Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Warnung / Irrlehre
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Reine Herzen und Hände sind nötig um vor Gott bestehen zu können

Wer darf auf den Berg des HERRN steigen? Und wer darf an seiner heiligen Stätte stehen? Wer unschuldige Hände hat und ein reines Herz, wer seine Seele nicht auf Trug richtet und nicht falsch schwört.

Psalm 24,3-4

Herr Jesus, Du weißt um mein oft böses Herz,
wie oft bereite ich Dir doch Leid und Schmerz.
Helfe mir treu auf dem schmalen Weg zu gehen,
damit ich Dich einst im Himmel darf sehen!

Frage: Wie sehen unsere Hände, Herzen und Gedanken aus?

Tipp: Bereits gestern lasen wir vom reinen Herz, welches nach Jesu Angaben benötigt wird, um Gott schauen zu dürfen. Viele Jahre zuvor wies bereits David im heutigen Psalmvers darauf hin: Reines Herz, unschuldige Hände und aufrichtige Gedanken sind nötig um zu Gott zu dürfen! Gott ist absolut heilig und daher können wir mit einem sündigen Wesen nicht vor ihm bestehen. Aus uns heraus können wir hier nichts tun – wir sind ganz auf Jesu Gnade und Vergebung angewiesen! Lasst uns unsere Hände prüfen: machen wir nichts Sündiges damit? Und wie sieht es mit unseren Gedanken aus: können wir damit vor Gott bestehen? Lasst uns dort, wo wir falsche Wege, Handlungen und Gedanken erkennen gleich alles bußfertig zu Jesus bringen, um Vergebung und Gnade bitte und derartiges fortan nicht mehr im Leben dulden!

Warnung / Irrlehre

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Nicht selbst rühmen



Denn wir wagen uns nicht unter die zu rechnen oder zu zählen, so sich selbst loben, aber dieweil sie an sich selbst messen und halten allein von sich selbst, verstehen sie nichts. Wir aber rühmen uns nicht über das Ziel hinaus, sondern nur nach dem Ziel der Regel, mit der uns Gott abgemessen hat das Ziel, zu gelangen auch bis zu euch. Denn wir fahren nicht zu weit, als wären wir nicht gelangt zu euch; denn wir sind ja auch zu euch gekommen mit dem Evangelium Christi; und rühmen uns nicht übers Ziel hinaus in fremder Arbeit und haben Hoffnung, wenn nun euer Glaube in euch wächst, daß wir in unsrer Regel nach wollen weiterkommen und das Evangelium auch predigen denen, die jenseit von euch wohnen, und uns nicht rühmen in dem, was mit fremder Regel bereitet ist. Wer sich aber rühmt, der rühme sich des HERRN. Denn darum ist einer nicht tüchtig, daß er sich selbst lobt, sondern daß ihn der HERR lobt.

2. Korinther 10, 12-18 (Luther 1912)


"Eigenlob stinkt!", so heißt eine kurze und prägnante Lebensweisheit. Sich selbst zu loben, sich selbst zu empfehlen, hat schließlich immer etwas Prahlerisches an sich und wirkt deshalb geheuchelt, unecht und oftmals auch albern, und es heißt ja auch nicht umsonst: "Wer angibt, hat es nötig!"

Mir kommt hierbei ein Mann in den Sinn, der sich selbst zum Gespött macht: Wenn er einen trifft, dann erzählt er lang und breit, dass er ganz viel Arbeit hat und sie kaum bewältigen kann. Doch seine Zeit ist schier unbegrenzt, wenn man sich nicht los löst, dann werden es sehr schnell drei oder vier Stunden, in denen man sich Vorträge über sein arbeitsreiches Leben anhört.

So ist es mit allem: Die eigene Empfehlung über sich selbst ist nicht die Beste, erst recht nicht die glaubwürdigste. Wer sich selbst ein Arbeitszeugnis ausstellt, gibt sich sowieso die allerbesten Noten. Die eigenen Aufsätze gefallen einem immer sehr gut, und das eigene Referat hält man meistens zumindest ein wenig für genial.

Mir geht es da genauso: Nur weil ich Texte im Internet schreibe, würde ich doch gerne mal einen Literaturpreis gewinnen; es muss ja nicht gleich der Nobelpreis sein, obwohl ... Da haben wir's: Auch in mir steckt der Prahlhans, der sich am Allerliebsten selbst empfiehlt.
Doch es kommt nicht darauf an, dass wir uns als tüchtig empfinden, sondern darauf, wie uns der Herr sieht. Seien wir ehrlich: Vor Jesu Angesicht stehen wir nicht mehr ganz so gut da wie wir wollen. Eigentlich hätten wir ja dies und jenes tun sollen, eigentlich wären wir ja in den Gottesdienst gegangen, wenn die zwei Regentropfen bei uns nicht zum Unwetter mutiert wären, eigentlich wären wir zum Bibelkreis gegangen, doch wir hatten ja einen wichtigen Termin, den Tatort im Ersten .... - Jesus können wir da nichts vormachen, auch wenn es uns gelingt, uns selbst in die Tasche zu lügen. Aber das bringt ja nichts. Wirklich tüchtig sind wir nur, wenn der Herr das so sieht. Wir haben unsern Auftrag erst dann erfüllt, wenn Er Sein "Erledigt" dazu gibt.

Rühmen wir also nicht uns selbst. Es wird sowieso nur ein Selbstbetrug. Arbeiten wir so, dass uns Jesus rühmen kann. Dann sind wir wirklich tüchtig.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Rühmen wir uns dem Herrn! (Themenbereich: Eigenlob)
Bescheidenheit statt Prahlsucht (Themenbereich: Eigenlob)
Eigenlob vermeiden (Themenbereich: Eigenlob)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Hochmut
Themenbereich Gott verehren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...