Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Die Bibel
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 10.12.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott zu suchen muss unser Ziel sein!

Denn so spricht der HERR zum Haus Israel: Sucht mich, so werdet ihr leben! Und sucht nicht Bethel auf und geht nicht nach Gilgal und zieht nicht hinüber nach Beerscheba; denn Gilgal wird in die Gefangenschaft wandern und Bethel zum Unheilshaus werden! Sucht den HERRN, so werdet ihr leben!

Amos 5,4-6a

Näher mein Gott zu dir,
näher zu dir.
Drückt mich auch Kummer hier,
drohet man mir,
soll doch trotz Kreuz und Pein,
dies meine Losung sein.
Näher, mein Gott zu dir,
näher zu dir!

Frage: Suchen Sie die Gemeinschaft mit Jesus Christus oder letztlich was anderes?

Tipp: Im heutigen Bibelvers lesen wir worauf es im Leben ankommt: Gott selbst zu suchen! Beachtenswert ist dabei der Hinweis, dass Menschen dazu neigen Wallfahrtsorte und sonstiges „Frommes“ aufzusuchen bzw. Wert zu achten. Auch jeder Gottesdienst muss mit der Absicht besucht werden Jesus Christus näher zu kommen und den Kontakt mit Ihm zu suchen! Im Grunde ist alles Andere Götzendienst, denn wir sollen als oberstes Gebot Gott von ganzem Herzen und allen Kräften lieben und nichts und niemand darf entsprechend diese Position in unserem Herzen einnehmen! Achten Sie dabei auch auf die Warnung: Alles was uns sonst - sogar fromme Orte - wichtig sein sollte: Es wird vergehen und hat keinen Bestand. Darum: Suche Jesus und Sein Licht – alles andere hilft Dir nicht!

Die Bibel - das Buch der Bücher

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibel-Menüs geblättert werden)


Die Bibel - ein ganz besonderes Buch!


Bei vielen steht die Bibel zwar im Bücherschrank, doch leider bleibt sie ungelesen; dabei ist sie das schönste und wertvollste Buch, das wir haben! Sogar Atheisten haben das Buch gelobt. Ein Atheist - ich weiss leider nicht, welcher! - sagte, dass die Krise des Abendlandes darin begründet liegt, dass wir die Bibel nicht mehr kennen, wo sie doch unsere Kultur so entscheidend geprägt hat. Bertolt Brecht antwortete auf die Frage, welches sein Lieblingsbuch ist, wie folgt: "Sie wereden lachen - die Bibel!"

Der grosse deutsche Dichterfürst Goethe sagte, er würde die Bibel mitnehmen, wenn er nur ein Buch auf eine einsame Insel mitnehmen dürfte. Der grosse englische Erweckungsprediger Spurgeon hat die Bibel über einhundert Mal gelesen und fand sie jedesmal schöner. Obwohl die Bibel von auch von "christlichen" Theologen als ein Buch voller Mythen, Sagen und Legenden dargestellt wird, schlagen Archäologen, die in Nahost Städte ausgraben wollen, in der Bibel nach, weil sie die zuverlässigsten Ortsangaben beinhaltet. Charles de Gaulle sagte, dass die Zehn Gebote deshalb so leicht verständlich sind, weil dort kein Expertenteam herumgewurstelt habe.

Unser Strafgesetz kennt sehr viele Paragrafen, die auf die Zehn Gebote zurückgehen: Gott nicht zu spotten findet sich trotz aller Säkularisierung im Blasphemieparagrafen wieder. Das Gebot "Du sollst nicht lügen!" finden wir z. B. in den Gesetzen zu Scheckbetrug, Versicherungsbetrug, Wechselreiterei und Versicherungsbetrug oder dem Heiratsschwindel oder bei Transporterschleichungen wieder. Das Gebot: "Du sollst nicht töten!" spiegelt sich in den Gesetzen über Mord und Totschlag wieder. Das Gebot "Du sollst kein falsch Zeugnis wider Deinen Nächsten geben!" zeigt sich in den Paragrafen über Rufmord, Verleumdung und üble Nachrede.

Aber auch andere biblische Gebote schlagen sich in unseren Gesetzen nieder: Eichämter sorgen dafür, dass das biblische Gebot über rechtes Maß und rechtes Gewicht eingehalten wird; auf dem Oktoberfest sind die Kontrollen besonders streng. Und auch das traditionelle biblische Familienbild schlägt sich in unserem Grundgesetz zum Schutze der Familie nieder.

Selbst unsere Sozialgesetzgebung, von Bismarck zwar auf den Weg gebracht, aber eigentlich von seiner pietistischen Frau angeregt, die die Not der Arbeiter nicht ertragen konnte, kennt biblische Gebote: Im Matthäusevangelium lesen wir im Abschnitt über das Weltgericht, dass Nackte, Kranke, Fremdlinge, Hungernde und Dürstende Unterstützung erfahren sollen. Der Schutz von Witwen, Waisen und Fremden war ein hoher Wert im Alten Testament. Für Ritter, Adlige, Fürsten, Könige und Kaiser war die Bezeichnung "Schützer der Witwen und Waisen" ein Ehrentitel, dem sie verpflichtet waren: Das hatte seine Wurzeln in der Bibel, genauso wie der Anspruch der Ritter, Schützer der Schwachen und Wehrlosen zu sein.

Viele Wohltätigkeitsorganisationen sind christlich: Die Heilsarmee ist das berühmteste Beispiel. Aber auch Pfarrer Siegelkow handelt mit seiner "Arche e.V." aufgrund seiner christlichen Überzeugungen, und auch Sabine Ball hat in Dresden eine Stiftung für gestrandete Jugendliche gegründet. Selbst weltliche Organisationen und Stiftungen wie das Rote Kreuz oder die Krebsstiftung gehen auf christliche Werte zurück, also auf die Bibel.

Die Bibel hat das Leben vieler Menschen positiv verändert: Mancher hat unter Tränen erkannt, ein Sünder zu sein und änderte durch Jesus Christus sein Leben. Die Bibel ist also ein ganz besonderes Buch.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Wer zu spät kommt ... den bestraft das Leben (Themenbereich: Wahrheit)
Die Bibel - Legende oder Wahrheit? (Themenbereich: Bibel)
Lobsinget vor Freude! Der Vater ruft heute (Themenbereich: Bibel)
Mein Lieblingsbuch - die Bibel (Themenbereich: Bibel)
Wie erkenne ich Gottes Willen? (Themenbereich: Bibel)
Lies die Bibel ! (Themenbereich: Gottes Wort)
Marienerscheinungen? (Themenbereich: Wahrheit)
Mein Lieblingsbuch - die Bibel (Themenbereich: Gottes Wort)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Wahrheit
Themenbereich Heilige Schrift



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Weihnachten

Weihnachten - Wessen Geburtstag?

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage