Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weitere Themen ...
Artikel verschiedener Autoren über den biblisch-christlichen Glauben

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.08.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Bei geschwisterlicher Eintracht ist der beste Boden für den Segen Gottes.

Siehe, wie fein und lieblich ist`s, wenn Brüder einträchtig beieinander wohnen. Denn dort verheisst der Herr Segen und Leben bis in Ewigkeit.

Psalm 133,1/3

Satan sucht so oft zu stören
Einheit und Gelassenheit.
Aber die Gott angehören,
steht der Segen schon bereit.
Lasst uns einig vor Gott stehn,
dann könnt ihr euch siegen sehn.

Frage: Woran liegt es, wenn so viele Menschen uneinig untereinander sind?

Vorschlag: Der Teufel wird auch der Durcheinanderbringer genannt. Er hasst es, wenn Glaubensgeschwister einig untereinander sind. Wer sich vom Heiligen Geist leiten lässt, der kann in Demut den Andern höher achten als sich selbst. Das ist Liebe, von Gott gewirkt. Hier segnet uns der Allmächtige, unser himmlischer Vater.

Weitere Themen ...

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

146

147

148

149

150

151

152

153

154

155

156

157

158

159

160

161

162

163

164

165

166

167

168

169

170

171

172

173

174

175

176

177

178

179

180

181

182

183

184

185

186

187

188

189

190

191

192

193

194

195

196

197

198

199

200

201

202

203

204

205

206

207

208

209

210

211

212

213

214

215

216

217

218

219

220

221

222

223

224

225

226

227

228

229

230

231

232

233

234

235

236

237

238

239

240

241

242

243

244

245

246

247

248

249

250

251

252

253

254

255

256

257

258

259

260

261

262

263

264

265

266

267

268

269

270

271

272

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des christliche Themen-Menüs geblättert werden)


Esther wird Königin



Nach diesen Geschichten, da der Grimm des Königs Ahasveros sich gelegt hatte, gedachte er an Vasthi, was sie getan hatte und was über sie beschlossen war....

Esther 2, 1-23 (Luther 1912)


Eigentlich war Esther eine Gefangene, die mit ihrem Volk von Juda nach Babylon geführt worden war: In diesen frühen Zeiten der Menschheitsgeschichte bedeutete dies in der Regel, nicht mehr als ein Sklave zu sein, den man beliebig kaufen oder veräußern konnte. Wer hätte gedacht, dass sie Königin werden würde?

Sicher kam ihr dabei der kluge Ratschlags ihres Onkels Mordechai, den sie befolgte, zugute: Sie verschwieg ihre Herkunft und auch, zu welchem Volk sie gehörte. Das sollte sich als Segen in den späteren Verwicklungen heraus stellen. Auch für uns ist das eine Lehre: Wir müssen zwar immer wissen, was wir sagen, aber niemals immer alles sagen, was wir wissen. Es kommt immer darauf an, was wir wo wann in welchem Zusammenhang sagen. Klugheit und Weisheit sind hier entscheidende Vorteile.

Esthers Schönheit und Anmut hat ihr geholfen, dass sie Königin wurde, doch weil sie Gnade bei allen fand, die ihr begegneten, können wir davon ausgehen, dass Esther nicht nur schön war, sondern auch ein angenehmes, freundliches und warmherziges Wesen hatte. Das hatte sehr viel mit dem Glauben an den einzig wahren Gott zu tun: Wer sich nach Ihm ausrichtet, der fragt nach Seinen Geboten und handelt so gut er kann danach. Was wir tun, prägt uns und macht uns zu dem, was wir sind. Wer Liebe übt so wie Gott es will, der wird auch liebevoll.

Wie angenehm ihre Art gewesen sein muss, erkennen wir auch daran, dass uns von keinen Eifersüchteleien im Frauenhaus berichtet wird: Obwohl die anderen Frauen länger mit Ahasveros verheiratet und wären so gesehen eigentlich eher dran gewesen, Königin zu werden. Doch man respektierte die Entscheidung des Königs, und es ist anzunehmen, dass die Frauen es Esther gönnten, dass sie Königin wurde.

Hier zeigt sich gleichsam, dass Gott alle Fäden in der Hand hält und Er die Dinge zum Besten Seiner Kinder richtet. Er wusste um die Intrigen, die gegen das jüdische Volk vom Kämmerer geschmiedet wurden, und so sorgte Er dafür, dass Esther an der richtigen Stelle war, um ihrem Volk zur rechten Stunde zu helfen. Damit wandte sie gleich eine große Schuld vom König, die Er aufgrund falscher Berater getroffen hätte.

Es zeigt sich hierbei auch, dass die, die in Gottes Nachfolge stehen, gesegnet sind und damit den Segen Gottes weitergeben. Das kann der Schutz vor Sünde und falschen Entscheidungen genauso sein wie praktische Nächstenliebe oder die gute Beratung bei Vorhaben. Zugleich ist es eine vielfache Erfahrung von Arbeitgebern, dass christliche Arbeitnehmer im Allgemeinen engagierter sind und seltener krank, schneller genesen und zuverlässiger sind.

Der König hat sicher zunächst nach der äußeren Schönheit geschaut und dabei das Glück gehabt, eine noch grössere innere Schönheit zu bekommen. Diese innere Schönheit Esthers ist durch das Wirken Gottes entstanden. Sind wir auch bereit, Gott in uns wirken zu lassen, damit Er uns umwandelt? Sind wir bereit, Jesus immer ähnlicher zu werden und damit nach Seinem Bild und in Seine Schönheit umwandelt zu lassen? - Wenn wir das sind, dann werden wir zum Segen für unsere Familien, für unsere Nachbarn, unsere Arbeitskollegen, unsere Freunde, unsere Bekannten, unsere Gemeinden. Wir sind dann wie ein Stein, der ins Wasser fällt und seine Kreise zieht. Lassen wir uns wie Esther darauf ein.


(Autor: Markus Kenn)


  Copyright © by Markus Kenn, www.christliche-themen.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Ähnliche Artikel, Gedichte etc. auf www.christliche-themen.de:
Die Reifeprüfung (eine wahre Geschichte) (Themenbereich: Gehorsam)
Der Prophet Jona und ich (Themenbereich: Gehorsam)
In Christus liegen alle Schätze der Weisheit (Themenbereich: Weisheit)
Die Furcht des Herrn ... (Themenbereich: Weisheit)
Nur bei Gott ist die volle Macht (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Ist Jesus wirklich Dein Herr? (Themenbereich: Gehorsam)
Lies die Bibel ! (Themenbereich: Weisheit)
Von Jetzt auf Sofort! (Themenbereich: Gehorsam)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Allmacht Gottes
Themenbereich Gehorsam
Themenbereich Weisheiten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen

Christliche Lyrik

Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...