Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Endzeit
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.07.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wie oft stehen wir vor Sorgenbergen und wissen nicht mehr weiter. Aber Gott ist uns immer ganz nah, auch wennn wir ihn ncht sehen.

Denn du hast meine Seele vom Tode errettet, mein Auge von den Tränen, mein Fuß vom Gleiten.

Psalm 116,8

Erbarm` dich, Herr, sieh meine Tränen,
nach dir verlangt mein ganzes Sehnen.
Ich will von dir, mein Gott, allein,
für alle Zeit abhängig sein.

Frage: Jeder Mensch, auch Gläubige, durchleben Notzeiten, Zeiten der Einsamkeit, der Ratlosigkeit, des Weinens. Wer hilft uns dann aus der Not heraus?

Vorschlag: Die Bibel sagt: Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen (Sprüche 3,5). Psalm 34,19 sagt: Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind. Warum glauben wir Gott denn dann nicht, dass er uns nahe ist? Er ist uns bestimmt immer nah`, auch wenn wir ihn nicht sehen oder spüren. Gelobt sei er dafür!

Endzeitgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

11

12

13

14

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Endzeitgedichte-Menüs geblättert werden)


Vulkane

Gedicht


Und des Morgens sprecht ihr: Es wird heute ein Unwetter kommen, denn der Himmel ist rot und trübe. Über das Aussehen des Himmels könnt ihr urteilen; könnt ihr dann nicht auch über die Zeichen der Zeit urteilen?

Matthäus 16,3

Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten Feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott;

2.Timotheus 3,1-4

Es brennen Vulkane mit rauchendem Schlot,
sie speien die Lava, die Asche, den Tod.
Sie brechen die Felsen mit grober Gewalt,
sie geben sich selbst eine neue Gestalt.
Sie brüllen der Erde ins Angesicht,
sie gehen brutal mit ihr ins Gericht.
Sie schüren die Feuer in verbissener Wut,
sie halten am Brennen ihre beißende Glut.

Und sind sie mal still, dann nur so zum Schein,
dann sind sie verstopft mit taubem Gestein,
dann liegen sie mit Tücke auf Lauer,
damit ist ihr Schweigen bald nicht mehr von Dauer.
Dann sammeln sie erneut ihr Potenziale,
dann rüsten sie auf zum großen Finale.
Dann hört ihr Warten mit einem mal auf,
dann nimmt diese Erde das Chaos in Kauf.

Es taumelt die Erde, die Welten vergehen,
das kann aus sich selbst kein Mensch je verstehen.
Wenn Stürme zerreißen der Menschheit Geflecht,
wenn Fluten versenken, was einstmals gerecht.
Wenn Hass den Hass zeugt und gebiert,
wenn Leben das Leben, die Liebe verliert.
Wenn Krieg in den Häusern die Herzen zerstören,
wenn Kinder und Eltern einander empören.

Dann endet ihr Fluchen im totalen Wahn,
dann tanzen sie alle um ihren Vulkan,
dann suchen sie mit Leichtsinn das Abenteuer,
dann ist er ihr Gott, ihr brennendes Feuer,
dann kochen sie Süppchen auf seinem Herd,
dann ist ihre Zukunft keinen Pfifferling wert.
Dann sind sie taub für ein gutes Wort,
dann ist ihr Gewissen für immer fort.

So werden sie alle zu einem Vulkan,
vergessen was Gott einst für sie getan.
Vergessen sein Wort, das ewige Leben,
vergessen der Name, in dem das Vergeben.
Vergessen der Weg, der zur Umkehr leitet,
vergessen die Kraft, die da heilt und geleitet.
Geleitet heraus aus den Wirren der Zeiten,
geleitet ins Heil zu Gott, in seinen Ewigkeiten.


(Gedichte-Autor: Manfred Reich)


  Copyright © by Manfred Reich, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Zustände wie im alten Rom (Themenbereich: Gottlose Gesellschaft)
Folgen der Gottlosigkeit (Themenbereich: Gottlose Gesellschaft)
Wenn sie sagen werden: Es ist Frieden! (Themenbereich: Endzeit)
Die Erde wird neu. Die Nacht weicht dem Licht (Themenbereich: Endzeit)
In den letzten Tagen werden böse Zeiten kommen! (Themenbereich: gottlose Gesellschaft)
Das Ende kehrt zum Anfang zurück (Themenbereich: Endzeit)
In den letzten Tagen werden böse Zeiten kommen! (Themenbereich: Endzeit)
Unsere Zehn Plagen (Themenbereich: gottlose Gesellschaft)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Antichristliche Gesellschaft
Themenbereich Strafgericht Gottes
Themenbereich Endzeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...