Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Die Bibel
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott lieben, danken, loben und anbeten!

Und wenn du gegessen hast und satt geworden bist, dann sollst du den HERRN, deinen Gott, loben für das gute Land, das er dir gegeben hat. Hüte dich, dass du den HERRN, deinen Gott, nicht vergisst.

5.Mose 8,10-11a

Lasst uns unseren Gott dort droben
für Wohltaten danken und loben,
Ihm jeden Tag Ruhm und Preis geben
und stets zu seiner Ehre leben

Frage: Denken wir bei allen Segnungen und Wohltaten an deren Quelle: Jesus Christus? Loben und danken wir Ihn auch für all dies?

Tipp: Die meisten Menschen essen und werden satt – aber denken nicht an den Schöpfer der all dies erst möglich machte und der uns das Leben gegeben hat. Gehören Sie zu diesen oder zu der Gruppe von der Psalm 16,8a spricht: „Ich habe den HERRN allezeit vor Augen“? Der heutige Bibelvers ermahnt uns, Gott den HERRN ja nicht zu vergessen und Ihn für alles „satt werden“ zu loben. Von Abraham, Isaak, David, Hiob etc. heißt es, dass sie im hohen Alter „lebenssatt“ waren, also ein erfülltes, gesegnetes Leben hatten. Aber sie gaben Gott die Ehre dafür! Lasst uns ihnen nachahmen und auch Jesus Christus, unserem HERRN und Heiland für all Wohltaten danken, loben und preisen! Gründe gibt es wahrlich genug!

Die Bibel - das Buch der Bücher

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibel-Menüs geblättert werden)


Gottes Wort genau nehmen


Im 3. Buch Mose (Levitikus) werden in den ersten Kapiteln die Vorschriften für die Opfer, die man Gott darzubringen hatte, sehr ausführlich aufgelistet und beschrieben: Alles hatte perfekt zu sein, und es galt, vieles haargenau zu beachten. Das ist auch eine Aufforderung an uns, auch wenn wir durch das Opfer, das Jesus auf Golgatha für uns gebracht hat, selbst keine Opfer mehr bringen müssen. Warum?

Als Menschen gehen wir gern den Weg des geringsten Widerstandes: Wir machen es uns so einfach wie möglich. Stress und unsere immer schnelllebige Zeit lassen uns zudem immer oberflächlicher werden. Ich selbst muss zugeben, dass ich nicht immer so exakt arbeite und handle, wie es sein sollte. Manchmal fällt es uns schwer, uns zu konzentrieren.

Aber die Art, wie wir etwas tun, zeigt, wie wichtig uns eine Sache ist. Personalchefs z. B. achten sehr darauf, ob die Bewerbermappen sauber sind und ordentlich: Flecken, Schreibfehler und Eselsohren sind Äußerlichkeiten, an denen man erkennt, ob man Wert auf seine Bewerbung und die dahinter stehende Stelle legt oder nicht. Wer von uns schon einmal Liebesbriefe geschrieben hat, weiß, wieviel Mühe man sich gibt, wenn man einen bestimmten Menschen wirklich liebt: Man achtet auf Schönschrift, man benutzt schöneres Papier, und Mädchen versehen ihre Liebesbriefe oft auch mit ihrem Parfum.

So ist es mit allem: Für Handwerker, die eine traditionelle Einstellung zu ihrer Arbeit haben, ist es eine Selbstverständlichkeit, gründlich und genau zu arbeiten. Bei Rechtsanwälten, Notaren und Bilanzbuchhaltern ist eine sehr genaue Arbeit, die man auch pedantisch nennen könnte, wichtig.

Wie wir etwas tun, zeigt nicht nur unsere Einstellung und nicht nur, wie wir unsere Prioritäten setzen, sondern auch, wie es mit unserer Arbeitsmoral bestellt ist; daran ist zu erkennen, wie wichtig uns Menschen sind. Wer seine Frau wertschätzt, kommt niemals auf die Idee, ihr irgendwelche verwelkten Blumen zu schenken. An Kleinigkeiten lässt sich oft auch erkennen, ob jemand wirklich sauber ist und ob eine Person Selbstachtung hat oder es an ihr missen lässt.

All diese Beispiele machen deutlich, dass wir um so genauer sind, je wichtiger uns eine Sache oder ein Mensch ist. Sollten wir mit Gott da anders sein? - Wenn Er uns wichtig ist, dann ist für uns Bibellese und Gebet wichtiger Bestandteil unseres Glaubenslebens. Wir überfliegen dabei die Bibel nicht, und wir leiern dann auch keine Gebete herunter, wenn Gott uns wirklich wichtig ist. Je wichtiger uns Gottes Wort ist, umso mehr streben wir danach, Sein Wort im Alltag möglichst gut umzusetzen. Ist uns Gott wichtig, versuchen wir, Seine Weisungen genau umzusetzen.

Das hat allerdings mit einer falsch verstandenen Gesetzlichkeit nichts zu tun. Es geht uns um eine gute Beziehung. Wir halten Seine Gebote nicht aus Pflicht, nicht aus Berechnung, sondern aus Liebe. Wenn wir Gottes Worte genau nehmen, dann zeigen wir, dass uns die Beziehung zu Gott wichtig ist und wie sehr wir Ihn lieben.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Du sollst nicht stehlen! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Lassen wir uns warnen! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Du sollst anbeten den HERRN, deinen Gott (Themenbereich: Gottes Gebote)
Die Gemeinde ist die Braut Christi (Themenbereich: Gemeinschaft mit Gott)
Männer und Frauen im Gottesdienst (Themenbereich: Gottes Gebote)
Gottes Schöpfung (Themenbereich: Gottes Gebote)
Was ist Sünde eigentlich? (Themenbereich: Gottes Gebote)
Mahnung zur Heiligung! (Themenbereich: Gottes Gebote)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Gebote
Themenbereich Gottesgemeinschaft



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...