Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Leserbriefe
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.02.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Josua stellte unmissverständlich klar, dass er allein dem lebendigen Gott dienen möchte.

Gefällt es euch aber nicht, dass ihr dem Herrn dienet, so erwählet euch heute, wem ihr dienen wollt: Den Göttern, denen eure Väter gedient haben jenseits des Stroms oder den Göttern der Amoriter, in deren Lande ihr wohnet. Ich aber und mein Haus wollen dem Herrn dienen.

Josua 24,15

Ein Kapitän, der fuhr zur See,
macht` eine lange Reis` - ich seh`,
die Lebensfahrt ist ähnlich dem
s` ist niemals leicht - oft unbequem,
sehr wichtig ist`s, wer dein Schiff führt,
ob er dein Herz bewahrt, berührt,
nimm Jesus als dein Steuermann,
ans rechte Ziel kommt dein Schiff - dann!

Frage: Wem wollen wir in unserm Leben dienen? Wer soll unser Schiffsführer oder Kapitän sein?

Vorschlag: Josua, der weise Gottesmann, der mit dem Volk Israel die vierzigjährige Wüstenwanderung mitgemacht - und Gottes Durchhilfe so oft miterlebt hatte, der versprach Gott jetzt, auch in Zukunft ihm dienen zu wollen. Wollen wir das auch? Wohl uns! (Liebe Leser, bitte bewahren Sie den heutigen Tagesleitzettel auf oder machen Sie eine Kopie davon. In fünf Abschnitten wird an fünf Tagen eine packende Geschichte erzählt, die uns sehr zum Segen werden kann).

Stimmen zum Zeitgeschehen (Leserbriefe)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Leserbriefe-Menüs geblättert werden)


Auf wen hören wir? - Wem glauben wir?


Die Frage "Wem glauben wir?" steht im Zusammenhang mit der Urheberschaft und damit mit der Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit einer Information, von der auch ihre "Heilsamkeit" abhängt. Dass es allerdings bei vielen Menschen nicht (mehr) um gerade die Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit des Gehörten geht, zeigt das Wort 2. Tim. 43: "Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden; sondern nach ihren eigenen Gelüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach denen ihnen die Ohren jücken."

Für Lehre steht im griechischen Grundtext an dieser Stelle nicht das in theologischen Zusammenhängen gebräuchliche dógma, das etwa in Apostelgeschichte 16,4 in der Pluralform dógmata erscheint, sondern das Wort didaskalia, das im schulischen Sinne, also im Kontext von Unterricht, Unterweisung, gebraucht wird. Wenn sich nun die Menschen nach eigenem Gutdünken Lehrern (didáskalois) zuwenden, ohne nach deren Glaubwürdigkeit zu fragen, bleibt es nicht aus, dass sie "an die Falschen" geraten - mit fatalen Folgen, denn Wohl und Wehe sowohl von Einzelpersonen als auch ganzen Gesellschaften hängt davon ab, auf wen sie hören.

Somit lässt sich die Frage "Wem glauben wir?" zur Frage erweitern "Auf wen hören wir?". Etwa auf die Lehrer der "Frankfurter Schule"? Die Zahl dieser und anderer "Propheten",an deren Lippen die Massen hingen und hängen, ist Legion. Welcher Art diese "Propheten" sind, ist vom Zustand unserer Gesellschaft klar abzulesen.

Auf wen hören wir? Auf die, deren Worte unseren menschlichen Neigungen und Lüsten entsprechen. Oder aber auf den, den der Vater im Himmel uns mit den Worten "Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe; den sollt ihr hören" (Matthäus 17,5b) als "hörenswert" vorstellt? Nur im Hören auf IHN wird das Ohr für das Heraushören des Guten und Heilsamen aus der Vielzahl der Stimmen in der Welt geschult und geschärft.

(aus factum 5/2010)


(Autor: Gerhard Nisslmueller)


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Schöpfung oder Evolution (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Wacht endlich auf! (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Der Gottlose weiß gar nichts (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Atheismus - eine Alternative? (Themenbereich: Gottlosigkeit)
In Christus liegen alle Schätze der Weisheit (Themenbereich: lebendiger Glaube)
Meidet das Böse in jeder Gestalt (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Dem widersteht, fest im Glauben gegründet! (Themenbereich: Irrlehren)
Zwischen Hosianna! und Kreuziget Ihn! (Themenbereich: Gottlosigkeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gott anvertrauen
Themenbereich Glauben
Themenbereich Gottlosigkeit
Themenbereich Irrlehren
Themenbereich Gehorsam



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß- und Fasten-Aufruf


erbarmenueberdeutschland.de

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...