Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Dank und Hingabe
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.11.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Mit welch ernsten Worten warnt Paulus vor den Gottlosen der letzten Zeit. Nehmen wir diese Warnungen ernst!

Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütg, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, Gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott. Sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft vereugnen sie; solche Menschen meide!

2. Timotheus 3,1-5

Viele Aengste, Not und Schrecken,
wollen Furcht in uns erwecken,
doch sie müssen uns verlassen,
wenn wir Gottes Hand erfassen.

Frage: Ist das Bild, das uns der Apostel Paulus hier im 2. Timotheusbrief vormalt, nicht symptomatisch für die heutige Welt?

Vorschlag: Ganz bestimmt. Die Menschheit befindet sich im Aufruhr gegen Gott. In ihrer Ueberheblichkeit behauptet sie frech: Gott ist tot! - oder: Wir wollen nicht, dass dieser über uns herrsche! Die Bibel sagt jedoch: Gott lacht ihrer, soviele ihrer sind. Oh, würden die Menschen doch Busse tun und Gott aufrichtig um Vergebung ihrer Gottesverachtung bitten, so könnte ihnen geholfen werden. Die Bibel sagt: Schrecklich ist`s, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen!

Dank und Hingabe

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Dankgedichte-Menüs geblättert werden)


Wenn die Nacht mit sanften Schritten

Gedicht



Wollte ich sie zählen — sie sind zahlreicher als der Sand. Wenn ich erwache, so bin ich immer noch bei dir!

Psalm 139,18 (Schlachter 2000)


Wenn die Nacht mit sanften Schritten,
kommt leis am Abend in dein Haus.
Du müde in dein Zimmer trittst,
und machst dich fertig für den Schlaf.

Du kniest im Gebet an deinem Bette,
dankst Gott für den verflossnen Tag.
Für Seine wunderbare Hütung,
die Er auch heut´ hat dir gebracht.

Du dankst Ihm auch für alle Gaben,
die Er dir gnädig hat zugetan.
Auch Gesundheit, welche Gnade,
für alles, was Er an dir getan.

Und wenn du dann zur Ruhe legest;
umhüllt Er dich mit dunkler Nacht.
Im sanften Schlummer senkt Er deine Augen leise,
bis wieder dir der schöne Morgen tagt.

So manchmal hast auch du schlaflose Nächte,
wenn dich mal Nöte, Sorgen drücken schwer.
Du hast allein dann diese eine Rettung,
im heißen Flehen, Ihm es bringen her.

Vergiss auch nicht die Kranken und Betagten,
die leiden und kämpfen mit dem Schmerz.
Es habe Not, dass man für sie dann betet,
und im Gebet sie bringt unter Jesu Kreuz.

Vergiss auch nie, wie Jesus hat gerungen,
in Todesängsten dort in Gethzemane.
Und die Jünger mit dem Schlaf gebunden,
Ihm keine Unterstützung mit Gebet gewährt.

Dein Seufzen und Gebet erhört Gott immer,
der Wächter Zions schläft und schlummert nie.
Er allein bedeckt uns gnädigst mit seinen Flügeln,
und wacht vom Abend bis des Morgens früh.

Gedenk an die, die ringen mit dem Tode,
dass sie im Glauben nicht verlässt der Mut.
In Abrahams Schoss sie dann einst wacker werden,
verklärt, in ew’ger Erbschaft Gut.

Gedenk auch an dein eignes Sterben,
ob du bereit bist für die Ewigkeit?
Ob dich noch immer halten deine Sorgen,
hast sie noch nicht gelegt in Gottes Hand?

Und wenn du dann kannst sagen ohne zögern,
Dein Wille, Herr, geschehe, wie Du willst!
In Deine Hände leg ich alles im Vertrauen,
dann bist auch du bereit zur Ewigkeit.


(Gedicht, Autor: Wilhelm Konuchow)


  Copyright © by Wilhelm Konuchow, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Übergabegebet an meinen Herrn Jesus (Themenbereich: Gebet)
Beten? - Mir fällt nichts ein! (Themenbereich: Gott danken)
Mein Vater (Themenbereich: Gott danken)
Sag es Jesus ... (Themenbereich: Gebet)
Unverzichtbare Grundelemente des Gemeindelebens (Themenbereich: Gebet)
Staunen (Themenbereich: Gebet)
Mache mich zum Werkzeug Deines Friedens (Gebet) (Themenbereich: Gebet)
Erntedank (Themenbereich: Gott danken)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dank an Gott
Themenbereich Geborgensein
Themenbereich Gebete



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage