Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Christliche Lyrik
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.04.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus erwählen!

Und als sie versammelt waren, sprach Pilatus zu ihnen: Welchen wollt ihr? Wen soll ich euch losgeben, Jesus Barabbas oder Jesus, von dem gesagt wird, er sei der Christus?

Matthäus 27,17

Manch Leitbilder hat es auf Erden gegeben.
Sie versprachen Freude und schönes Leben.
Doch nur EINER hat wahres Glück uns gebracht:
Jesus Christus hat von Sünden uns frei gemacht!
Lasst Jesus unser HERR und Heiland sein,
und ihm unser Leben vollkommen weihn!

Frage: Für welchen „Jesus“ entscheiden Sie sich?

Tipp: Gestern gedachten wir Jesu Leiden und Sterben als des sündlosen „Opferlammes“ für unsere Schuld. Somit gilt auch: „In keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden“ (Apg. 4,12). Die Welt hat aber auch Jesus’se zu bieten und selbst damals standen 2 zur Wahl. Die Menschenmenge entschied sich damals für Jesus Barabbas. Ob er ein Verbrecher oder Freiheitskämpfer war, wissen wir nicht genau, aber er steht für alles weltliche Denken und Handeln. Wollen Sie einen „zeitgeistlich-weltlichen Jesus“ oder Jesus, der der Christus und Sohn Gottes ist? Sind Sie bereit Ihm ihr Leben anzuvertrauen? Es ist Ihre Entscheidung: Wählen Sie recht!

Christliche Lyrik

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Lyrik-Menüs geblättert werden)


Wohnungssuche


Gottes Wege sind vollkommen, des HERRN Worte sind durchläutert. Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen.

2.Samuel 22,31


Frau Sorge und Gottvertrauen sind auf Wohnungssuche.
"Wetten", sagt sie zu ihrem Gegenüber, "dass ich schneller eine Heimstatt gefunden habe wie du?"
"Wie kann das angehen", meint Gottvertrauen, "wo du einziehst, da sehen die Menschen verzagt in die Gegend, sie seufzen viel und jammern den ganzen lieben Tag".
"So ist es nun mal", trumpft Frau Sorge auf.
"Mich kennen die Leute. Ich gebe ihnen eine Bürde zu tragen und sie sind stolz. Sie sorgen sich Tag und Nacht um ihre Mitmenschen. So erhoffen sie sich Anerkennung und Liebe. Doch sie werden krank, weil sie sich für alles
und jeden verantwortlich fühlen. Sie grämen sich und wissen keinen Ausweg.
Alles müssen sie alleine machen. Es gibt niemanden, der ihnen die Last abnimmt".
Gottvertrauen protestiert: "Aber dafür bin ich doch da. In wessen Haus ich einziehe, da ist kein Platz mehr für dich. Denn die Bürden, die du den Menschen auflädst, die nehme ich von ihren Schultern. Ich befreie sie von ihren Sorgen und Nöten. Ich schleppe ihre Sünden vor das Kreuz des Herrn. Er nimmt die Schmach und Schande der Menschen an und leidet an ihrer Stelle. Anstatt zu klagen,
fangen die Leute an zu jubeln und singen. Sie zeigen fröhliche Gesichter und sind guten Muts. Warum wollen die Menschen mich nicht bei sich wohnen lassen? Ich verstehe es nicht!"
"Aber das ist doch sonnenklar", meint Frau Sorge, "sie kennen dich nicht!"


So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott!
2. Korinther 5,20



(Autor: Sabine Brauer)


  Copyright © by Sabine Brauer, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Ich trau auf Dich (Themenbereich: Gott vertrauen)
Gott ist mein Trost, mein Licht in der Nacht (Themenbereich: Gott vertrauen)
Gedanken zur Bibel! (Themenbereich: Evangelium)
Lies die Bibel ! (Themenbereich: Evangelium)
Murret nicht! (Themenbereich: Gott vertrauen)
Meine Seele ist still und ruhig geworden (Themenbereich: Gott vertrauen)
Goliat - eine Betrachtung (Themenbereich: Gott vertrauen)
Glauben und Wissen (Themenbereich: Evangelium)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gott anvertrauen
Themenbereich Sorgenlast
Themenbereich frohe Botschaft



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage