Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Umkehr
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.11.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Mit welch ernsten Worten warnt Paulus vor den Gottlosen der letzten Zeit. Nehmen wir diese Warnungen ernst!

Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütg, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, Gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott. Sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft vereugnen sie; solche Menschen meide!

2. Timotheus 3,1-5

Viele Aengste, Not und Schrecken,
wollen Furcht in uns erwecken,
doch sie müssen uns verlassen,
wenn wir Gottes Hand erfassen.

Frage: Ist das Bild, das uns der Apostel Paulus hier im 2. Timotheusbrief vormalt, nicht symptomatisch für die heutige Welt?

Vorschlag: Ganz bestimmt. Die Menschheit befindet sich im Aufruhr gegen Gott. In ihrer Ueberheblichkeit behauptet sie frech: Gott ist tot! - oder: Wir wollen nicht, dass dieser über uns herrsche! Die Bibel sagt jedoch: Gott lacht ihrer, soviele ihrer sind. Oh, würden die Menschen doch Busse tun und Gott aufrichtig um Vergebung ihrer Gottesverachtung bitten, so könnte ihnen geholfen werden. Die Bibel sagt: Schrecklich ist`s, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen!

Umkehr, Buße, Bekehrung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bekehrungsgedichte-Menüs geblättert werden)


Neue Wege - warum soll ich sie gehn?

Gedicht


Neue Wege – ich kann sie nicht seh´n
in der Dunkelheit scheinen Lichter,
sie haben viele Gesichter –
welches sind die Echten?
Was ist mit meinen Rechten?

Die alten Wege sind doch gut,
für neue fehlt mir noch der Mut,
worauf kann ich bauen?
Wem kann ich vertrauen?
Was ist, wenn ich falsch abbiege,
und dann im Straßengraben liege?

Keine Verkehrszeichen sind zu seh´n,
warum soll ich neue Wege geh´n?
Und doch muss ich es tun,
kann sonst nicht mehr ruh´n.

Du kannst auf meinen Wegen geh´n
warum willst du nur alles versteh´n?
Jemand ist schon vor dir gegangen,
darum wirst du ans Ziel gelangen!

Der Herr – er gibt dir Führung,
sein Wort ist Orientierung,
die Wege, die du noch nicht kennst,
die du so unverständlich nennst,
sind speziell für dich gemacht,
Gott hat es sich so ausgedacht.

Wenn du ihm vertraust und einfach gehst
obwohl du vieles nicht verstehst,
wird er dir mehr Mut und Freiheit geben,
du wirst es ganz gewiss erleben.

Er meint es gut, vertrau` ihm nur,
ganz deutlich siehst du seine Spur
indem du gehst, wirst du sie seh´n
du musst nicht mehr alles versteh´n!

Der Weg ist nicht nach deinem Plan,
manchmal ganz uneb´ne Bahn
mal hungrig bist du und auch durstig,
nicht immer ist die Reise lustig.

Dazu dient so mancher Schmerz,
damit am Herrn nur hängt dein Herz!

Die Speise, die er für dich hat,
macht dich und and´re Menschen satt.
Frisches Wasser er dir gibt,
weil er dich so unendlich liebt.

Wenn du ihm folgst, gibt er dir viel
und sicher bringt er dich zum Ziel.
Wenn du dann stehst vor seinem Thron,
erhältst du den verdienten Lohn.

Denkst du jetzt, das wären Hiebe,
bist du noch nicht in seiner Liebe,
bist noch auf dem alten Weg,
komm zu Jesus, das Kreuz ist der Steg.

Sein Blut hat besiegt die Sünde,
was hast du jetzt noch für Gründe,
nicht auf seinem Weg zu geh´n?
Bleib doch vor dem Kreuz jetzt steh´n.

Sein Leben gab er hin für dich,
dass du bei ihm seist ewiglich.
Das Vertrauen hat sich gelohnt,
für den, der dann beim Vater wohnt!


(Gedicht, Autor: Lydia Nagel)


  Copyright © by Lydia Nagel, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Ich trau auf Dich (Themenbereich: Gott vertrauen)
Gott ist mein Trost, mein Licht in der Nacht (Themenbereich: Gott vertrauen)
"Keine Zukunft" - so gellt es durch die Zeit. (Themenbereich: Gott vertrauen)
Goliat - eine Betrachtung (Themenbereich: Gott vertrauen)
Murret nicht! (Themenbereich: Gott vertrauen)
Nur bibeltreuer Christ darf man nicht mehr sein! (Themenbereich: Glauben)
Werden wie die Kinder? (Themenbereich: Gott vertrauen)
Glauben und Wissen (Themenbereich: Glauben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gott anvertrauen
Themenbereich schmaler Weg
Themenbereich Nachfolge
Themenbereich Glauben



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage