Leid

Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.11.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Liebe ist das oberste Gebot!

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1. Kor. 13,13

Lasst uns beständig danach streben,
Glaube, Hoffnung und Liebe zu leben,
und uns nicht in Nebensachen verlieren,
welche zum Zielerreichen nicht tangieren!

Frage: Hat bei Ihnen die Liebe auch den größten Stellenwert? Setzen Sie in ihrem Leben die Prioritäten richtig?

Zu beachten: In seinen Sendschreiben fordert Jesus die „erste Liebe“ ein und wird nur solche bei der Entrückung zu sich holen, die ihn aufrichtig mit der ersten Liebe und ganzem Herzen und allen Kräften lieben (oberstes Gebot; Markus 12,30). Beachtenswert ist auch „nun aber bleiben“: In Vers 8 ist von prophetischer Rede, Erkenntnis und Zungenrede die Rede, die im Gegensatz zur Liebe aufhören – wie bereits geschehen: Die Bibel ist fertiggestellt und das Erkennungszeichen für die „Zeit der Heiden“ ist nicht nur überflüssig, sondern diese Zeit geht sogar in Kürze zu Ende! Ab Vers 9 wird dann noch unser Stückwerk-Wissen aufgeführt. Übrig bleiben in der Tat nur Glaube, Hoffnung und Liebe - welche wir in den kommenden 3 Tagen genauer betrachten wollen. Lasst uns mit allen Kräften danach streben!

Leid

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Wenn die Dunkelheit am tiefsten ist



So spricht der Herr zu Kyrus, seinem Gesalbten, dessen rechte Hand ich ergriffen habe, um Völker vor ihm niederzuwerfen und die Lenden der Könige zu entgürten, um Türen vor ihm zu öffnen und Tore, damit sie nicht geschlossen bleiben:

Jesaja 45,1 (Schlachter 2000)


Wie Gott der HERR der Schöpfung ist, so ist Er auch der HERR der Geschichte. Immer wieder hat Er die Geschichte anders gelenkt, als es Menschen erwartet hatten. In der Zeit, auf die sich die Prophetie der zitierten Jesajastelle bezieht, fiel es dem Volk Israel schwer zu verstehen, dass Gott ausgerechnet den heidnischen persischen König Kyros gebrauchen würde, um Israel aus der Verbannung heimzuführen und den Tempel in Jerusalem neu zu bauen. Aber genau so ist es gekommen. Gott hat die Freiheit zu tun, was Er will, und kann auch Heiden in Seinen Dienst stellen. Ob Menschen an Gott glauben oder nicht - ihr Leben liegt in Seiner Hand.

Vielleicht fällt es auch Ihnen schwer, das zu verstehen: dass es einen allmächtigen Gott gibt, der Ihr und mein Leben in Seiner Hand hält. Vielleicht haben Sie sich manche Situation im voraus anders vorgestellt, als sie dann eingetroffen ist. Vielleicht haben Sie beispielsweise in Krankheitsnot um Genesung gebetet - und doch sind Sie nicht gesund geworden. Ja, die Führungen Gottes sind manchmal schwer zu verstehen. Und dann ist es gut, sich bewusst zu halten, dass Gott in seiner Allmacht weiter sieht als Sie und ich. Er weiß, wozu zum Beispiel eine Krankheit gut sein kann. Sie kann in die Stille und zur Besinnung führen, sie kann uns demütig machen, sie kann uns näher zu Gott bringen. Manche Situation, die zunächst dunkel aussah, wird im Rückblick als segensvoll erkannt. Und wir können die Führungen und Zulassungen Gottes meistens erst im Rückblick verstehen.

Wenn die Dunkelheit am tiefsten ist
und kein Hoffnungslicht mehr schimmert,
wenn du depressiv und mutlos bist
und kein Mensch sich um dich kümmert,
darfst du wissen: Er ist da.

Wenn die Angst dir fast den Atem raubt
und du nicht mehr wagst zu schreien,
wenn du den beneidest, der noch glaubt,
einer könnte uns befreien,
darfst du wissen: Er ist da.

Auch wenn du jetzt überhaupt nichts fühlst,
darfst du wissen: Er ist doch hier.
Auch wenn du von ihm nichts wissen willst,
darfst du wissen: Er ist bei dir.
Du darfst wissen: Er ist da.

Jesus liebt dich. Jesus hält dich.
Er ist bei dir jeden Tag.


(-Autor: Lothar Gassmann)


  Copyright © by Lothar Gassmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Leid (Themenbereich: Leid)
Seht auf das Kreuz, an dem Jesus der HERR hing (Themenbereich: Leid)
Brich dem Hungrigen dein Brot (Themenbereich: Leid)
Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachten (Themenbereich: Leid)
Wir aber, die wir stark sind (Themenbereich: Leid)
Ist Jammern erlaubt? (Themenbereich: Leid)
Gott kann Dich brauchen! (Themenbereich: Gottes Wege)
Gott ist mein Trost, mein Licht in der Nacht (Themenbereich: Leid)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Leid
Themenbereich schmaler Weg



Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Der wiederkommende Herr

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis