Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Die Bibel
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesu Freund sein

Ihr seid Meine Freunde, wenn ihr tut, was Ich euch sage.

Johannes 15,14

Welch Vorrecht, Jesu Freund genannt zu werden,
das ist gewiss das allerhöchste Glück.
Wir sind doch nur ein Gast hier auf Erden.
Wir sehnen uns: Jesus, komme bald zurück!

Frage: Kann mich Jesus „Mein Freund“ nennen?

Tipp: Ist das nicht herrlich, dass uns Jesus Seine Freunde nennt, wenn wir tun, was Er uns sagt! Nichts lieber will ich sein, als Jesu Freund! Unser Gehorsam ist entscheidend dafür, dass Er mich Freund nennen kann. Die Freundschaft Jesu ist kostbarer als jede andere Freundschaft! Deshalb mache ich keine Kompromisse, wenn es um Jesus und Sein Wort geht!

Die Bibel - das Buch der Bücher

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibel-Menüs geblättert werden)


Die Bibel hat recht!


Es gibt ein Buch, das seit langem ein Bestseller ist und immer wieder in neuen Auflagen erhältlich ist; es heißt: "Und die Bibel hat doch recht!" In allgemein- und leichtverständlicher Sprache wird dargelegt, dass biblische Berichte richtig sind, so der Auszug aus Ägypten, die Spaltung des Roten Meeres, das Manna und vieles andere mehr. Ich selbst habe dieses Buch zweimal durchgelesen und wurde bereichert, aber ich dachte auch darüber nach, ob ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrung ebenfalls sagen kann, dass die Bibel recht hat. Und ich kann das aufgrund meines Erfahrungshorizontes bestätigen.

Ich selbst war - geprägt durch familiäre Umstände - davon überzeugt, dass es auch "seriöse" Zukunftsdeuter gäbe, doch es stellte sich in schmerzlichen Erfahrungen heraus, dass es sich hierbei um faulen Zauber handelt: Keine Kartenlegerin, kein Astrologe und kein Wahrsager hatten je recht in ihren Voraussagen. So sollte ich laut einer Kartenlegerin ein etwas älteres Mädchen kennen lernen, mit dem ich eine Familie gründen würde, nahtlos in den mittleren Staatsdienst kommen und mit 30 eine Weltreise machen. Nichts von dem ist eingetroffen. Auch der von verschiedenen Zukunftsdeutern vorausgesagte Tod meines Vaters zu bestimmten Terminen stellte sich als falsche Prognose heraus. Eine Bekannte, die meiner Mutter die Karten legte, prophezeite, dass ich mich mit einem Mann, den ich noch kennen lernen würde, erfolgreich selbstständig machen würde: Beides traf nicht ein.

Jahr für Jahr können wir überprüfen, dass die Voraussagen selbst sehr bekannter Zukunftsdeuter wie Hanussen oder Madame Teissier nichts anderes sind als Fehlprognosen. Esoteriker verwiesen im Jahre 1991 auf einen "Erfolg" von Zukunftsdeutung: Ein Wahrsager hatte 1990 vorausgesagt, dass es am Golf zum Krieg kommen würde. Allerdings brauchte man für eine solche Prognose keine Karten, keine Sterne und keine Kristallkugeln: Die Verlautbarungen aus Washington und aus Bagdad, der Nichtabzug irakischer Truppen aus Kuwait und das Großaufgebot der Alliierten am Golf haben allzu deutlich gezeigt, dass ein solcher Krieg ausbrechen würde. Es hatte also nichts mit hellseherischen Fähigkeiten, sondern nur mit etwas Information und einem ganz kleinem bisschen gesunden Menschenverstand zu tun, um zu wissen, dass es dort unten zu einem Krieg kommen würde.

Gott hat uns in der Bibel davor gewarnt, und die Erfahrung zeigt, dass Er damit recht hat.

Gott verbietet uns die Lüge; Er verlangt von uns Geradlinigkeit und Aufrichtigkeit. Damit hat Er recht. Der Schaden, der z. B. durch Sozial-, Kredit-, Scheck- und Versicherungsbetrügereien entsteht, ist immens. Manche Unterschlagungen führten ansonsten gesunde Betriebe mit ausreichenden Aufträgen in den Ruin, und Steuerhinterziehungen verhindern, dass der Staat seine wichtigen Aufgaben erledigen kann. Schwarzarbeit und Scheinselbstständigkeit haben negative Auswirkungen auf unsere Sozialkassen und führen viele in die Altersarmut. Es ginge unserer Gesellschaft erheblich besser, wenn Ehrlichkeit herrschte.

Das gilt auch für die Zahlungsmoral: Manch kleiner Handwerker wurde dadurch ruiniert, dass man ihm seine Rechnungen nicht bezahlte und er sie aufgrund hoher Gerichtsgebühren, die im Voraus zu entrichten sind, juristisch nicht durchsetzen konnte. Mancher Familienvater kam in erhebliche Schwierigkeiten, weil sein Chef nicht daran dachte, seine Mitarbeiter pünktlich zu bezahlen. Dass ein solcher Familienvater dann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, dass dann dessen Geschäftspartner und Vermieter ebenfalls betroffen werden und sich diese Kette quasi weiter und fast endlos fortsetzt, wird von denen mit schlechter Zahlungsmoral allzu gern übersehen.

Gott hat auch recht, wenn Er uns lehrt, dass wir vergeben sollen: Wie oft quälen wir uns mit Rachegedanken, nur, weil wir nicht vergeben wollen? Und manch Blutfehde in südlichen Ländern zieht sich über Jahrhunderte hin und trifft Unschuldige! Was hat die Erz- und Erbfeindschaft zwischen Frankreich und Deutschland über die Jahrhunderte außer einem Meer von Blut und Tränen gebracht? Da ist die Völkerfreundschaft zwischen beiden Ländern doch wesentlich besser!

Manchem, der an mir schuldig geworden ist, konnte ich glücklicherweise vergeben: Das hat sehr viel Last von meiner Seele genommen, und es hat dafür gesorgt, dass ich einem ehemaligen Nachbarn, mit dem ich lange auf Kriegsfuß stand, aber mich mit ihm versöhnte, Christus bekennen konnte.

Und wie ist es denn mit falsch Zeugnis reden wider seinem Nächsten? Viele Existenzen gehen doch zu Bruch, weil man ganze Firmen in den Ruin geredet hat! Mancher wurde aus einem Betrieb heraus gemobbt und muss nun von Hartz IV leben, weil er von seinen Kollegen aus dem Betrieb gemobbt wurde. Von den seelischen Auswirkungen verleumderischer Reden möchte ich erst gar nicht reden.

Wenn die Bibel uns Gebote gibt, dann sind es gute, vollkommene Gebote. Wenn wir über sie nachdenken, wird uns klar, dass sie Sinn machen, und wenn wir sie umsetzen, dann gelingt unser Leben besser. Gottes Gebote sind keine theologischen Hypothesen, die fein zu lesen sind, sondern praktische Anweisungen, damit das Leben gelingt.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Vergebung ist wichtig! (Themenbereich: Vergebung gewähren)
Die Bibel - Legende oder Wahrheit? (Themenbereich: Glaubwürdigkeit der Bibel)
Lobsinget vor Freude! Der Vater ruft heute (Themenbereich: Glaubwürdigkeit der Bibel)
Was bedeutet die Bibel für Dich? (Themenbereich: Bibel)
Mein Lieblingsbuch - die Bibel (Themenbereich: Bibel)
Übersetzung oder Übertragung (Themenbereich: Bibel)
Wie erkenne ich Gottes Willen? (Themenbereich: Bibel)
Von der Feindesliebe! (Themenbereich: Vergebung gewähren)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Vergebung gewähren
Themenbereich Heilige Schrift
Themenbereich Bibelentstehung



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...