Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gebete
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.04.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir müssen zum Prüfen biblischer Voraussagen bereit sein!

Da sagten ihm die anderen Jünger: Wir haben den Herrn gesehen! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich nicht an seinen Händen das Nägelmal sehe und meinen Finger in das Nägelmal lege und meine Hand in seine Seite lege, so werde ich es niemals glauben! … Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

Joh. 20,25+27

Wie vorausgesagt so war es geschehen,
einige Jünger durften es bereits sehen,
der Jünger Thomas es nicht glauben wollte,
bis er dann auch „gläubig“ werden sollte.

Frage: Halten Sie den zweifelnden Jünger Thomas für „ungläubiger“ als Sie es sind?

Tipp: Schon in Joh. 11,16 fiel Thomas als Pessimist auf: „Lasst uns auch hingehen, damit wir mit ihm sterben!“ Auch als die anderen Jünger von Jesu Auferstehung sprachen, „glaubte“ er dies nicht, ABER: er war bereit dies bei nächster Gelegenheit zu überprüfen! Auch lesen wir die Anweisung: „Prüft alles, das Gute behaltet!“ (1. Thess. 5,21). Gerede heute sind wir aufgerufen Lehren und Aussagen zu prüfen. Gehören Sie vielleicht zu den Christen, die „noch weniger glauben“ als es Thomas tat und z.B. Hinweise von Christen auf das baldige Kommen Jesu erst gar nicht sorgsam überprüfen? Die Auferstehung Jesu war angekündigt – und auch sein Kommen ist angekündigt! Lasst uns biblische Prophetien ernst nehmen und alles sorgsam prüfen!

Gebete

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gebete-Menüs geblättert werden)


Das, was ich Dir geben kann!


Die Weisen aus dem Morgenlande:
Sie brachten Dir
Myrrhe, Weihrauch, Gold:
Geschenke also mit hohem Wert.

Ich wollte Dich auch so gern beschenken,
wollte Wertvolles Dir gerne geben.
Doch das,
was ich Dir geben kann,
das ist nichts von Wert.
So steh' ich da vor Deiner Krippe
mit den Händen leer
und mit einem Herzen voller Schuld,
das ich Dir geben kann und will.

Die Maske meines Lebens:
Sie will ich schenken Dir,
weil man vor Dir sich nicht verstecken kann,
noch verstecken muss.
Du kennst mich ohnehin:
Nimm deshalb die Maske meines Lebens,
damit ich ehrlich leben kann.

Ich bringe Dir
all mein Versagen,
alle Fehler, alle Schwächen:
Es ist so viel an Versagen,
so viel an Fehlern und an Schwächen.
Sie sind ganz ohne Wert,
doch Du vermagst daraus
trotzdem Großes noch zu machen.
Ich lege sie
zu Deinen Füssen hin.

Ich bringe Dir,
was zerbrochen ist:
Freundschaften,
die geheuchelt waren
- vor allem von mir selbst! -,
Träume,
die zerbarsten,
Hoffnungen,
die ich begrub:
Du kannst ja alle Wunden heilen so,
dass selbst kleinste Narben
nichte mehr bleiben.

Ich bringe Dir
meine ganze Wut,
aus der Du Sanftmut machst,
meine ganze Frust,
die Du zum lebendigen Vertrauen machst in Dich,
ein Vertrauen,
das unzerstörbar und realistisch ist.

Ich bringe Dir meine Schwachheit hin:
Du machst mich stark für immer.

Ich lege Dir meine Worte hin,
die voller Schmutz zum Verletzen ausgesandt:
Lege Du mir Deine Worte in meinen Mund hinein,
weil Deine Worte Balsam sind
für die gequälten Seelen.

Ich bringe Dir die Finsternis meines Herzens:
Du Licht der Welt,
das alle Dunkelheit vertreibt,
machst helle alle Herzen
und auch meines!

Herr:
Die Weisen aus dem Morgenlande
brachten Geschenke Dir von hohem Wert:
Ich bring' Dir nur
die Trümmer meines Lebens:
Die Entsorgung meines Drecks
hast längst Du schon bezahlt.
Für alle meine Sünden
- und es sind so große und so viele! -
hast Du längst gesühnt.

Nimm mein Herz nun hin,
hol mein ganzes Leben.
Es ist zwar ohne Wert,
doch mit Dir,
da wird es reich und voller Sinn!


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Übergabegebet an meinen Herrn Jesus (Themenbereich: Gebet)
Unverzichtbare Grundelemente des Gemeindelebens (Themenbereich: Gebet)
Staunen (Themenbereich: Gebet)
Beten? - Mir fällt nichts ein! (Themenbereich: Gebet)
Sag es Jesus ... (Themenbereich: Gebet)
Mache mich zum Werkzeug Deines Friedens (Gebet) (Themenbereich: Gebet)
Lasset euch erretten aus diesem verkehrten Geschlecht! (Themenbereich: Buße tun)
Buße tun! (Themenbereich: Buße tun)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gebete
Themenbereich Bekehren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...