Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gebote Gottes
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.01.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus von ganzem Herzen lieben

Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, wenn ihr meinen Geliebten findet, was sollt ihr ihm berichten? Dass ich krank bin vor Liebe!

Hohelied 5,8

Jesus Christus, Dich will ich lieben, Du, mein Begehr,
für Dich will ich ganz leben, denn ich lieb Dich sehr!
Wann darf ich Dich sehen, wann wirst Du endlich kommen,
wann holst Du Deine Brautgemeinde – all die Frommen?

Frage: Liebe ich Jesus Christus entsprechend dem obersten Gebot von ganzem Herzen und allen meinen Kräften?

Tipp: Der heutige Bibelvers bezieht sich auf Jesus und seine Brautgemeinde, welche ihn sucht und sich nach Gemeinschaft mit Jesus sehnt! Gerade jetzt, wo wir angesichts vieler Zeichen auf die Entrückung warten, kommt dies besonders zum tragen. Weltweit sieht man daher bei „klugen Jungfrauen“ (Matth. 25) wie sie Jesus herbeisehnen und nach weiteren Zeichen seines Kommens Ausschau halten. So wie sich jedes verliebte Paar nach Gemeinschaft sehnt, so ist dies auch beiderseitig(!) bei Jesus und der Brautgemeinde der Fall. Christen die Jesu Kommen nicht herbeisehnen und „krank vor Liebe“ sind, sollten ihren geistlichen Stand dringend prüfen! Es ist gerade ein Zeichen der „törichten Jungfrauen“, dass ihr Liebesfeuer am erlöschen ist! Lasst uns also für Jesus Christus brennen, für Sein Kommen bereit sein und Ihn weiter „herbeisehnen“!

Gebote Gottes

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gott prüft unser Herz



Wie das Feuer Silber und der Ofen Gold, also prüft der HERR die Herzen.

Sprüche 17,3 (Luther 1912)


Als Schüler waren oder sind wir nervös, wenn es um Prüfungen geht, sei es eine Hausaufgabenüberprüfung, sei es ein Test oder eine Klassenarbeit, sei es die Abschlussprüfung auf einer Berufsfachschule oder die Abiturprüfung. Auch Auszubildende und Fahrschüler kennen diese Nervosität, wenn es darum geht, ihr Wissen und Können zu zeigen. Mancher stellt dann doch etwas zu spät fest, dass er intensiver hätte zuhören und eifriger hätte üben und lernen sollen.

Heutzutage sind Qualitätskontrollen gang und gäbe: Zertifizierungen sollen belegen, dass ein Unternehmen Qualität produziert. Es gibt auch Zertifizierungen, die belegen sollen, dass ein Unternehmen sich verantwortungsbewusst und nachhaltig z. B. im Umweltschutz oder bei der Beachtung artgerechter Haltung von Tieren verhält. Auch die Zertifizierung "Fair Company" gibt es, in denen sich Firmen dazu verpflichten, keine sozialversicherungspflichtigen Stellen mit unbezahlten Praktikanten und Daueraushilfen zu besetzen.

Unternehmer sind auch immer etwas nervös, wenn sie vom Finanzamt oder von der Lebensmittelüberwachung oder aber der Berufsgenossenschaft überprüft werden, und das gilt auch dann, wenn sie sich wirklich penibel an die Vorschriften halten, doch niemand kann sich von Fehlern freisprechen. Wir sind eben alle nur Menschen, und Menschen machen Fehler. Das ist nun einmal so.

Gott weiß das natürlich auch: Er ist unser Schöpfer und kennt uns auf das Genaueste. Er möchte unsere Liebe, und Er möchte, dass wir uns nach Seinen Geboten ausrichten; beides gehört eng zusammen und sind untrennbar wie siamesische Zwillinge, die nur ein gemeinsames Herz haben.

Unser Herz wird von Gott geprüft wie Silber im Tiegel und Gold im Ofen. Deshalb lässt Gott zu, dass wir durch Versuchungen gehen, dass wir Leid erfahren, dass wir uns mit Zweifeln auseinander setzen müssen. Wer sich in Leid bewährt, dem kann man auch Einiges anvertrauen. Eine Freundschaft, die in der Not Bestand hat, hat sich bewährt. So sollen wir uns auch bewähren in Krisenzeiten: Zeigen wir uns da als stark, dann hat unser Glaube Bestand und ist fest. Durch Prüfungen wird also der Spreu vom Weizen getrennt; es genügt nicht, ein Schönwetterchrist zu sein, einer also, dessen Glaube nur dann da ist, wenn es sich für ihn lohnt, wenn er damit zeigen kann, wie fromm er ist oder wenn er dadurch Geschäfte mit Kirchen und Christen machen kann, sich aber dann verabschiedet, wenn es Schwierigkeiten gibt und Gegenwind einem ins Gesicht bläst.

Prüfung bestanden - das sind die erlösenden Worte bei der Zeugnisvergabe an den Schulen, bei der Aushändigung des Führerscheins, bei der "Freisprechung" nach der Berufsausbildung. Wenn wir uns auf Jesus einlassen und unser Glaube auch dann Bestand hat, wenn wir deshalb Ärger bekommen oder erhebliche Nachteile erfahren, dann sind wir für die Ewigkeit auf der sicheren Seite. Während wir als Schüler und Auszubildende trotz intensivster Bemühungen im Voraus niemals den Erfolg garantieren können, sind wir mit Jesus da auf der absolut sicheren Seite: Wenn wir auf Ihn vertrauen, dann können uns die ärgsten Prüfungen und die größten Versuchungen nichts anhaben. Jesus ist der, der uns alle Prüfungen des Lebens bestehen lässt und durch den wir, wenn wir an Ihn glauben, frei gesprochen sind.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Gottes Schöpfung (Themenbereich: Gottes Gebote)
Du sollst anbeten den HERRN, deinen Gott (Themenbereich: Gottes Gebote)
Du sollst nicht stehlen! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Lassen wir uns warnen! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Männer und Frauen im Gottesdienst (Themenbereich: Gottes Gebote)
Hände weg von Zeichendeutern! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Pflichtübung oder Liebe zu Jesus? (Themenbereich: Gottes Gebote)
Christentum und Tierschutz (Themenbereich: Gottes Gebote)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Prüfung Gottes
Themenbereich Gottes Gebote



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem