Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Aktiv sein
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 11.12.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sehnsucht nach Jesus Christus!

Und er nahm von den Steinen jenes Orts und legte sie unter sein Haupt und legte sich an dem Ort schlafen. Und er hatte einen Traum; und siehe, eine Leiter war auf die Erde gestellt, die reichte mit der Spitze bis an den Himmel. Und siehe, auf ihr stiegen die Engel Gottes auf und nieder. Und siehe, der HERR stand über ihr

1. Mose 28,11b-13a

Bricht mir wie Jakob dort
Nacht auch herein,
find ich zum Ruheort
nur einen Stein,
ist auch im Traume hier
mein Sehnen für und für.
Näher, mein Gott zu dir,
näher zu dir!

Frage: Sehnen Sie sich auch danach endlich die Himmelsleiter der Entrückung zum Herrn der Herrlichkeit erklimmen zu dürfen?

Tipp: Welch anschauliches Bild gibt uns hier die Bibel: Eine Himmel und Erde verbindende Leiter und darauf auf und absteigend „dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, welche das Heil erben sollen“ (Hebr. 1,14). Ganz oben steht der HERR der Herrlichkeit. Wir wissen dass die Bibel das Bild der Brautgemeinde und des Bräutigams Jesus verwendet. Noch besteht eine räumliche Trennung wie bei Verlobten – aber jedes Gotteskind muss die Sehnsucht haben endlich bei Jesus Christus zu sein. Lasst uns darum beten, dass Jesus endlich nach seiner Verheißung kommt und die Himmelsleiter „ausgefahren wird“ um uns zu holen!

Aktiv sein, Reich Gottes bauen, Missionieren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Reichgottesarbeit-Menüs geblättert werden)


Den Glauben sichtbar machen



Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein, wodurch ihr euch selbst betrügt.

Jakobus 1,22 (Luther 1912)


Die Marburger Medien haben eine breite Palette an Schriften, Broschüren und Flyern, um den Glauben weiter zu geben, doch sie bieten auch andere Medien wie Streichholzbriefchen oder Aufkleber an, um den Glauben sichtbar zu machen. Solche kreativen Ideen sind lobenswert und sollten unterstützt werden.

Den Glauben machen wir aber nicht nur dadurch sichtbar, dass wir Schriften weiter geben, dass wir Streicholzbriefchen mit biblicher Botschaft weiter reichen, dass wir Aufkleber auf Briefen und Fahrzeugen anbringen oder Plakate kleben, so wichtig diese Formen der Mission auch sind. Glaube, wenn er lebendig ist, zeigt sich im Alltag: Christ ist man schließlich nicht nur für 45 Minuten im Gottesdienst oder im Bibelkreis, sondern im Alltag.

"Seid Täter des Wortes", so mahnt uns schon Jakobus an. Wer als Christ gefällig ist, wer Hilfsbereitschaft zeigt ohne aufdringlich zu sein, wer die Nöte des Anderen sieht und entsprechend handelt, dem nimmt man auch eine Predigt über Nächstenliebe ab. Als ich einmal beim Traktate verteilen die Schriften in die Tasche steckte, um einem Mann zu helfen, der hingefallen war, weil sein Kreislauf streikte, merkte ich, wie meine Glaubwürdigkeit bei den Umstehenden schlagartig gestiegen war. "Der redet nicht nur, der glaubt wirklich!", hörte ich einen sagen. Als der Mann versorgt war, nahm so Mancher einen Flyer mit, der sich sonst nicht darum geschert hätte.

Glaube von Christen wird auch sichtbar in den grünen Tanten und Onkel - sie nennen sich selbst so! -, welche in Krankenhäusern und Seniorenheimen einsame Patienten besuchen, sie wird sichtbar in den von Christen getragenen Armenküchen, Tafeln, Übernachtungsheimen, in christlicher Jugendarbeit nicht nur bei den Pfadfindern, in Lebensberatungsstellen und in der Telefonseelsorge. Weil Christen sich nicht von mir abwandten als ich in Not war, weil Christen mir halfen, als ich selbst ganz unten war, wurde wirklicher Glaube sichtbar. So habe ich verstanden, dass Christentum nicht etwas ist, was ausschließlich im Kirchenchor stattfindet oder im Bibelkreis. Nein, Glaube wird sichtbar im konkreten Handeln. Machen wir als Christen unseren Glauben sichtbar in Worten, die trösten, in Taten, die helfen. Dann wird Mancher überzeugt.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Aktiv sein)
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Aktiv sein)
Gott sorgt für uns (Themenbereich: Hilfsbereitschaft)
Die Entscheidung (Themenbereich: Aktiv sein)
Aktiv sein (Themenbereich: Aktiv sein)
Packen wir es an! (Themenbereich: Aktiv sein)
Mut zum Handeln! (Themenbereich: Aktiv sein)
Gefangene besuchen (Themenbereich: Hilfsbereitschaft)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Hilfsbereitschaft
Themenbereich Aktiv sein



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Weihnachten

Weihnachten - Wessen Geburtstag?

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage