Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Christ werden
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.04.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir müssen zum Prüfen biblischer Voraussagen bereit sein!

Da sagten ihm die anderen Jünger: Wir haben den Herrn gesehen! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich nicht an seinen Händen das Nägelmal sehe und meinen Finger in das Nägelmal lege und meine Hand in seine Seite lege, so werde ich es niemals glauben! … Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

Joh. 20,25+27

Wie vorausgesagt so war es geschehen,
einige Jünger durften es bereits sehen,
der Jünger Thomas es nicht glauben wollte,
bis er dann auch „gläubig“ werden sollte.

Frage: Halten Sie den zweifelnden Jünger Thomas für „ungläubiger“ als Sie es sind?

Tipp: Schon in Joh. 11,16 fiel Thomas als Pessimist auf: „Lasst uns auch hingehen, damit wir mit ihm sterben!“ Auch als die anderen Jünger von Jesu Auferstehung sprachen, „glaubte“ er dies nicht, ABER: er war bereit dies bei nächster Gelegenheit zu überprüfen! Auch lesen wir die Anweisung: „Prüft alles, das Gute behaltet!“ (1. Thess. 5,21). Gerede heute sind wir aufgerufen Lehren und Aussagen zu prüfen. Gehören Sie vielleicht zu den Christen, die „noch weniger glauben“ als es Thomas tat und z.B. Hinweise von Christen auf das baldige Kommen Jesu erst gar nicht sorgsam überprüfen? Die Auferstehung Jesu war angekündigt – und auch sein Kommen ist angekündigt! Lasst uns biblische Prophetien ernst nehmen und alles sorgsam prüfen!

Christ werden, Umkehr, Glauben wagen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Christwerden-Menüs geblättert werden)


In Christus liegen alle Schätze der Weisheit


"In Christus liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen."

Kolosser 2,3

Der Mensch kann Gott und Seine Geheimnisse aus eigenem Erkenntnisstreben nicht erkennen, weil er durch seine Sünde von Ihm getrennt ist (1. Mose 3; Jesaja 59,2). Der unsichtbare Gott wohnt in einem unzugänglichen Lichte, und kein Mensch kann Ihn sehen, ohne zu sterben (2. Mose 33,20 ff.; Jesaja 6,3 ff.; Johannes 1,18; 5,37; 1. Timotheus 1,17; 6,16). Der Graben zwischen dem heiligen Gott und dem unheiligen, sündigen Menschen kann nur von der Seite Gottes, nicht von der Seite des Menschen her überbrückt werden: Gott offenbart sich, wem, wann, wie und wo Er will - und Er offenbart, was Er will, nicht mehr und nicht weniger (vgl. 2. Mose 33,20 ff.; Jesaja 6,3 ff.).

Die entscheidende, heilbringende Offenbarung Gottes geschah in Seinem Sohn (Hebräer 1,1 ff.). Der Glaube an Gottes Sohn Jesus Christus, an Seinen Kreuzestod auf Golgatha und an Seine leibliche Auferstehung für uns ist der einzige Weg zur Vergebung der Sünden und damit auch zur wirklichen Erkenntnis Gottes des Vaters und Seiner Geheimnisse (Matthäus 11,27; Johannes 3,16; 14,6.9). Denn "das Geheimnis Gottes" ist "Christus" selber. In Ihm liegen "alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen" (Kolosser 2,2 f.). In Ihm wohnt "die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig" (Kolosser 2,9).

Es sei betont: "verborgen" liegen die Schätze der Weisheit und der Erkenntnis Gottes in Jesus Christus - verborgen unter der Gestalt des Fleisches, der Niedrigkeit, der menschlichen Erscheinung (Jesaja 53; Johannes 1,14; Philipper 2,5-11). Die Offenbarung Gottes geschieht in Form des Gegenteils dessen, was der Mensch erwartet (vgl. das Nichtverstehen sogar der Jünger: Matthäus 16,21 ff.; Lukas 18,34). Kein "Schauen" dringt in dieses Geheimnis ein, sondern allein der einfache, kindliche, von Gott geschenkte Glaube, der durch die "Torheit" des Kreuzes hindurch an Gott festhält (Matthäus 11,25 ff.; Lukas 18,17; 1. Korinther 1,18 ff.). Die "Weisheit der Weisen" wird hier "zunichte" (1. Korinther 1,19), und der Glaube ruht nicht auf "Menschenweisheit", sondern auf "Gottes Kraft" (1. Korinther 2,5). Haben wir diesen kindlichen, rettenden Glauben?

Vom Vater kamst Du, Jesus Christ.
Zum Vater Du gegangen bist,
nachdem Dein Werk vollendet.
Doch als Du schwandest unserm Blick,
ließt Du uns nicht verwaist zurück.
Den Geist hast Du gesendet.

Er tröstet uns in schwerer Zeit,
bewahrt uns vor der Einsamkeit,
die in uns möchte dringen.
Dein Geist lässt uns nicht stille steh'n,
lässt uns in Dörfer, Städte geh' n,
der Welt das Heil zu bringen.

Du sitzt zur Rechten Gottes nun,
und was wir planen, was wir tun,
soll Dir Gemeinde bauen,
damit, wenn bald Dein Tag erscheint,
ein großes Volk - mit Dir vereint –
Dich ewig möge schauen.


(-Autor: Lothar Gassmann)


  Copyright © by Lothar Gassmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Sanftmut einer Frau (Themenbereich: lebendiger Glaube)
Die Furcht des Herrn ... (Themenbereich: Weisheit)
Christ sein im Alltag (Themenbereich: lebendiger Glaube)
Was tust du für mich? (Themenbereich: Jesus Christus)
Lies die Bibel ! (Themenbereich: Weisheit)
Worauf kommt es wirklich an? (Themenbereich: lebendiger Glaube)
Wahre Freiheit (Themenbereich: Jesus Christus)
Die Babylon-Kirche der Endzeit (Themenbereich: Lebendiger Glaube)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Glauben
Themenbereich Jesus Christus
Themenbereich Geheimnis
Themenbereich Weisheiten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...