Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Christ werden
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 25.11.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Dann  jauchzt mein Herz dir grosser Herrscher zu: Wie gross bist du!

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes und die Feste verkündigt seiner Hände Werk.

Psalm 19,2

Herr, hilf, dass wir nicht vergessen,
du bist`s der alles schafft!
Niemand kann, mein Gott, ermessen.
deine Grösse, deine Kraft!

Frage: Was ist wahre Anbetung Gottes?

Vorschlag: Gott mit reinen Händen und Lippen - gereinigt durch das Blut Jesu zu loben, ihm zu danken für alle Segensströme und ihm unser Leben zum Dienst zu weihen. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste, amen!

Christ werden, Umkehr, Glauben wagen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Christwerden-Menüs geblättert werden)


Sich zu Gott bekehren



So bekehre dich nun zu deinem Gott, und halte Barmherzigkeit und Recht und hoffe stets auf deinen Gott.

Hosea 12, 7 (Luther 1912)


Sich zu Gott zu bekehren, bedeutet nicht allein, dass man regelmäßig zur Kirche geht, Haus- und Bibelkreise besucht und sich in der Kirchengemeinde engagiert: Natürlich gehört dies, soweit es uns möglich ist, dazu. Kirchgang, Haus- und Bibelkreise verschaffen uns ja Gemeinschaft mit anderen Christen, mit denen wir uns austauschen können. Die Predigt eröffnet uns selbst neue Aspekte, über die wir nachdenken können. Vieles habe ich aus Predigten mitnehmen und in mein Leben integrieren können. Es nützt aber nichts, wenn wir die Bibel sehr gut kennen, wenn wir die Predigten verstehen, wenn wir Mitschriften anfertigen, wenn wir biblische Textpassagen, die uns wichtig sind, anstreichen und wir uns nicht daran halten. Dann wird dies alles zu einer Anklageschrift wider uns.

Eine wirkliche Bekehrung ist nicht rein äußerlich, sondern eine Sache des Herzens. Wer sich wirklich zu Gott bekehrt, der studiert Seine Gebote und Sein Wort nicht deshalb, um mit einer sehr guten Schriftkenntnis Eindruck schinden zu können, sondern um das, was er gelernt hat, anzuwenden. Es ist ähnlich wie bei kleinen Kindern, die zur Schule gehen: Sie sind mächtig stolz auf das, was sie gelernt haben und wollen es umsetzen. Diese Eigenschaft verlieren wir nie ganz: Wer einen Beruf gelernt hat, der möchte gern auch zeigen, was er kann. Ein Koch, der in einer Küche nur Tütensuppen und Fertigwaren aufwärmen darf, kommt sich veralbert vor.

Wenn wir Gottes Gebote gelernt haben, tun wir gut daran, sie zugleich in die Praxis umzusetzen. Kochen lernt man ja auch nicht allein dadurch, dass wir Rezepte auswendig können, und der Theorieunterricht in einer Fahrschule kann noch zu gut sein: Solange wir es nicht in der Praxis üben, werden wir nie zu guten Wagenlenkern. Ein Haus wird auch nicht allein dadurch gebaut, dass man die Architekturpläne lesen kann: Sie wollen umgesetzt werden.

Barmherzigkeit und Recht halten mag uns zuerst schwer fallen, doch wir haben uns auch anstrengen müssen, als wir Laufen, Sprechen, Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt haben. Niemand kommt als Professor Doktor, Doktor sowieso auf die Welt, und auch die grandiosesten Nobelpreisträger mussten ihren Beruf erst einmal von der Pike auf lernen. Noch nie ist ein Meister vom Himmel gefallen. Aber Übung - so sagt ein Sprichwort sehr wahr! - macht den Meister. Genauso wie man Lügen und Stehlen einüben kann, kann man auch Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit einüben. Auch Barmherzigkeit kann man lernen. Auch die Anwendung der Zehn Gebote lassen sich einüben.

Dabei müssen, können und dürfen wir auf Gott hoffen: Allein bekommen wir das nicht in den Griff. Ohne Gott bekommen wir Barmherzigkeit und das Rechte tun nicht gebacken. Aber da, wo wir offen sind für Seine Unterstützung und Hilfe, für Seine Belehrungen und Seine Wegweisungen, werden wir uns wundern, wie Er uns unterstützt, auf den richtigen Weg zu kommen und zu bleiben.

Ja, zugegeben: Aller Anfang ist schwer, und wer sich zu Gott bekehrt, weiß, dass dies besonders schwer fällt, weil unsere Mitmenschen schnell bei der Hand mit spitzen Bemerkungen sind. Doch wir brauchen den Kopf nicht in den Sand zu stecken: Am Ende wundern sich die Menschen, wie positiv wir uns verändert haben und verändern. So erging es mir auch, als ich das Rauchen aufgab: Ich war bei über einhundert Zigaretten am Tag, und das ist nicht übertrieben! Kaum jemand hätte gedacht, dass ich das Rauchen aufgeben könne, und beinahe jeder erwartete meinen Rückfall. Das ist schon fünfzehn Jahre her, und ich bin immer noch "kalter Raucher", also jemand, der sich das Rauchen vollständig abgewöhnt hat.

Sicher: Auch ein solcher Vergleich hinkt. Vor Gott hinken alle Vergleiche, doch er verdeutlicht, dass eine Bekehrung nichts Unmögliches ist. Ja, wir gehen durch Prüfungen. Aber werden wir nicht alle geprüft? Schüler, Studenten und Auszubildende werden auch geprüft. Und wie glücklich sind wir, wenn wir eine Prüfung bestanden haben! Wenn unsere Bekehrung Prüfungen stand hält, dann sehen wir selbst, dass wir uns wirklich bekehrt haben, dann wächst unser Vertrauen in Gott! Und es beginnt, uns immer leichter zu fallen, Seine Gebote zu halten.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Übergabegebet an meinen Herrn Jesus (Themenbereich: Bekehrung)
Er rufet immer noch - Jesu Blut bringt Heil (Themenbereich: Bekehrung)
Wen da dürstet, der komme zu Mir (Themenbereich: Bekehrung)
Sonderlinge? (Themenbereich: Bekehrung)
Umkehr zu Gott (Themenbereich: Bekehrung)
Worauf kommt es wirklich an? (Themenbereich: Bekehrung)
Buße tun! (Themenbereich: Bekehrung)
Gott hat seinen Sohn in die Welt gesandt (Themenbereich: Bekehrung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bekehren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage