Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gemeinde
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.05.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Rufen wir ihn doch getrost an, wenn wir in Not sind, und wir werden Wunder schauen!

Zuflucht ist bei dem alten Gott und unter den ewigen Armen. Er hat vor dir her deinen Feind vertrieben und geboten: Vertilge!

5. Mose (Deuteronomium) 33,27

Du hältst Dein Kind fest in Deinen Armen,
Du tröstest mich, schenkst mir Dein Erbarmen.
Du stehst mir bei und hilfst mir in der Not,
trägst meine Schuld, befreist mich von dem Tod.

Frage: Ist er denn immer noch mächtig zu helfen, - der `alte Gott`?

Vorschlag: Unser Gott ist ewig, er regiert von alters her bis in Ewigkeit. Gott steht ganz auf der Seite seiner Kinder. Mag der Feind, Satan, noch so drohen und wüten, Gott ist da und rettet uns immer, wenn wir seinen Namen anrufen. Niemand und keine Macht ist grösser als er und wenn er gebietet, so muss es geschehen.

Gemeinde

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gemeindezucht



Es geht eine gemeine Rede, daß Hurerei unter euch ist, und eine solche Hurerei, davon auch die Heiden nicht zu sagen wissen: daß einer seines Vaters Weib habe. Und ihr seid aufgeblasen und habt nicht vielmehr Leid getragen, auf daß, der das Werk getan hat, von euch getan würde?

1. Korinther 5,1-2 (Luther 1912)


Gemeindezucht soll und kann nicht bei jeder Sünde geübt werden. Dann wären die Gemeinden schnell ausgestorben. Nein, sie wird gefordert und als notwendig befunden bei besonders schweren Fällen von Irrlehre und falschem Leben, und zwar dann, wenn der Betreffende beständig in seiner Fehlhaltung beharrt und sie in die Gemeinde hineinträgt. In 1. Korinther 5 nennt Paulus den Inzest (Inzucht) als eine schwere Form ethischer Verfehlung.

Genauso schlimm sind die Verfehlungen und Verführungen auf lehrmäßigem Gebiet, deren Vertreter der Apostel daher sogar mit dem Fluch belegt: "Wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würde, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht. Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch ein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht" (Galater 1,8f.). "Einen ketzerischen Menschen meide, wenn er einmal und noch einmal ermahnt ist, und wisse, dass ein solcher ganz verkehrt ist und sündigt und sich selbst damit das Urteil spricht" (Titus 3,10f.). "Wer darüber hinausgeht und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat Gott nicht; wer in dieser Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn auch nicht. Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken" (2. Johannes 9-11).

Wer darf Gemeindezucht durchführen und über den Ausschluss aus der Gemeinde entscheiden? Zum ersten Gott selber: Er schließt Menschen durch sein unmittelbares Eingreifen (Los, Tod) aus Seinem Volk oder Seiner Gemeinde aus (vgl. Josua 7; Apostelgeschichte 5,1-11). Zum zweiten die von Gott beauftragten Führer des Volkes bzw. Leiter der Gemeinde (vgl. ebenfalls Josua 7 sowie Apostelgeschichte 20,28; 2. Korinther 13,10). Zum dritten die Gemeinde selber in ihrer Gesamtheit (Matthäus 18,17; 1. Korinther 5,13).

Heute wird Gemeindezucht in vielen Kirchen, wenn überhaupt, dann nur in besonders krassen Fällen geübt. Es gibt in den letzten Jahren immer mehr Fälle, in denen solche Hirten aus den Gemeinden oder Kirchen ausgeschlossen wurden, die berechtigte Gemeindezucht üben wollten, und nicht diejenigen, die durch ihre Lehre und ihr Leben die Gemeinde verdarben. Zwischen Wahrheit und Lüge wird häufig eine breite Grauzone toleriert, die bis in die Kirchenleitungen hinaufreicht. Möge der HERR angesichts dieser endzeitlichen Situation selber Seine Herde bewahren!


(-Autor: Lothar Gassmann)


  Copyright © by Lothar Gassmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Das Hinaustun des alten Sauerteigs (Themenbereich: Gemeindezucht)
Von der Gemeindezucht (Themenbereich: Gemeindezucht)
Miteinander Lösungen suchen (Themenbereich: Gemeindezucht)
Glaubensgeschwistern vergeben! (Themenbereich: Gemeindezucht)
Die Gemeinde rein halten! (Themenbereich: Gemeindezucht)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Ermahnungen



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage