Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gebote Gottes
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.02.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Träume setzen uns allzu oft Scheuklappen auf!

Denn wo man viel träumt, da werden auch viel nichtige Worte gemacht. Du aber fürchte Gott!

Prediger 5,6

Herr: Nimm mir meine Träume,
dass ich nicht versäume,
auf Dich stets zu sehen,
den rechten Weg zu gehen!

Frage: Verträumen wir unser Erdenleben oder orientieren wir uns am Wort Gottes?

Mahnung: Wir alle haben Träume, von denen sich die wenigsten auch nur ansatzweise erfüllen. Und dort, wo sie sich mehr oder weniger erfüllen, erfahren wir sehr schnell, dass nichts, aber auch wirklich nichts auf dieser Welt vollkommen ist: Ein Wunsch, der erfüllt ist, gebiert mindestens zwei weitere. Zudem läuft derjenige, der träumt, Gefahr, die Realitäten aus den Augen zu verlieren und zum Fantasten zu werden. Damit aber wird das eigene Potenzial, welches Gott uns geschenkt hat, bedauerlicherweise vergeudet statt zum Segen für einen selbst und für Andere zu werden. Jesus Christus will uns DAS Leben und volle Genüge schenken (Joh. 10,10) – lasst uns nicht blind dafür sein!

Gebote Gottes

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)


Gott prüft unser Herz



Wie das Feuer Silber und der Ofen Gold, also prüft der HERR die Herzen.

Sprüche 17,3 (Luther 1912)


Als Schüler waren oder sind wir nervös, wenn es um Prüfungen geht, sei es eine Hausaufgabenüberprüfung, sei es ein Test oder eine Klassenarbeit, sei es die Abschlussprüfung auf einer Berufsfachschule oder die Abiturprüfung. Auch Auszubildende und Fahrschüler kennen diese Nervosität, wenn es darum geht, ihr Wissen und Können zu zeigen. Mancher stellt dann doch etwas zu spät fest, dass er intensiver hätte zuhören und eifriger hätte üben und lernen sollen.

Heutzutage sind Qualitätskontrollen gang und gäbe: Zertifizierungen sollen belegen, dass ein Unternehmen Qualität produziert. Es gibt auch Zertifizierungen, die belegen sollen, dass ein Unternehmen sich verantwortungsbewusst und nachhaltig z. B. im Umweltschutz oder bei der Beachtung artgerechter Haltung von Tieren verhält. Auch die Zertifizierung "Fair Company" gibt es, in denen sich Firmen dazu verpflichten, keine sozialversicherungspflichtigen Stellen mit unbezahlten Praktikanten und Daueraushilfen zu besetzen.

Unternehmer sind auch immer etwas nervös, wenn sie vom Finanzamt oder von der Lebensmittelüberwachung oder aber der Berufsgenossenschaft überprüft werden, und das gilt auch dann, wenn sie sich wirklich penibel an die Vorschriften halten, doch niemand kann sich von Fehlern freisprechen. Wir sind eben alle nur Menschen, und Menschen machen Fehler. Das ist nun einmal so.

Gott weiß das natürlich auch: Er ist unser Schöpfer und kennt uns auf das Genaueste. Er möchte unsere Liebe, und Er möchte, dass wir uns nach Seinen Geboten ausrichten; beides gehört eng zusammen und sind untrennbar wie siamesische Zwillinge, die nur ein gemeinsames Herz haben.

Unser Herz wird von Gott geprüft wie Silber im Tiegel und Gold im Ofen. Deshalb lässt Gott zu, dass wir durch Versuchungen gehen, dass wir Leid erfahren, dass wir uns mit Zweifeln auseinander setzen müssen. Wer sich in Leid bewährt, dem kann man auch Einiges anvertrauen. Eine Freundschaft, die in der Not Bestand hat, hat sich bewährt. So sollen wir uns auch bewähren in Krisenzeiten: Zeigen wir uns da als stark, dann hat unser Glaube Bestand und ist fest. Durch Prüfungen wird also der Spreu vom Weizen getrennt; es genügt nicht, ein Schönwetterchrist zu sein, einer also, dessen Glaube nur dann da ist, wenn es sich für ihn lohnt, wenn er damit zeigen kann, wie fromm er ist oder wenn er dadurch Geschäfte mit Kirchen und Christen machen kann, sich aber dann verabschiedet, wenn es Schwierigkeiten gibt und Gegenwind einem ins Gesicht bläst.

Prüfung bestanden - das sind die erlösenden Worte bei der Zeugnisvergabe an den Schulen, bei der Aushändigung des Führerscheins, bei der "Freisprechung" nach der Berufsausbildung. Wenn wir uns auf Jesus einlassen und unser Glaube auch dann Bestand hat, wenn wir deshalb Ärger bekommen oder erhebliche Nachteile erfahren, dann sind wir für die Ewigkeit auf der sicheren Seite. Während wir als Schüler und Auszubildende trotz intensivster Bemühungen im Voraus niemals den Erfolg garantieren können, sind wir mit Jesus da auf der absolut sicheren Seite: Wenn wir auf Ihn vertrauen, dann können uns die ärgsten Prüfungen und die größten Versuchungen nichts anhaben. Jesus ist der, der uns alle Prüfungen des Lebens bestehen lässt und durch den wir, wenn wir an Ihn glauben, frei gesprochen sind.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Lassen wir uns warnen! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Männer und Frauen im Gottesdienst (Themenbereich: Gottes Gebote)
Gottes Schöpfung (Themenbereich: Gottes Gebote)
Du sollst anbeten den HERRN, deinen Gott (Themenbereich: Gottes Gebote)
Du sollst nicht stehlen! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren (Themenbereich: Gottes Gebote)
Was ist Sünde eigentlich? (Themenbereich: Gottes Gebote)
Brauchen wir biblische Werte? (Themenbereich: Gottes Gebote)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Prüfung Gottes
Themenbereich Gottes Gebote



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6