Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Christ werden
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 08.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Das Wort Gottes, sein Gesetz ist uns Richtschnur und Trost.

Wenn Dein Gesetz nicht mein Trost gewesen wäre, so wäre ich vergangen in meinem Elend.

Psalm 119,92

Mein Gott und barmherziger Herr,
wie oft ist das Leben so schwer,
Dich brauche ich immer so sehr,
und ohne Dich bin ich ganz leer.

Frage: Wo holen wir uns Hilfe in unsern Nöten und Problemen?

Vorschlag: Es ist eine große Tragik, dass sehr viele Menschen heutzutage am falschen Ort suchen. Esoterik verspricht uns viel, aber es ist eine große Täuschung. Fernöstliche Heilmethoden basieren oft auf götzendienerischen Praktiken. Indem man solche `Therapien` anwendet, wird man oft mit okkulten Bindungen belastet. Jesus aber kann uns wahrhaft helfen. Zuerst muss unsere Seele geheilt werden. Dies geschieht nur durch Sündenerkenntnis, wahre Reue und Buße vor Gott und nachfolgendem Glauben an Jesus, den Heiland der Welt. Nach einer Hinwendung zu Gott, einer so genannten Bekehrung, heilt Er unsere verwundeten Herzen und erfüllt uns mit Seinem Frieden. Das zukünftige Leben im Dienste Jesu Christi schenkt uns den wahren Lebenssinn und erhält uns gesund und fruchtbar für Gott.

Christ werden, Umkehr, Glauben wagen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Christwerden-Menüs geblättert werden)


Gibt es eine Wahrheit?


Diese Frage wurde zu Lebzeiten immer wieder gestellt. Ja, es gibt sie. Wer nach der Wahrheit sucht, muss sich ernsthaft mit dem Wort Gottes, der Hl. Schrift, auseinandersetzen. Im Hebräer 4 Vers 12 steht:

Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.


Es gibt kein Buch, welches die Gemüter so bewegt hat und heute noch bewegt wie die Bibel. Sie ist wirklich ein zweischneidiges Schwert, wodurch die Wahrheit von der Unwahrheit getrennt wird. Wahrheit tut oftmals weh. Die einen nehmen Gottes Wort liebend und dankbar an und können die Wahrheit ertragen. Andere zeigen sich desinteressiert und gleichgültig. Wiederum andere hassen Gottes Wort und lehnen es strikt ab. Wie dem auch sei, falls die Hl. Schrift bei Ihnen im Bücherregal steht, sollten Sie das Wort Gottes einmal etwas genauer betrachten.

Vielleicht kennen Sie Pfarrer, Pastoren oder Christen, die über Gottes Wort bestens Bescheid wissen. Vor allem ist der Erfahrungsaustausch sehr notwendig.

Das Wort Christi wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch.

Kolosser 3 Vers 16

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

Johannes 8 Vers 31

Das ist eine Zusage, die Sie ganz persönlich in Anspruch nehmen dürfen. Voraussetzung ist jedoch, dass wir Gott und sein Wort ehrlich annehmen.

Gottes Wort ist keine menschliche Lehre, sondern eine göttliche Lehre die nur durch den Geist Gottes richtig erfasst werden kann.

Nicht die eigene Intelligenz, sondern die ehrliche Einstellung und die Offenheit gegenüber Gott und seinem Wort sind maßgebend. Ich muss es wiederholen: Nicht der Mensch kann Gottes Wort von sich aus erfassen, sondern Gott lässt die Wahrheit durch seinen Geist von sich aus erkennen.

Deshalb waren die Pharisäer und Schriftgelehrten über die Weisheit von Jesus so erstaunt. Wie konnte der Sohn eines Zimmermanns, der nicht studiert hatte, so übertrefflich ihre Fragen beantworten? Es ist die göttliche Weisheit, die von seinem Vater im Himmel aus gegeben wurde.
Jesus sagt in Johannes 14, Vers 6:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.


Wer die Bibel kennt weiß, dass die Wahrheit Gott und sein Sohn „Jesus Christus“ sind.
Es steht auch in der Apostelgeschichte 4, Vers 12:

Und es ist in keinem anderen das Heil; denn auch kein anderer Name unter dem Himmel ist den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden müssen.
(Nur der Name Jesus)

Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus.

1 Timotheus 2, Vers 5

Ich musste ein wenig ausholen, damit auch biblisch ganz deutlich wird, dass in keinem anderen Namen die Wahrheit zu finden ist. Nur der Weg Jesu führt zu dem Vater im Himmel. Jesus sagt auch, dass ER die Tür ist usw.

Jesus antwortete und sprach zu (Nikodemus): Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

Johannes 3, Vers 3

Wer die geistliche Wiedergeburt wirklich erlebt hat, dem wurden die Augen geöffnet. Dieser weiß auch, dass Gott und sein Sohn und der Heilige Geist wirklich existieren. Das spürt der Mensch. Dabei wird diesem Menschen klar, dass es nach diesem irdischen Leben ein Weiterleben nach dem Tode gibt.

Dazu gibt es in der Bibel mehrere Hinweise. Nur ein Beispiel:
Im 1. Petrusbrief 1, Vers 3 steht

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.


Das ist die absolute Wahrheit, die man zu Lebzeiten hier auf dieser Erde schon erfahren kann.
Das Wort Gottes sagt in Markus 1, Vers 15:

Kehrt um und glaubt an das Evangelium.


Damit ich die Wahrheit und die Wiedergeburt erfahren kann, ist eine Umkehr erforderlich. Ein Sprichwort heißt: Wer zur Quelle finden will, muss gegen den Strom schwimmen.
Psalm 36 Vers 10 sagt:

Denn bei dir ist die Quelle des Lebens; und in deinem Licht sehen wir das Licht.


Das heißt: umkehren zu Gott, der uns Licht und Leben schenkt.
Zusammenfassend sind diese drei nachfolgenden Punkte zu beachten:

1. Bekennt und bereut eure Sünden vor Gott und seinem Sohn Jesus Christus.

2. Vertraut euer Leben Jesus Christus an. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

3. Befasst euch selbst und von ganzem Herzen mit der Bibel.

Wie Sie zur Quelle des Lebens finden, möchte ich abschließend mit einem Gebet vorschlagen:

Lieber Vater im Himmel, ich danke dir durch deinen Sohn Jesus Christus, der für unsere Schuld ans Kreuz gegangen ist. Ich bekenne dir meine Schuld, verzeihe mir bitte meine Sünden. Bitte übernimm die Herrschaft in meinem Leben und führe mich zu deinem Ziel. Öffne mir bitte die Augen durch deinen Hl. Geist, damit ich dein Wort richtig verstehe. Recht vielen Dank, dass ich jetzt dein Kind sein darf. Amen.


(Autor: Otto Steyrer )


  Copyright © by Otto Steyrer , www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wer zu spät kommt ... den bestraft das Leben (Themenbereich: Wahrheit)
Niemand betrüge euch mit verführerischen Rede (Themenbereich: Wahrheit)
Die Bibel - ein ganz besonderes Buch! (Themenbereich: Wahrheit)
Marienerscheinungen? (Themenbereich: Wahrheit)
Glaube (Themenbereich: Wahrheit)
Thomas Zweifel (Themenbereich: Wahrheit)
Die Auferstehungslüge (Themenbereich: Wahrheit)
Evolution oder Schöpfung (Themenbereich: Wahrheit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Wahrheit
Themenbereich schmaler Weg



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Heimgang

Wir Trauern um unseren lieben und wertvollen Glaubensbruder und Ältesten im FCDI, Heinrich Ardüser. Wie wunderbar aber für ihn, dass er nun vom Glauben zum Schauen gelangt ist!
Weitere Infos ...

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6