Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Verheißungen
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.06.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Fels ist ein solider Grund!

Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als nun der Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stiessen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet.

Matthäus 7,24-25

Liebe ist Treue,
Treue ist Vertrauen.
Immer aufs Neue
nur auf Gott zu bauen!

Frage: Jesus hat uns im Matthäus Evangelium den besten Ratschlag für unser Leben gegeben. Handeln wir nach dem Gebot Jesu?

Vorschlag: Vergessen wir nicht, - Jesus war nicht ein gewöhnlicher Lehrer oder irgendein Moralist, nein, er war und ist der Sohn des lebendigen Gottes. Er lehrte mit Vollmacht und nicht wie die Schriftgelehrten. Wohl allen, die der Lehre Jesu gehorsam sind. Jesus lehrt in Markus 16, 16: Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Wenden Sie sich von ganzem Herzen Jesus zu, glauben Sie an ihn und befolgen Sie Jesu Rede!

Gottes Verheißungen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Ein neues Herz



Und ich will euch ein einträchtiges Herz geben und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus eurem Leibe und ein fleischernes Herz geben, auf daß sie nach meinen Sitten wandeln und meine Rechte halten und darnach tun. Und sie sollen mein Volk sein, so will ich ihr Gott sein.

Hesekiel 11, 19-20 (Luther 1912)


Ein neues, einträchtiges Herz, das nicht mehr aus Stein, sondern aus Fleisch ist, möchte der Herr uns schenken, damit wir nach Seinen Geboten und Weisungen wandeln. Das ist etwas anderes als die Gesetzestreue der Pharisäer, die zwar die Gebote sehr gut kannten und sich bemühten, alle Weisungen Gottes einzuhalten, doch keine wirkliche, keine lebendige Beziehung zu Gott hatten: Eine solche Gesetzestreue macht bürokratisch, spießig, kleingeistig und schaut auf die eigenen Verdienste und meint, sich durch sie den Himmel verdienen zu können. Wer aber von Gott ein neues Herz und einen neuen Geist geschenkt bekommen hat, weiß, dass er von der Gnade Gottes abhängt und sich niemals selbst den Himmel verdienen kann; zugleich ist die Beziehung zu Gott mit dem neuen Geist und dem neuen, fleischernen Herzen lebendig: Es ist eine Vater-Kind-Beziehung entstanden.

Im Gegensatz zu einem steinernen Herzen, das kalt und hart ist, zeigt das fleischerne Herz Gefühle, Liebe. Die Motivation, etwas Gutes zu tun, ist damit eine andere: Es geschieht nicht mehr aus Pflicht oder gar aus Berechnung, sondern aus der Liebe zu Gott und den Menschen heraus. Das, was man lediglich als seine Pflicht ansieht, macht man mechanisch, routinemäßig und mit wenig Gedanken. Vergleichbar ist dies mit der Auflistung von Informationen aus dem Internet: Hier werden alle verfügbaren Daten angezeigt; wie man mit ihnen klar kommt, ist das eigene Problem. Ein Lehrer hingegen leitet, erklärt, motiviert, hinterfragt und sorgt dafür, dass sein Schüler sich mit dem Stoff strukturiert auseinander setzt und versteht. Eine Pflegekraft, die ihren Dienst nach Vorschrift ausführt, interessiert sich nicht wirklich, wie es dem Patienten, dem Heimbewohner geht; die Hauptsache ist: "Satt und sauber!" Demgegenüber hat eine Pflegekraft, die ihren Dienst mit Liebe versieht, von vornherein etwas Warmherziges, etwas, das Mut macht, auch wenn rein äußerlich dasselbe getan und dieselbe Zeit aufgebracht wird.

Haben wir ein neues Herz und einen neuen Geist, dann halten wir Seine Gebote nicht rein technisch ein, sondern aus Liebe. Das macht uns authentisch, glaubhaft. Wir lernen dadurch, die Wahrheit zu sagen ohne dabei unhöflich oder gar grob zu werden. Können wir einem helfen, der in Not ist, dann loben wir uns nicht selbst, sondern sind froh, diesen Dienst aus Liebe zu Gott und den Menschen getan zu haben. Damit wird unsere Hilfe nicht als beschämend oder gar belastend angesehen. Mit einem fleischernen Herzen gelingt es uns auch, uns in unser Gegenüber hinein zu versetzen und zu verstehen, wie es dem anderen Menschen wirklich geht.

Diese Lebendigkeit steckt an, macht stark. Das fleischerne Herz ist zwar leichter als das steinerne; dennoch ist es kräftiger. Der neue Geist setzt ebenfalls die Prioritäten anders, nimmt sie in die richtige Reihenfolge. Es geht uns nicht mehr darum, äußerlichen Erfolg zu haben, sondern in einer engen Beziehung zu Gott zu leben, Ihn zu ehren mit allem, was wir denken, sagen, tun.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Ältesten als Vorbild (Themenbereich: geheiligtes Leben)
Werden wie die Kinder? (Themenbereich: Gott lieben)
... an deines Gottes Gaben (Themenbereich: Gott lieben)
Wenn ihr Mich liebt (Themenbereich: Gott lieben)
Wie ein Licht in dunkler Nacht (Themenbereich: Gott lieben)
Das Sendschreiben an Ephesus (Themenbereich: Gott lieben)
Gott loben (Themenbereich: Gott lieben)
Pflichtübung oder Liebe zu Jesus? (Themenbereich: Gott lieben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Heiligung
Themenbereich Gott innig lieben



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...