doch gebrauchen wollen.

Ich sage dir,
Gott ist da,
links, rechts, überall.
Er liebt dich
und all die Kinder und Opfer.
Er will, dass du
dich für ihn entscheidest,
dass du für andere,
nicht für dich,
da bist.

Ich sage dir,
Jesus liebt dich.
Er will immer bei dir sein,
dir helfen.
Du musst die Welt nicht alleine packen,
nicht einsam sein.

Aber es ist deine Entscheidung.
Ganz allein deine.
Entscheide dich.


(Autor: Nathalie Herzog)


  Copyright © by Nathalie Herzog, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Geht hinein durch die enge Pforte (Themenbereich: Entscheidung)
Die Entscheidung (Themenbereich: Entscheidung)
Selig sind, die nicht sehen und doch glauben (Themenbereich: Glaube)
Glaube (Themenbereich: Glaube)
Gott suchen trotz Zweifel (Themenbereich: Existenz Gottes)
Hilf meinem Unglauben (Themenbereich: Glaube)
Dort will ich nicht hin! (Themenbereich: Entscheidung)
Schöpfung oder Evolution? (Themenbereich: Glaube)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Existenz
Themenbereich Entscheidung
Themenbereich Glauben



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage