Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wesen
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.02.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott ganz und gar vertrauen, denn in ihm sind wir geborgen!

Der HERR wird für euch kämpfen, und ihr sollt still sein!

2. Mose 14,14

Lieber Herr Jesus, Du siehst meine Lage,
ich folgte Dir – doch sieh nun diese Plage!
Herr Jesus, helfe mir! Du hast es versprochen
und hattest noch nie Dein Wort je gebrochen!

Frage: Kämpfe ich noch selbst oder vertraue ich auf Gottes Zusagen?

Tipp: Das Volk Israel vertraute Gott und folgte Gottes Wolkensäule wohin diese sie führte. Doch nun waren sie buchstäblich in eine Sackgasse geraten: Das Meer vor sich und hinter sich der Feind! Wie konnte das sein? Doch Gott hatte einen Plan und führte es wohl hinaus. Vielleicht geht es Ihnen auch so: Sie folgen Jesus Christus treu – und plötzlich stehen sie in einer „Sackgasse“ ohne irgendeinen Ausweg noch Gottes Plan zu sehen: „Warum lässt Gott das zu? Habe ich Ihm nicht treu gedient?“ Hier gilt es „stille zu sein“ und auf Gottes Eingreifen zu warten! Unsere Pflicht ist es Jesus treu zu folgen und Jesu „Pflicht“ ist es uns zu helfen. Darum sagte Jesus auch: „Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!“ (Matth. 6,33) Lasst uns in Nöten beten und dann aber auch vertrauensvoll „stille sein“!

Gottes Wesen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Wer ist Jesus wirklich?


Auf diese Frage gibt es unendlich viele Antworten: Es gibt Theologen und Historiker, die bestreiten, dass Jesus überhaupt gelebt hat, doch das sind sehr Wenige: Die Meisten erkennen an, dass Jesus wirklich gelebt hat und geben viele Antworten auf die Frage, wer Jesus war oder ist. Einige dieser Antworten stelle ich einmal vor:

Für Viele ist Jesus ein aussergewöhnlich guter Mensch, dessen Ethik und Moral nicht übertroffen werden kann; bei keinem Anderen stimmen Rede und Tat so sehr überein wie bei Jesus. Das, was Er in den Evangelien lehrte, hat Er während Seines Erdenlebens auch vorgelebt und ist deshalb ein gutes Beispiel für ein Leben voller Nächstenliebe.

Andere halten Jesus für einen grossen Lehrer: In der Tat hat Seine Lehre eine solche Tiefgründigkeit, dass sie alle Philosophien übertrifft und eine Weisheit, welche faszinierend und einfach genial ist. Liebe, Sanftmut, Friedfertigkeit, die Bereitschaft der Vergebung lässt Menschen seelisch stabiler werden. Die goldene Regel, dass man so, wie man selbst behandelt werden möchte, andere behandeln soll, ist zwar einfach, aber dennoch genial. Würden wir es auch nur um zehn Prozent einhalten, es stünde besser mit uns und der Welt.

Wieder Andere sagen, Jesus sei ein Reformator. Kann man wirklich so sehen: Er hat die Gebote Gottes in die richtige Reihenfolge gesetzt. Für Ihn war und ist die Sabbatheiligung zwar ein Gesetz, dass man einhalten soll, doch wenn es darum geht, Gutes zu tun und Kranke zu heilen, dann hat es Vorrang. Auch am Sabbat darf man sich um die eigene Nahrung, die man braucht, kümmern. Mit Seinen Jüngern sammelte Er am Sabbat Ähren, um sich davon zu nähren.

Ein Religionsstifter war und ist Jesus allerdings nicht: Ihm geht es nicht um Religion oder religiöse Pflichtübungen, sondern um eine lebendige Glaubensbeziehung zu Gott, getragen vom kindlichen Vertrauen auf Gottvater.

Jesus ist Retter und Erlöser, der für uns gestorben und auferstanden ist.

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14,6 (Luther 1912)


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
In Christus liegen alle Schätze der Weisheit (Themenbereich: Jesus Christus)
Was tust du für mich? (Themenbereich: Jesus Christus)
Wahre Freiheit (Themenbereich: Jesus Christus)
Wie denkst Du über Jesus? (Themenbereich: Jesus Christus)
Nur so ergibt es Sinn (Themenbereich: Jesus Christus)
Zum Glück kenne ich Jesus! (Themenbereich: Jesus Christus)
Glaubensfragen (Themenbereich: Jesus Christus)
Der Friede, der im Herzen beginnt (Themenbereich: Jesus Christus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Religionen
Themenbereich Jesus Christus



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß- und Fasten-Aufruf


erbarmenueberdeutschland.de

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.


Materialien für die Sonntagsschule

www.christkids.de